Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Reviews der Band
Dimmu Borgir - Abrahadabra

Dimmu Borgir

"Abrahadabra"
CD-Review, 14091 mal gelesen, 20.09.2010 Wertung 08/10
Dimmu Borgir - World Misanthropy

Dimmu Borgir

"World Misanthropy"
DVD-Review, 5836 mal gelesen, 19.07.2009
Dimmu Borgir - In Sorte Diaboli

Dimmu Borgir

"In Sorte Diaboli"
CD-Review, 12984 mal gelesen, 23.04.2007 Wertung 05/10
Dimmu Borgir - Stormblåst 2005

Dimmu Borgir

"Stormblåst 2005"
CD-Review, 9997 mal gelesen, 01.11.2005
Dimmu Borgir - Death Cult Armageddon

Dimmu Borgir

"Death Cult Armageddon"
CD-Review, 14055 mal gelesen, 31.08.2003 Wertung 08/10

Interviews der Band
Dimmu Borgir
Interview mit Silenoz zu "Abrahadabra"
3219 mal gelesen, 06.09.2010
Dimmu Borgir
Interview mit Shagrath und Silenoz zu "In Sorte Diaboli"
18134 mal gelesen, 23.04.2007
Dimmu Borgir
Dimmu Borgir
11272 mal gelesen, 02.10.2005

Specials der Band
Dimmu Borgir
Das meint die Redaktion zu "Abrahadabra"
4580 mal gelesen, 29.09.2010
Dimmu Borgir
Das meint die Redaktion zu "In Sorte Diaboli"
12343 mal gelesen, 23.04.2007

News der Band

23.09.2011

Die norwegischen Symphonic Black Metaller DIMMU BORGIR haben drei weitere Shows zur kommenden Euro-Tour bekannt gegeben. 10 Nov 2011 – Hamburg,...

06.07.2011

Nachdem die norwegischen Black Metaller DIMMU BORGIR am 28. Mai 2011 im norwegischen Oslo eine Sonder-Show mit dem norwegischen Rundfunk-Orchester...

13.01.2011

Die Single "Gateways" des aktuellen Albums "Abrahadabra" der Norweger von DIMMU BORGIR ist ab sofort bei JamLegend (Link) verfügbar.

03.01.2011

Die Norweger DIMMU BORGIR haben das neue Video zum Song "Dimmu Borgir", der aus dem aktuellen Album "Abrahadabra" stammt, über ihr...

09.10.2010

Wer hätte es gedacht? DIMMU BORGIR landen auch mit ihrem neuen Album "Abrahadabra" weltweit in den Charts. In ihrer Heimat Norwegen sogar...


Live-Reviews der Band
19.09.2014
8534 mal gelesen, 19.09.2014
19.09.2014
5973 mal gelesen, 19.09.2014
19.09.2014
3597 mal gelesen, 19.09.2014

Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Festivalbericht Rock'n'Heim 2014 Live-Review

Rock'n'Heim

Nachdem das Rock'n'Heim im letzten Jahr zum ersten Mal sehr erfolgreich auf dem Hockenheimring in...
Live-Review

Bülent Ceylan

Daheim ist es eben immer am schönsten. Im Fall von BÜLENT CEYLAN ist das Mannheim und wenn er...
Konzertbericht

Selten hat mich die Besetzung eines Tour-Packages so verwundert wie die der “Ballroom Blitz Tour 2010”, die mich und eine ansehnliche Menge Zuschauer am heutigen Abend ins Münchner Zenith verschlägt. Denn unterstützt werden die Kalifornier von KORN, die die Tour headlinen und ihr neues Album “Ko/n III - Remember Who You Are” präsentieren, von den norwegischen Vorzeige-Symphonic Black Metallern DIMMU BORGIR (!) und den jungen britischen Rockern von TURBOWOLF. Dieser sehr gewagten Zusammenstellung ist es bestimmt auch geschuldet, dass das Zenith zwar recht gut gefüllt, aber bei weitem nicht ausverkauft ist (das könnte allerdings auch an dem sehr deftigen Ticket-Preis liegen).

Leider jedoch erwartet mich an diesem Abend bereits kurz nach der Ankunft vor Ort eine böse Überraschung: Die Presseliste liegt nicht an der Kasse vor. Was so viel heißt wie: Eineinhalb Stunden vor der Halle stehen, warten und hoffen, dass diese schnell eintrudelt, doch als wäre das noch nicht genug, beginnt es schon nach wenigen Minuten stark und durchgängig zu regnen. Auch das könnte meine Vorfreude auf die Show von DIMMU BORGIR normalerweise nicht trüben, doch zu guter Letzt segnet nun auch noch meine treu ergebene Digicam im strömenden Regen das Zeitliche, weshalb dieser Bericht leider ohne Konzert-Fotos auskommen muss.

Als die Liste dann endlich doch noch ihren Weg an die Kasse findet und wir uns völlig durchnässt und halb erfroren in die Halle schlagen können, stimmen TURBOWOLF auch schon eine der letzten Nummern ihres 30-minütigen Sets an. Ein detailliertes Bild kann ich mir von den Briten also nicht mehr machen, doch einen guten Eindruck kann der Fünfer auf jeden Fall noch hinterlassen. So bieten die Jungs aus Bristol eine interessante musikalische Mischung aus Rock 'N' Roll und diversen modernen Metal-Genres, garniert mit Synthie-Einsprengseln, an, die besonders bei den KORN-Fans Anklang findet. Mir persönlich ist der Stil der Briten zwar etwas zu durchwachsen und teilweise sehr gewöhnungsbedürftig, doch die Fünf geben auf der Bühne restlos alles, strahlen dabei so immense Energie und Spielfreude aus, sodass man unweigerlich mitgerissen wird.

Ballroom Blitz Tour-Flyer


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: