Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Battlelore - Doombound

Battlelore

"Doombound"
CD-Review, 4414 mal gelesen, 27.01.2011 Wertung 07/10
Battlelore - The Last Alliance

Battlelore

"The Last Alliance"
CD-Review, 4891 mal gelesen, 30.09.2008 Wertung 08/10
Battlelore - Evernight

Battlelore

"Evernight"
CD-Review, 4988 mal gelesen, 17.02.2007 Wertung 07/10
Battlelore - Third Age Of The Sun

Battlelore

"Third Age Of The Sun"
CD-Review, 4952 mal gelesen, 08.09.2005 Wertung 06/10
Battlelore - Sword's Song

Battlelore

"Sword's Song"
CD-Review, 5813 mal gelesen, 20.05.2003 Wertung 07/10

Interviews der Band
Battlelore
Interview mit Tomi Mykkänen zu "Doombound"
1766 mal gelesen, 03.02.2011
Battlelore
Battlelore
2087 mal gelesen, 13.01.2009
Battlelore
Battlelore
4005 mal gelesen, 17.02.2007

News der Band

09.07.2010

BATTLELORE haben im Juni 2010 das Studio geentert, um ihr neues Album einzutüten. Über ihre Erlebnisse während der Aufnahmen zum...

28.05.2010

Die finnischen Epic-Metaller BATTLELORE haben ein erstes Update zum neuen Album veröffentlicht. Dazu die Band: "Anfang Juni werden wir die...

31.10.2008

Ein Video zu BATTLELOREs "Third Immortal" ist nun unter diesem (Link) online. Der Track ist der Opener des aktuellen Albums "The Last Alliance". ...

28.07.2008

Die Finnen BATTLEORE haben auf ihrer Myspace-Seite (Link) eine Audiodatei mit Snippets aller Songs, die auf ihrer kommenden Scheibe "The Last...

08.07.2008

Die Finnen BATTLELORE werden im September ihr fünftes Album "The Last Alliance"über Napalm Records veröffentlichen. Genauer Termin...


Live-Reviews der Band
24.04.2014
3427 mal gelesen, 24.04.2014

Metal.de auf Facebook
CD-Review

Where The Shadows Lie

Artikel veröffentlicht am 04.03.2002 | 6329 mal gelesen Meinen Respekt hat sich die vielköpfige Truppe von BATTLELORE schon deshalb verdient, weil sie mit "Where the Shadows Lie" ein völlig unzeitgemäßes und trendsetzendes Thema aufgegriffen hat. Es geht, und das war nun wirklich noch nie da, um den sogenannten Herren der Ringe (das ist irgend so ein Buch, zu dem jetzt auch ein Film rausgekommen ist, der hat aber viel zu wenig Action, finde ich ;-)) Aber Spaß beiseite, obgleich die Combo schon 1996 ins Leben gerufen wurde, kann man ihr angesichts der so offensichtlich auf den Filmhype angelegten Vermarktung des Labels einen gewissen Opportunismus ruhigen Gewissens vorwerfen. Dennoch sollte wie immer der Gehalt der Musik über Top oder Flop entscheiden. Und da fällt der Eindruck leider nicht ganz eindeutig aus. Stellt euch mal grundsätzlich eine Mischung aus der ersten EBONY TEARS und den frühen BAL-SAGOTH-Scheiben vor, und fügt das gesangliche Duett eines grunzenden Uruk-Hai-Kriegers mit einer zerbrechlichen Halbelfenstimme hinzu, dann habt ihr einen angemessenen Eindruck vom Sound der Band. Coole Sache, werden jetzt manche denken, das kauf ich doch glatt! Aber langsam, meine Herrschaften, jetzt bedenkt noch mal, dass es nicht so passend sein dürfte, wenn ihr im Song "Shadowgate" auf einmal industrialartige Töne vernehmt und sich bei "Raging Goblin" einem eigentlich ganz tauglichen, aggressiven Song, auf einem Windows-Sounds im Hintergrund einschleichen! Da geht mitunter schon mal die Atmosphäre flöhten! Was man sich dabei gedacht hat, ist mir schleierhaft, aber solche Schnitzer erlaubt sich die Band dafür auch nur in ein paar Liedern. Mein Fazit daher: Die positiven Aspekte der CD überwiegen klar, mit Verweis auf das klasse Artwork kann man schon mal über die schwächelnden Songs hinwegsehen. Beinharte Fantasy-Freaks seien jedoch gewarnt, die hier verwendeten Stile passen zum teil nicht ganz zur Materie, also bitte kein Summoning-Soundalike erwarten. Dennoch, wer den Herr der Ringe mal wieder lesen will, der findet hier einen tauglichen, wenn auch bei weitem nicht optimalen, Begleitsoundtrack.
Kommentare
Kommentar schreiben Leserwertung: Wertung 10/10




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen:

wishmaster89
melden Wertung 09/10 wishmaster89 | 27.03.2005 | 01:00 Uhr

Die Herr der Ringe inspirierten Epic-Metaller um Battlelore haben mit "Where the shadows lie" einen wahrlich geilen Tribut an J.R.R. Tolkien geliefert. Die Songs der CD sind so aufgebaut, dass sich Elben durch eine liebliche Frauenstimme...  

melden Wertung 10/10 Deleted User | 21.05.2006 | 01:00 Uhr

Extremgeile Scheibe! Hör ich mir immer wieder gerne an und das Video zu "Journey to Undying Lands" ist auch nicht von schlechten Eltern! Meine Lieblingsscheibe von Battlelore.