Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Vargnatt - Nur Ein Traum

Vargnatt

"Nur Ein Traum"
CD-Review, 4864 mal gelesen, 13.11.2007 Wertung 08/10

Metal.de auf Facebook
CD-Review

Durch Die Stille

Artikel veröffentlicht am 21.02.2012 | 1406 mal gelesen

VARGNATT wurde mir schon oft ans Herz gelegt. Vor Jahren schon. Schlussendlich habe ich mich dann auch mit "Nur Ein Traum" auseinandergesetzt, die Begeisterung einiger Bekannter konnte ich aber nicht teilen. Klar, Evae hat sowohl musikalisches Talent als auch ein Gespür für Atmosphäre, doch packen konnte er mich bislang nicht. Nachdem es jetzt einige Jahre ruhig um sein Projekt war, gibt es mit der MCD "Durch Die Stille" endlich Nachschub.

Vorneweg: Jeder, der mit VARGNATT bisher was anfangen konnte, wird auch hier voll bedient! Aber auch mir liegt "Durch Die Stille" deutlich mehr – warum, ist schwer zu beantworten. Zwar geht Evae etwas aggressiver zur Sache, doch die Stimmung ist immer bedrückend, und auch an der melancholischen Gesamtausrichtung hat sich wenig geändert. Evae setzt immer noch auf treibenden Black Metal, gewiss etwas rauer zwar, aber durch die traurigen Leads und unverzerrten Gitarren immer noch ein Hort voll wunderbarer Momente. Genau das ist es, was "Durch Die Stille" schon fast bezaubernd macht, mit welcher Eleganz trotz der unterschwelligen Wut auch immer ein Hauch von melancholischer Schönheit durch die Songs schwebt. Hier und da gelingt es Evae, beinahe atemberaubend zu sein, im abschließenden "...Mit Dem Sturm" zum Beispiel bremst er plötzlich ein gewaltiges Gewitter mit cleanen Gitarren aus, ohne dabei im Ansatz den Songfluss zu unterbrechen, und sorgt so für einen traumhaften Mittelteil.

Das ist aber nur ein kleines Puzzleteil einer Mini-CD, die mehr als einen Höhepunkt offenbart und auch mir VARGNATT ein ganzes Stück näher gebracht hat. Sicherlich, "Durch Die Stille" ist keine Offenbarung und nicht sonderlich innovativ. Wer aber auf stimmungsvollen Black Metal steht und der Einmann-Band bis dato noch kein Gehör geschenkt hat, sollte es jetzt nachholen. Kein Meisterwerk, aber eine der deutlich besseren Veröffentlichungen aus diesem Bereich des Black Metal, zumindest in letzter Zeit.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: