Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Clip zu news

Suicide Silence

Am 14. März veröffentlichen die Deathcore-Legenden SUICIDE SILENCE ihre "The Mitch ...
EP kommt! news

Zubrowska

Hier könnt ihr euch die neue 5-Tracker- EP "Canister" der gar nicht so toten französischen...
CD-Review

There's No Place Like Home

Artikel veröffentlicht am 02.12.2012 | 1211 mal gelesen

"Deathcore ist einfach nur geil."

"Bei Downtempo-Passagen raste ich immer vollkommen aus."

"Ein Breakdown kommt selten allein - und das ist auch gut so."

 

Treffen diese drei Aussagen auf dich zu? Ja? Dann kauf' dir "There's No Place Like Home" von BUST A MOVE. Falls nein: Lass bloß die Finger davon!

Denn BUST A MOVE klingen wie jede 6-7-Punkte-Todeskern-Kapelle - ganz solide bis streckenweise richtig stark halt.

Wie gesagt: Treffen die drei Aussagen oben auf dich zu, wird dich dieses Album vermutlich auf einige Zeit gesehen in seinen Bass ziehen können. Schade nur, dass Deathcore nicht erst dieses Jahr erfunden wurde, sondern vielmehr etwas in die Jahre gekommen ist, weil jede dritte Band, die früher mal Metalcore oder Death Metal gemacht hat, jetzt hier am Start ist. Schade, dass es derart viele Bands in diesem Genre gibt, dass für eine kleine Gruppe aus dem Ruhrgebiet wohl kein Platz mehr ist.

Wer alles von WHITECHAPEL besitzt, wer trauerte, als SUICIDE-SILENCE-Frontmann Mitch Lucker verstarb, wer dringend eine neue CARNIFEX-Scheibe braucht und wem JOB FOR A COWBOY immer noch gefallen, dem sei dazu geraten, "There's No Place Like Home" gerade NICHT zu kaufen. Denn etwas Neues bekommt man nicht zu hören; der Gesang ist auch etwas zu eintönig (für meinen Geschmack), die Produktion ist etwas zu glattgebügelt, ein Moshpart jagt den nächsten, ich weiß ja nicht ..

Andernfalls wird man knapp 40 Minuten mächtig verprügelt, es drückt und drückt und drückt, und wenn dann "Sometimes I like to kill you, bitch" ertönt, muss die Bude einfach abgerissen werden. Nicht mehr, nicht weniger. Entscheidet selbst!


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen:

falk
melden falk | 07.12.2012 | 08:37 Uhr

Hier wurde ein beleidigender Kommentar gelöscht.