Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Gentrification - Deviance

Gentrification

"Deviance"
CD-Review, 2084 mal gelesen, 12.02.2014 Wertung 07/10

News der Band

12.11.2013

Nachdem der erste Output von GENTRIFICATION in Form der EP "Part of the Process" im letzten Jahr hier 7 von 10 Punkten einheimsen konnte, kümmern...


Metal.de auf Facebook
CD-Review

Part Of The Process

Artikel veröffentlicht am 01.08.2012 | 1878 mal gelesen

Mit modernen Death Metal-Bands haben GENTRIFICATION aus Berlin nicht nur die sozialkritische Komponente gemeinsam. Kritik an gesellschaftlichen und politischen Strukturen ist das zentrale Thema sämtlicher Songs dieser 5-Track-EP, die allerdings auch ohne inhaltlichen Tiefang überaus gelungen zahlreiche Stärken bündelt, die die Band schon jetzt als vielversprechenden Newcomer im etremen Sektor platzieren. Ihrer Musik gelingt das Kunststück gleichermaßen old-school und zeitgemäß zu klingen, und sich beide Eigenschaften zum Vorteil zu machen. Old-School ist in erster Linie das Songwriting, das wie eine Mischung aus MORBID ANGEL und CANNIBAL CORPSE anmutet, zeitgemäß sind vor Allem die Produktion und das äußerst vielseitige Organ von Sängerin (!) Lena, die mit ihrer Bandbreite in JOB FOR A COWBOY-Regionen vorstößt. "Metalcore" hat man als Einfluss sicherheitshalber direkt mit angegeben, der fällt allerdings nicht als trendorientierte Verwässerung auf, sondern allerhöchstens mal als Tempowechsel.

"Part Of The Process" wurde erstaunlich transparent und druckvoll produziert, was für eine komplette Eigenproduktion alles andere als selbstverständlich ist. Die Band kann Speed, Groove, Doom und Atmosphäre und sorgt mit ihrem Ideenreichtum für Vorfreude auf den ersten Longplayer. Da das Songmaterial auch die nötige Durchschlagskraft besitzt, kann man hier eine Empfehlung für so ziemlich alle Death Metaller aussprechen.

Wer eine der aufwendig gestalteten und streng limitierten CDs haben möchte, oder an weiteren Informationen interessiert ist, der sollte mal unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. mit der Band in Kontakt treten


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: