Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Der Weg Einer Freiheit - Unstille

Der Weg Einer Freiheit

"Unstille"
CD-Review, 5893 mal gelesen, 15.06.2012 Wertung 08/10
Der Weg Einer Freiheit - Agonie EP

Der Weg Einer Freiheit

"Agonie EP"
CD-Review, 4592 mal gelesen, 28.07.2011 Wertung 07/10

Interviews der Band
Der Weg Einer Freiheit
Interview mit Nikita Kamprad zu Unstille
3734 mal gelesen, 28.06.2012
Der Weg Einer Freiheit
Interview mit Nikita Kamprad zu "Agonie"
3748 mal gelesen, 03.08.2011
Der Weg Einer Freiheit
Interview mit Nikita Kamprad
4945 mal gelesen, 12.06.2010

Specials der Band
Der Weg Einer Freiheit
Russland-Tourblog
10130 mal gelesen, 16.04.2014
Der Weg Einer Freiheit
Studiobericht zu Unstille
4412 mal gelesen, 12.04.2012

News der Band

17.12.2014

Im Frühjahr 2015 machen sich die beiden innovativen deutschen (Black-)Metal Kapellen DER WEG EINER FREIHEIT und DOWNFALL OF GAIA zu einer...

16.09.2014

Nachdem die deutsche Black Metal-Truppe DER WEG EINER FREIHEIT einen Vertrag beim französischen Label Season Of Mist unterzeichnet hat und für das...

04.09.2014

Das deutsche Black Metal-Aushängeschild DER WEG EINER FREIHEIT hat einen Album-Vertrag bei Season Of Mist unterschrieben. Der Nachfolger zu der...

09.04.2014

Morgen, Donnerstag 10.04.14, geht es für die deutschen Post-Black-Metaller DER WEG EINER FREIHEIT auf die bislang exotischste Reise in der...

17.02.2013

Anlässlich ihrer Tour mit AGRYPNIE und HERETOIR verlost die vorzeige Black Metal Band zusammen mit dem Gitarren Hersteller Ibanez 3x2 Tickets. Um...


Live-Reviews der Band
Unstille Tour 2012
4798 mal gelesen, 20.12.2014

Metal.de auf Facebook
CD-Review

Der Weg Einer Freiheit

Artikel veröffentlicht am 04.06.2010 | 7113 mal gelesen Bereit für eine kleine Sensation? Die Würzburger DER WEG EINER FREIHEIT debütieren dieser Tage nämlich auf einem so unverschämt hohen Niveau, dass sich von geringerem kaum sprechen ließe. Personell der stilistisch eher unentschlossenen Hardcore-Truppe FUCK YOUR SHADOW FROM BEHIND entlehnt, ist die Marschrichtung dieses Mal ungleich klar umrissen.

Auch wenn man ihnen sicher vorwerfen könnte, von der musikalischen Seite des Black Metal eher naive Begriffe zu haben - schließlich regieren ausschließlich typische Stilelemente - ist "Der Weg Einer Freiheit" von einer derartigen spielerischen und kompositorischen Sicherheit geprägt, dass es bereits angesichts des Eröffnungsriffs von "Ewigkeit" schwer fällt, nicht in kritiklose Lobpreisung zu verfallen. Schließlich ist niemand perfekt: So überzeugt Sänger T.J. sicherlich nicht durch die variabelste Stimme der Welt und auch das fürchterlich anorganisch klingende Schlagzeugspiel von Christian Bass (HEAVEN SHALL BURN) nagt etwas am ansonsten sehr breiten, sphärischen Klangbild.

Da es sich hierbei allerhöchstens um Detailfragen, wenn nicht gar um persönlichen Geschmack handelt, muss es noch einmal betont werden: DER WEG EINER FREIHEIT liefern ein ungewöhnlich durchdachtes und vor allem intensives Album ab. Kohärent, von einem starken musikalischen Ausdruckswillen getrieben und von Anfang bis Ende ohne Aussetzer oder Füllmaterial. Der Fokus liegt stets auf der filigranen Melodieführung der Gitarren, ohne dabei aber die nötige Härte außen vor zu lassen.

Gerade weil sich das Duo zu keiner Zeit rockig-extrovertiert gibt, sondern unentwegt traumwandlerische Gitarrenläufe miteinander verwebt, erhält "Der Weg Einer Freiheit" eine besondere emotionale Reife, die das Material schwer angreifbar einerseits und ungemein überzeugend andererseits macht.
Kommentare
Kommentar schreiben Leserwertung: Wertung 05/10




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen:

melden Wertung 03/10 Deleted User | 06.06.2010 | 01:00 Uhr

So viele Stilblüten und nicht zu Ende gedachte Sätze auf einmal, königlich:-) Hört lieber WATAIN, die haben viel mehr drauf.  

melden Wertung 00/10 Deleted User | 07.06.2010 | 01:00 Uhr

Wo kommen wir denn da hin, wenn irgendwelche Metalcore Heinis Black Metal machen?...  

melden Wertung 10/10 Deleted User | 08.06.2010 | 01:00 Uhr

Tjahaha. Wie verdammt untrve, was Jungs? Ich finde die Platte ist der absolute Hammer. Da können sich so einige Necrofrostevilcookietrve Blac Metal Bands eine gehörige Scheibe von abschneiden!  

jessica.heinen
melden Wertung 05/10 jessica.heinen | 18.06.2010 | 01:00 Uhr

Ganz netter Black Metal. Nicht mehr und nicht weniger. Dabei ist es ziemlich egal, ob er von (ehemaligen) Hardcorebuben oder dem Kirchenchor Neumünster gespielt wird. Warum man hier gleich in überschäumende Lobeshymnen ausbricht,...  

melden Wertung 03/10 Deleted User | 19.06.2010 | 01:00 Uhr

Ziemlich uninspiriertes Herumreiten auf abgedroschenen Riffs. Das hier als Sensation anzupreisen ist ein weiterer Sargnagel für metal.de  

melden Wertung 03/10 Deleted User | 22.06.2010 | 01:00 Uhr

Irgendwie bin ich beim Hören dieses als Sensation angepriesenen Produktes fassungslos traurig geworden. Wahrscheinlich, weil dieser Tonträger den unvorbereiteten Hörer erbarmungslos in die Hölle totaler Black-Metal-Banalität...  

melden Wertung 09/10 Deleted User | 22.06.2010 | 01:00 Uhr

Also beim besten Willen, ich habe irgendwie den Eindruck, dass man sich hier mehr am Aussehen und der Vergangenheit der Band stößt, als an der Musik. In dieser gibt es nämlich NICHTS auszusetzen! Der zweite Kommentar spricht...  

melden Wertung 06/10 Deleted User | 25.06.2010 | 01:00 Uhr

Mir gefällt ihre Hauptband überhaupt nicht, und mir gefallen Metalcore-Menschen die BM machen auch nicht sonderlich. Aber wenn man das ausser Acht lässt ist die Musik ziemlich gut. Aber so überdurchschnittlich wie das Album hier...  

evil mvten
melden Wertung 07/10 evil mvten | 26.06.2010 | 01:00 Uhr

coole CD, aber nichts gegen die sogenannte \"Nietengespickte Elite\". Nur weil hier mal ein paar leute nicht so im Szenendenken verfahren sind und halbwegs ordentlichen 08/15 bm machen, ist das jetzt keine besondere offenbarung für mic...  

Blacky
melden Wertung 09/10 Blacky | 22.06.2012 | 17:43 Uhr

Tolle Platte.
Jeder, das war anderes sagt, hat einfach nicht genau hin gehört.  

melden Rising (unregistriert) | 06.07.2012 | 23:35 Uhr

Nichtssagendes und ausdrucksloses Zeug!  

Rising
melden Wertung 05/10 Rising | 06.07.2012 | 23:37 Uhr

Sorry, hier zur schönen Herabwertung!