Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Wacken Open Air - 25 Years Louder Than Hell

Wacken Open Air

"25 Years Louder Than Hell"
DVD-Review, 2656 mal gelesen, 25.07.2015
Wacken Open Air - Live At Wacken 2012

Wacken Open Air

"Live At Wacken 2012"
DVD-Review, 4013 mal gelesen, 01.12.2013

News der Band

01.10.2015

Nach Wacken ist bekanntlich vor Wacken: Das Festival ist 2016 bereits ausverkauft, und jetzt wurden die ersten Bands bestätigt. Mit dabei sind...

29.07.2015

Heute wurden die Bands für den Livestream des diesjährigen Wacken Open Airs bekannt gegeben. Auf der offiziellen Wacken-Websiteier und bei arte...

22.07.2015

Vom 29.7. bis zum 1.8. brennt die nordddeutsche Tiefebene erneut: W:O:A – rain or shine! Noch Fragen offen? Wobei: "Do you know why they call it...

12.06.2015

Zum jährlichen Metal-Happening im Dörfchen Wacken gibt es mittlerweile fast alles, was das WACKEN OPEN AIR gefühlt medial omnipräsent macht - Full...

04.08.2014

Das Wacken Open Air jagt seine eigenen Rekorde. Bereits nach zwölf Stunden waren alle 75.000 Ticktets für die sechsundzwanzigste Ausgabe des...


Live-Reviews der Band
Festivalbericht vom W:O:A 2012
9456 mal gelesen, 11.02.2016
Festivalbericht vom W:O:A 2011
3972 mal gelesen, 11.02.2016
Der große Festivalbericht 2009
19292 mal gelesen, 11.02.2016
Der große Festivalbericht 2008
14685 mal gelesen, 11.02.2016

Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Der große Festivalbericht 2015 Live-Review

Rockharz Open Air

Einmal mehr ruft das Rockharz Open Air im Juli die Gitarrenjünger und Mähnenschwinger in das...
Der große Festivalbericht vom WFF XXII 2015 Live-Review

With Full Force

Die nunmehr 22. Auflage des WITH FULL FORCE Festivals sollte zu einer der extremsten und...
Erste Festivalbestätigungen! news

Rock am Ring / Out & Loud

Ach ja, kaum ist die Festivalsaison rum... Schon im Oktober gibt es gute Neuigkeiten für Rocker...
Metal Flash vol.1 news

metal.de

Herzlich willkommen zu METAL FLASH, einer neuen Serie bei metal.de - hier präsentieren wir euch...
CD-Review

Die DVD - Live At Wacken 2010

Artikel veröffentlicht am 07.09.2011 | 3854 mal gelesen

Wacken! In der weltweiten Metal-Szene genügt dieses einzelne Wort, um wahre Begeisterungsstürme auszulösen. In mehr als zwanzig Jahren hat sich in dem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein das größte Metal-Festival der Welt etabliert. Letztes Jahr feierte man dort bereits die 21. Auflage des Open Air-Klassikers. Diese lebt jetzt – pünktlich nach dem W:O:A 2011 – mit dem Sampler “Live At Wacken 2010“ noch einmal auf.

Musikalisch sind auf den beiden CDs natürlich jene Bands vertreten, die Wacken 2010 zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht haben. Dabei ist den Machern ein Stil-Mix gelungen, der die gesamte Bandbreite der Veranstaltung einfängt. Von eher melodischen Klassikern wie ANVIL oder U.D.O., über die extremeren Stilrichtungen von UNLEASHED oder ROTTING CHRIST, bis hin zu Exoten wie ORPHANED LAND und CORVUS CORAX ist alles dabei. Auch die obligatorische “Wacken Hymne“ von SKYLINE darf natürlich nicht fehlen. Die meisten Bands sind dabei mit zwei Songs vertreten, sodass wenigstens ein kurzer Eindruck von der Atmosphäre während des jeweiligen Gigs entsteht. Denn gerade die Atmosphäre auf dem Wacken Open Air ist es ja, die das Festival in den Augen vieler Fans zu etwas ganz Besonderem macht. Und die besondere Live-Atmosphäre bei den Konzerten hat der Sound auf diesem Sampler fast schon optimal festgehalten. Viele Songs wirken live doch einfach noch eine ganze Spur härter und rotziger als auf Platte. Dazu kommt noch, dass auch die Reaktionen des Publikums vom Sound ausreichend gewürdigt werden und so fast der Eindruck entsteht, als wäre der Hörer selbst dabei gewesen.
Das ist allerdings noch lange nicht alles! Prunkstück von “Live At Wacken 2010“ dürfte wohl die dem Sampler beiliegende Blu Ray Disc sein. Diese enthält zunächst einmal den Film “Road To Wacken“. Dessen Story ist im Prinzip schnell erzählt: Für Spanien wird eine (fiktive) All Girl-Band auf dem W:O:A antreten. Diese wird allerdings von ihrem Manager immer wieder in allerlei schwierige Situationen gebracht, bis sie letztendlich in Norddeutschland ankommen. Ein recht kurzweiliges Filmchen, dass zusätzlich noch dadurch aufgewertet wird, dass in ihn immer wieder thematisch passende Live-Performances von Bands des 2010er W:O:A eingebunden sind. An dieser Stelle kann der Zuschauer die Auftritte von EDGUY, ATROCITY, ALICE COOPER und anderen Combos miterleben. Das Ganze präsentiert sich dann auch noch in neuster 3D-Technologie, so dass auch hier abermals ein Gefühl entsteht, als wäre man wirklich dabei gewesen. Für alle, die sich eine entsprechende technische Ausrüstung noch nicht leisten können, ist es auch möglich, sich die Blu-Ray als klassischen 2D-Film anzusehen. Lediglich die Tatsache, dass sich die Macher des Filmes eine Übersetzung ins Deutsche gespart haben, schmälert das Erlebnis ein wenig. Da die Original-Version teilweise in Spanisch, Englisch und Französisch gehalten ist, empfiehlt es sich auch – neben soliden Sprachkenntnissen selbstverständlich – die englischen Untertitel anzuschalten.

Ansonsten ist “Live At Wacken 2010“ aber eine insgesamt sehr runde Sache geworden. Wer selbst da war, für den wird sich mit diesem Sampler eine Welt voll wunderbarer Erinnerungen öffnen. Wer das Festival verpasst hat, der kann sich die Höhepunkte einmal nachträglich zu Gemüte führen. Und alle Metal-Fans, die sich in diesen Sampler vertiefen, werden erleben, warum das Wacken Open Air ein einzigartiges Festival ist.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: