Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

High Fighter

HIGH FIGHTER nennt sich die neue Band um die ehemalige A MILLION MILES-Sängerin Mona Miluski. Zusammen mit Gitarrist Christian Shi Pappas hat sie sich mit den schleswig-holsteinischen Stoner...



Deadlock

DEADLOCKs Sabine Scherer bekommt Nachwuchs! Wer jetzt denkt "Oh nein! Was wird mit den ganzen Konzerten?!" kann beruhigt werden, denn die Band hat mit Margi Gerlitz einen würdigen Ersatz gefunden,...



Slipknot

SLIPKNOT haben jüngst auf dem "Knotfest", im Angesicht ihres jüngst erschienenen neuen Werkes ".5.: The Gray Chapter", gleich zwei Headlinerauftritte hingelegt. Diese sind jetzt in voller Länge...



Erik Cohen

ERIK COHEN, der im Januar mit seinem komplett in Eigenregie veröffentlichten Album "Nostalgie für die Zukunft" die Herzen der gemeinen Rockfans höher hat schlagen lassen, hat zu seinem Track...



Ghost Brigade

Bis zum Release von "IV - One With The Storm" am 07. November 2014 ist es nicht mehr weit hin, drum haben GHOST BRIGADE heute einen kompletten Stream ihres vierten Albums online gestellt. Hört "IV...



Konzertbericht

XANDRIA

Ich gestehe: "Ravenheart" ist der einzige XANDRIA-Song, der mich jemals richtig überzeugen konnte. Ansonsten waren die Bielefelder für mich nie mehr als eine durchschnittliche Female-Fronted-Gothic-Metal-Truppe, die im Fahrwasser von NIGHTWISH einen ganz ordentlichen Job macht, aber zu wenig eigene Akzente setzen konnte. Dieser Eindruck bestätigt sich auch heute Abend. Die Show ist zwar ganz nett, hinterlässt aber keinen bleibenden Eindruck.

Immerhin, mangelndes Engagement kann man den Musikern nicht nachsagen. Insbesondere die Gitarristen Philip Restemeier und Marco Heubaum posen um die Wette, so ganz will der Funke aber nicht überspringen. Nach dem Ausstieg des langjährigen Bassisten Nils Middelhauve hilft derzeit der in Deutschland lebende Amerikaner Lance Christensen bei der zum Quartett geschrumpften Band aus, bleibt aber in Stageacting und Spiel reichlich unauffällig.

Ganz anders dagegen Sängerin Manuela Kraller, die in ihren Ansagen einen sympathischen bajuvarischen Akzent erkennen lässt und auch gesanglich einen guten Eindruck hinterlässt. Zwei Jahre nach ihrem Einstieg in die Band wird das noch von ihren Vorgängerinnen eingesungene Material komplett links liegen gelassen, so dass ausschließlich Songs vom aktuellen Album "Neverworld's End" gespielt werden. Prinzipiell finde ich es zwar immer begrüßenswert, wenn eine Band so sehr von ihren neuen Songs überzeugt ist, dass sie diese in den Mittelpunkt der Live-Shows rückt, doch leider bleibt das Songwriting durchgehend unspektakulär. Ein zweites "Ravenheart" ist da leider nicht in Sicht.

 

Setlist Xandria:

  • Valentine
  • Blood On My Hands
  • Euphoria
  • Forevermore
  • Cursed
  • The Dream Is Still Alive
  • Soulcrusher
  • The Lost Elysion

Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: