Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Negura Bunget - Poartă de Dincolo

Negura Bunget

"Poartă de Dincolo"
CD-Review, 6960 mal gelesen, 18.04.2011 Wertung 08/10
Negura Bunget - Virstele Pamintului

Negura Bunget

"Virstele Pamintului"
CD-Review, 6476 mal gelesen, 17.03.2010 Wertung 09/10
Negura Bunget - Maiestrit

Negura Bunget

"Maiestrit"
CD-Review, 4075 mal gelesen, 05.03.2010
Negura Bunget - Om

Negura Bunget

"Om"
CD-Review, 12386 mal gelesen, 03.11.2006 Wertung 10/10
Negura Bunget - 'N Crugu Bradului

Negura Bunget

"'N Crugu Bradului"
CD-Review, 7459 mal gelesen, 04.02.2003 Wertung 06/10

Interviews der Band
Negura Bunget
Interview mit Negru zu "Poarta De Dincolo"
4926 mal gelesen, 08.05.2011
Negura Bunget
Interview mit Negru (Drums) zu "Virstele Pamintului"
4763 mal gelesen, 17.03.2010
Negura Bunget
Interview mit Schlagzeuger Negru zu "Om"
6148 mal gelesen, 22.11.2006

Specials der Band
Negura Bunget
Listening-Session zu "Virstele Pamintului"
5973 mal gelesen, 24.01.2010

News der Band

02.03.2013

Bereits vor zwei Wochen haben alle bisherigen Mitglieder von NEGURA BUNGET den Hut genommen und den Austritt aus der Band bekanntgegeben. Negru...

17.03.2012

Nachdem bereits Sänger Corb die rumänische Avantgarde-Black-Metal-Band NEGURA BUNGET kurz nach Veröffentlichung von "Virstele Pamintului" verließ,...

12.01.2011

Lupus Lounge / Prophecy Productions veröffentlicht NEGURA BUNGETs Live-DVD/2CD "Focul Viu" am 11. März (Deutschland und Österreich)...

07.04.2010

NEGURA BUNGET, als einer von drei Headlinern des Ost Mountain Fest (Link), das vom 06. - 08. August 2010 in Busteni in Rumänien am Fuße...

23.03.2010

Die neu formierten NEGURA BUNGET gehen in Kürze auf Europa Tour, um das neue Album "Virstele pămintului" unter die Leute zu bringen....


Live-Reviews der Band
Folter Records Nacht
9615 mal gelesen, 26.11.2014
Av is og ild
6734 mal gelesen, 26.11.2014

Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Paradise Lost und Negura Bunget live in Bukarest Live-Review

Paradise Lost, Negura ...

Es ist diese Zeit, die andere als aufgeladen und energiereich beschreiben, eine Zeit, in der...
Khaos Legions Tour 2012 Live-Review

Arch Enemy

Als AMON AMARTH mit AS I LAY DYING und SEPTICFLESH als Support im November in der Arenele Romane...
A Night Of Earthen Praise Live-Review

Ava Inferi, Negura Bunget

Als außergewöhnliches Ereignis angekündigt, füllt sich das ehemalige und mittlerweile zu...
A Night Of Earthen Praise - Live In Bucharest news

Ava Inferi

AVA INFERI werden während ihres exklusiven Live-Sets im Club Wings in Bukarest am 07. Mai 2011...
Echoes From Transcendence Evening Live-Review

Dordeduh, Thy Veils

Echoes From Transcendence Evening Wie Tag und Nacht: "Echoes From Transcendence Evening" - Unter...
DVD-Review

Focul Viu

Artikel veröffentlicht am 03.04.2011 | 3418 mal gelesen

Am 19. Januar 2008 schnitten NEGURA BUNGET in Originalbesetzung mit Hupogrammos, Sol Faur und Negru ein knapp 90-minütiges Konzert in Bukarest und damit gleichzeitig auch ein bedeutendes musikalisches Dokument der Zeitgeschichte mit, dessen atemberaubende Atmosphäre und eindrucksvolle Performance noch lange in den Köpfen der Zuschauer nachklang. Zu diesem Zeitpunkt konnte niemand ahnen, dass es hinter den Kulissen brodelte und sich kurz darauf Hupogrammos und Sol Faur von NEGURA BUNGET trennten, um sich ihrer eigenen musikalischen Vision in Form von DORDEDUH zu widmen.

"Focul Viu" verschafft zum ersten und voraussichtlich auch letzten Mal einen Einblick in das Wirken der Band in klassischer Besetzung und ist deshalb all jenen Fans ans Herz zu legen, die vor der Trennung keine Gelegenheit fanden die Band und ihre einzigartige Austrahlung live zu erleben. Leider mangelt es der DVD-Umsetzung an Atmosphäre: Obwohl die Band gut in Szene gesetzt ist und professionell aus verschiedenen Blickrichtungen gefilmt wurde, wirkt das Publikum, das spärlich zwischen den Songs eingeblendet wird und kaum zu hören ist, statisch und gelangweilt. Dieser Eindruck trübt allerdings, denn während der Show, die von den introvertierten Rumänen wie immer immer als eine Art Ritual routiniert zelebriert wurde, bewegten sich die Reihen teilweise ausgelassen und bescheerten ihren Helden einen denkwürdigen Auftritt und einen mystischen Abend, der wirklich niemand unbefriedigt zurückgelassen hat.

Negativ fällt immer wieder auf, dass auf eine Übersetzung während der Ansagen komplett verzichtet wird, aber der Gesamteindruck schmälert sich hierdurch jedoch nicht: Visuell und vor allem soundtechnisch ist an "Focul Viu" nichts auszusetzen, und die gelungene Setlist mit 13 Klassikern der Band kann sich hören und sehen lassen. Eine herbe Enttäuschung sind allerdings die Extras, die sich auf eine Fotoreihe mit zum Teil bereits bekannten Bildern und dem Musikvideo zu "Tesarul De Lumini", das es auch auf YouTube zu sehen gibt, beschränken. Ein Interview mit einigen Bandmitgliedern zur Show oder den gewonnenen Eindrücken des Abends wäre interessant gewesen.

Alles in allem ist "Focul Viu" eine zwiespältige Angelegenheit, ein Dokument der Musikgeschichte mit einer großartigen Setlist, hervorragender Bildqualität und fantastischem Klang, aber auch ein etwas lieblos verarbeitetes Videodokument mit wenig Atmosphäre und Extras, die keinem Fan ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: