Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

  • Aktuelle Termine
  • Eventsuche
Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Behemoth - Grom

Behemoth

"Grom"
CD-Review, 687 mal gelesen, 25.02.2014 Wertung 07/10
Behemoth - Sventevith (Storming Near The Baltic)

Behemoth

"Sventevith (Storming Near The Baltic)"
CD-Review, 1144 mal gelesen, 24.02.2014 Wertung 09/10
Behemoth - And The Forests Dream Eternally

Behemoth

"And The Forests Dream Eternally"
CD-Review, 607 mal gelesen, 24.02.2014 Wertung 07/10
Behemoth - Satanica

Behemoth

"Satanica"
CD-Review, 2343 mal gelesen, 22.02.2014 Wertung 09/10
Behemoth - Pandemonic Incantations

Behemoth

"Pandemonic Incantations"
CD-Review, 1292 mal gelesen, 21.02.2014 Wertung 08/10

Interviews der Band
Behemoth
Behemoth
6163 mal gelesen, 24.07.2009
Behemoth
Behemoth
5917 mal gelesen, 29.06.2007
Behemoth
Behemoth
7164 mal gelesen, 05.09.2006

Specials der Band
Behemoth
Der Diskographie-Check!
14060 mal gelesen, 26.02.2014
Behemoth
Das meint die Redaktion zu "The Satanist"
3873 mal gelesen, 08.02.2014
Behemoth
Das meint die Redaktion zu "Evangelion"
4338 mal gelesen, 24.07.2009

News der Band

29.01.2014

BEHEMOTH heizen den Fans vor dem Erscheinen des groß erwarteten "The Satanist" weiterhin ein: nun haben die Polen den neuen Track "Ora Pro Nobis...

22.01.2014

Am 7. Februar erschient via Nuclear Blast das neueste BEHEMOTH-Album mit dem selbsterklärenden Titel "The Satanist". Neben dem Video zum Song...

19.01.2014

BEHEMOTH haben ein brandneues "behind the scenes"- Video zu "The Satanist" online gestellt. Dieses Video ist das erste einer Serie von vier, die...

04.12.2013

Dem mit Spannung erwarteten Album "The Satanist" haben BEHEMOTH nun endlich ihr Video "Blow Your Trumpets Gabriel" vorausgeschickt. Ab sofort kann...

10.11.2013

Ein erstes neues Lebenszeichen der Polnischen Black/Death Metaller BEHEMOTH kommt in Form des Songs "Blow Your Trumpets Gabriel" ihres bald...


Live-Reviews der Band
Behemoth/Cradle Of Filth European Tour 2014
1906 mal gelesen, 23.04.2014
Live in der Matrix Bochum
866 mal gelesen, 23.04.2014
Neckbreakers Ball
6470 mal gelesen, 23.04.2014
23.04.2014
5711 mal gelesen, 23.04.2014

Metal.de auf Facebook
CD-Review

At The Arena Ov Aion – Live Apostasy

Artikel veröffentlicht am 15.11.2008 | 5122 mal gelesen Ziemlich lange haben BEHEMOTH gebraucht, um ihre erste offizielle Livescheibe zu veröffentlichen. Immerhin gibt es die Band ja schon mehr als eineinhalb Jahrzehnte und da war es ehrlich gesagt schon mal an der Zeit für einen solchen Liverelease. "At The Arena Ov Aion – Live Apostasy" nennt sich das runde Ding, das mit einer Songauswahl von siebzehn Songs in der regulären Fassung und sogar mit neunzehn in der Limited Metalbox Edition aufwartet.

Sämtliche Klassiker, meist zu hören auf den letzten vier Longplayern, wurden eingefangen. Auch auf Kultsongs wie "As Above So Below", und "Antichristian Phenomenon" muss man nicht verzichten. Die Auswahl ist BEHEMOTH wirklich gelungen. Sehr schön ist außerdem, dass auch das Drumsolo seinen festen Platz im Tracklisting gefunden hat und die In- und Outros nicht einfach weg geschnitten wurden. Wichtig ist bei einem Livealben vor allem eines. Nämlich das Livefeeling perfekt einzufangen. Und genau das machen BEHEMOTH mit ihrem ersten Liverelease. Die Aufnahme ist äußerst professionell und wirkt sehr differenziert, ohne sich dabei als überproduziert aus zu geben. "At The Arena Ov Aion – Live Apostasy" kickt fast wie eines ihrer regulären Alben. Die Atmosphäre geht unter die Haut und kommt auch trotz des etwas wortkargen Frontmanns Nergal sehr real auf den Hörer rüber.

Schade eigentlich nur, dass zwei Tracks nur auf der etwas teueren Limited Metalbox Edition zu finden sind. Das hätte wirklich nicht sein müssen und riecht nach Abzocke. Abgesehen davon ist "At The Arena Ov Aion – Live Apostasy" ein immens brachial geiles Livebrett geworden, das in keiner gepflegten BEHEMOTH Sammlung fehlen darf. Pflicht!
Kommentare
Kommentar schreiben Leserwertung: Wertung 08/10




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen:

melden Wertung 05/10 Deleted User | 16.11.2008 | 01:00 Uhr

\"Abgesehen davon ist \"At The Arena Ov Aion – Live Apostasy\" ein immens brachial geiles Livebrett geworden, das in keiner gepflegten BEHEMOTH Sammlung fehlen darf. Pflicht!\" - Na ja, die 7 Punkte mögen in Ordnung gehen -...  

melden Wertung 10/10 Deleted User | 17.11.2008 | 01:00 Uhr

Das Album ist ein Kracher - Abzocke hin oder her - einfach verdammt gut produziert. Ein Best of live eingezimmert, mit differenziertem Sound und dennoch ohne Verlust jeglicher Live-Atmosphäre. Wahnsinn - Behemoth gehören zu einer der besten...