Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Cradle of Filth - Total Fucking Darkness Re-Release

Cradle of Filth

"Total Fucking Darkness Re-Release"
CD-Review, 1466 mal gelesen, 23.05.2014
Cradle of Filth - The Manticore And Other Horrors

Cradle of Filth

"The Manticore And Other Horrors "
CD-Review, 6433 mal gelesen, 28.10.2012 Wertung 08/10
Cradle of Filth - Midnight In The Labyrinth

Cradle of Filth

"Midnight In The Labyrinth"
CD-Review, 4729 mal gelesen, 03.05.2012 Wertung 08/10
Cradle of Filth - Evermore Darkly

Cradle of Filth

"Evermore Darkly"
CD-Review, 2096 mal gelesen, 17.11.2011
Cradle of Filth - Darkly, Darkly, Venus Aversa

Cradle of Filth

"Darkly, Darkly, Venus Aversa"
CD-Review, 6937 mal gelesen, 29.10.2010 Wertung 08/10

Interviews der Band
Cradle of Filth
Interview mit Paul Allender
4339 mal gelesen, 11.10.2008

News der Band

02.07.2014

Völlig überraschend gehen CRADLE OF FILTH und ihr langjähriger Gitarrist Paul Allender getrennte Wege: im Interview mit Bleedin Lout spricht...

26.02.2014

CRADLE OF FILTH gehen nicht nur "back to the roots", sondern sogar noch ein Schrittchen weiter zurück. Die Briten kündigen an, am 02.05.2014 ihr...

28.10.2012

Gefühlt länger als die Band selbst existieren auch Protestführer, die den Briten CRADLE OF FILTH ihren künstlerischen Wert absprechen wollen, und...

24.10.2012

Die britischen Düster-Metaller CRADLE OF FILTH präsentieren mit "Frost On Her Pillow" ein Video von ihrem neuen Album "The Manticore And Other...

17.10.2012

CRADLE OF FILTH geben einen Einblick hinter die Kulissen vom "Frost On Her Pillow" Videodreh. Der Song ist vom kommenden Album "The Manticore And...


Live-Reviews der Band
01.08.2014
4081 mal gelesen, 01.08.2014
Tattoo The Planet
5312 mal gelesen, 01.08.2014

Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Kommen mit Orchester nach Deutschland news

Apocalyptica

Die finnischen Cello-Rocker APOCALYPTICA gehen zum ersten Mal in der Bandgeschichte mit...
CD-Review

Harder, Darker, Faster: Thornography Deluxe

Artikel veröffentlicht am 09.02.2008 | 5490 mal gelesen

"Faster, Harder, SCOOTER!" Ups, falsches Set... also... Im Oktober 2006 erschien "Thornography", das bis dato 7. (echte) Studioalbum der viel geliebten und gehassten Engländer. Nun wird das Album ordentlich aufgemotzt in einer DVD+CD Special Edition nachgereicht, wobei die Betonung ganz eindeutig auf der DVD liegt (die deshalb auch die Katalognummer CD01 trägt - CD02 ist das reguläre CD-Album).

Zum Album selbst hat Kollege Norman ja schon eine Rezension geschrieben - ich gehörte damals eher zu jenen, für die "Thornography" eher ernüchternd gewesen ist. Klar, es gab einige Perlen, wie z.B. "Dirge Inferno" oder "Lovesick For Mina", aber so ganz konnte ich mich mit dem neuen Weg von CRADLE OF FILTH nicht anfreunden.

Nun aber zur DVD, die im sog. "MVI"-Format zunächst wie der neueste Hit klingt, hinter der sich aber ein schon bewährtes Konzept verbirgt, nämlich die Verbindung eines multimedialen Tonträgers mit Online-Inhalten. Nun ist das mit der Onlinerei ja immer so eine Sache, und im Prinzip fängt es schon mit der Webadresse einer Band an. Hat sich diese nämlich erst einmal aufgelöst, verschwinden oftmals auch deren virtuelle Existenzen im Datennirvana. Aber selbst Online-Features von noch aktiven Künstlern (die Ende der 90er z.B. mit "HyperCD" gearbeitet haben) findet man oftmals nicht mehr - und diese kurze Halbwertszeit kratzt dann schon ein bißchen an der Attraktivität von solchen Extras.

MVI geht nun eher in die Richtung, die man auch bei Opendisc verfolgt: Der Nutzer legt die CD/DVD ein, verbindet sich mit einem Server, und kann allerlei Multimediakrams abrufen, der (hoffentlich) regelmäßig aktualisiert wird. Wenn man mal von solch' unnötigem Kitsch wie Buddy Icons oder Wallpapers absieht, dürfte es sich durchaus lohnen, hin und wieder vorbeizuschauen, um eventuell exklusive Songs herunterladen zu können.

Sehr lobenswert finde ich, dass Roadrunner Records diese DVD sehr nutzerfreundlich ausgestattet haben. Das fängt beim Album an, welches mitsamt den Bonustracks im MP3-Format (ohne DRM!) vorliegt, und das in höchster Qualität (320 kbps CBR, da freut sich das Ohr!).
Desweiteren gibt es Videoclips zu "Temptation", "Tonight In Flames" und "The Foetus Of A New Day Kicking" sowie ein ausführliches Making-Of zu letzterem.
Neben Desktop-Schnickschnack und einer etwas spärlichen Fotogalerie hat man Zugriff auf alle Songtexte, sowie das Booklet in digitaler Form.
Ein besonderes Schmankerl kommt in Form der Nu-Myx-Software, mit der man seine eigene Mixe von "Lovesick For Mina" und "Under Huntress Moon" erstellen kann.

Soviel zum DVD-ROM-Part. Wer keine Lust hat, sich das alles am PC anzuschauen, kann natürlich mit jedem handelsüblichen DVD-Player auf den DVD-Audio/Video Teil der DVD zugreifen. Auch hier gibt es das komplette Album inkl. Bonustracks, sowie die Videos.

Mit "The Byronic Man" gab es ja schon ein Gastspiel in Form von HIM-Frontmann Ville Valo, weitere Auftritte gibt es bei den Bonustracks, z.B. von Martin Walkyier (SABBAT, SKYCLAD). Und zum HEAVEN 17-Cover "Temptation" gesellen sich zwei weitere: "Halloween II" (von Glenn Danzig's erster Band SAMHAIN) und "Stay" von SHAKESPEAR'S SISTER, welches leider die emotionale Stärke des Vorbilds nicht erreichen kann. Trotzdem sind die insgesamt 6 Songs eine lohnenswerte Ergänzung zum Album.

"Thornography Deluxe" ist also ein ziemlich fetter Brocken geworden, der vor allem für die Leute interessant ist, die sich das Album bisher nicht zugelegt haben. Die Ausführung ist sehr lobenswert, leider gab es bisher noch keine exklusiven Downloads, aber das ändert sich ja sicherlich bald.
Auf jeden Fall ist es ein Package, welches sich den Titel "Deluxe" auch wirklich verdient hat, ganz im Gegensatz zu anderen Veröffentlichungen, bei denen sich hinter diesem Lockwort eine ziemlich freche Mogelpackung verbirgt.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen:

melden Wertung 00/10 Deleted User | 12.02.2008 | 01:00 Uhr

Mag ja sein, dass die DVD gut gemacht ist. Dennoch bleibt der bittere Beigeschmack der Fanverarsche. Hier soll doppelt abkassiert werden. Das ganze Brimborium und Tralala mach ja noch so aufwendig sein. Als Fan muss ich dennoch doppelt in die Tasche...  

melden Wertung 06/10 Deleted User | 12.02.2008 | 01:00 Uhr

Das ganze ist schön und gut... aber zum vollen Kaufpreis??? naja... Außerdem finde ich es ziemlich idiotisch die 6 Bonus-Songs nur auf die DVD zu hauen, sodass man sie gar nicht über den normalen CD-Player abspielen kann. Warum sind...  

melden Wertung 08/10 Deleted User | 13.02.2008 | 01:00 Uhr

Dafür ist auf der DVD das komplette Album inkl. Bonustracks im MP3 Format in 320 kbps (CBR) drauf, das entschädigt das Ganze finde ich. Ansonsten gute Rezi.