Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Metal.de auf Facebook
CD-Review

Servants Arise

Artikel veröffentlicht am 08.09.2012 | 976 mal gelesen

Das Schwierigste an diesem Review ist vermutlich SERVED DEADs Heimatstadt auszusprechen: Der Fünfer (plus Session-Drummer Tonmi Lillman) kommt aus dem schönen Hämeenlinna. Puh, zumindest richtig geschrieben habe ich das südfinnische Städtchen.

Nachdem das nun erledigt ist, kann ich mich den neun Songs plus Intro zuwenden, die auf "Servants Arise" enthalten sind. Die Musiker - allesamt unter Pseudonymen unterwegs, die aus "Servant" und einem Konsonanten bestehen - sind ohrenscheinlich keine Neulinge in der finnischen Metal-Szene, auch wenn ich keine Informationen zu Schnittmengen mit anderen Bands finden kann. Das gut 38 Minuten dauernde Album ist technisch absolut sauber, gekonnt arrangiert und weist eine differenzierte, aber druckvolle Produktion auf - SERVED DEAD wissen, was sie tun.

Stilistisch handelt es sich um sehr melodischen Black Metal, der hier und dort durch Death und Thrash Metal-Elemente angehübscht wird, durch seine hohe Melodiosität insgesamt aber schon eine Schlagseite in Richtung Pagan/Viking Metal aufweist. Die reichlich, aber nicht übertrieben verwendeten Keyboards klingen zum Teil nach frühen DIMMU BORGIR, cleane Gitarren gibt es auch immer wieder (wenn auch nicht immer richtig gestimmt). Insgesamt machen SERVED DEAD also nicht viel falsch.

Und doch: "Servants Arise" bleibt erschreckend blass. Das mag daran liegen, dass die Gitarrenmotive zwar gekonnt, aber bereits viel zu oft gehört sind. Das mag auch daran liegen, dass das klangliche Gesamtbild einfach zu glatt ist. Jedenfalls ist "Servants Arise" ungefähr das, was ich mir beim Thema Melodic Black Metal unter 'Generikum' vorstelle. Wer von wenig spektakulärem Schwarzmetall mit heidnischen Anklängen (die sich inhaltlich noch deutlicher zeigen) nicht genug kriegen kann, sollte mal reinhören. So wirklich etwas verpasst haben alle anderen jedoch nicht.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen:

erik
melden erik | 12.09.2012 | 16:18 Uhr

du warst noch nicht in hämeenlinna, oder?  

falk
melden falk | 12.09.2012 | 22:09 Uhr

Nö, wieso? Ist "schön" etwa über- oder untertrieben?