Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
The Fallen Within - The Day You Died Inside

The Fallen Within

"The Day You Died Inside"
CD-Review, 1171 mal gelesen, 28.09.2012 Wertung 05/10

News der Band

08.12.2009

Die griechischen Melodeather THE FALLEN WITHIN stehen mit ihrem neuen Album "Intoxicated" in der Warteschlange - veröffentlicht wird es am...


Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Autogrammstunden am metal.de-Stand - UPDATE! news

Rockharz Open Air

Vor ein paar Tagen haben wir bereits bekanntgegeben, zu welchen Zeiten ihr euch auf dem Rockharz...
Autogrammstunden am metal.de-Stand news

Rockharz Open Air

Vom 10. bis zum 12. Juli 2014 steigt einmal mehr das Rockharz Open Air auf dem Flugplatz in...
Veröffentlichen Video zu news

Carcass

Kurz bevor am 14. November 2014 ihre neue EP "Surgical Remission / Surplus Steel" erscheint,...
CD-Review

Intoxicated

Artikel veröffentlicht am 12.12.2009 | 1689 mal gelesen

Im Vorfeld wurden die Griechen THE FALLEN WITHIN desöfteren mit Namen wie KILLSWITCH ENGAGE und ARCH ENEMY in Verbindung gebracht, doch diese Vergleiche kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen. Trotz allem sind hier und da sicherlich einige Parallelen zu entdecken, im Großen und Ganzen aber heben sich THE FALLEN WITHIN nicht wirklich aus der Masse heraus und spielen ihre eigene Version der Mixtur aus melodischem Schwedentod mit modernen Elementen.

Nach dem Einstieg mit einem kurzen, futuristisch-bedrohlichen Intro, geht mit "Sound Of Destruction" auch schon die Post ab. Dabei steht gerade dieser Track stellvertretend für das, was den Zuhörer des Albums während den nächsten knapp 40 Minuten erwaret, nämlich den typischen Wechsel zwischen Growls, Screams und klarem Gesang, heftigere Passagen und einem melodischen Chorus mit elektronischen Einsprengseln. Kurzum, wie erwartet handelt es sich hier um die griechische Variante der Schweden von SONIC SYNDICATE. Doch um nicht unfair zu klingen, kann man den Griechen durchaus attestieren, nicht ganz so cheesy zu Werke zu gehen, wie ihr schedisches Pendant, wobei vor allem der Song "Endless Reality" zu überzeugen weiß und einen extrem eingängigen Song aus dem Hut zaubert, der zugleich ins Ohr, in die Beine und in den Nacken geht. Auch der Titeltrack und "The Great Fall", der mit einem leicht melancholischen Zwischenpart zu überraschen weiß, haben ihre Momente.

"Intoxicated" mag sich nicht vom Groß ähnlich klingender Bands abheben, doch vereinzelte Passagen offenbaren durchaus Lichtblicke und die druckvolle Produktion kann sich hören lassen. THE FALLEN WITHIN müssen noch an ihrem eigenen Sound feilen, aber der Einstand ist ihnen gelungen. Jeder, der Freude an modern klingendem Extreme Metal hat, darf gern mal ein Ohr riskieren, sollte jedoch nicht zu viel erwarten.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: