Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Dust - Receive The Frequency

Dust

"Receive The Frequency"
CD-Review, 1535 mal gelesen, 04.12.2008 Wertung 06/10

Metal.de auf Facebook
Vinyl-Review

Distortion Empire

Artikel veröffentlicht am 02.08.2012 | 1969 mal gelesen

Die Bielefelder DUST sind zwar innerhalb der Doom-Gemeinde längst zur Institution geworden, darüber hinaus hat bislang dennoch kaum jemand von dieser Band Notiz genommen. Schon klar, mit Klängen wie den ihren, die in Tradition der "üblichen Verdächtigen" (von BLACK SABBATH über PENTAGRAM bis hin zu SAINT VITUS) vorgetragen werden, liegt man wahrlich nicht gerade nahe an der Massenkompatibilität. Ein klein wenig mehr an Bewunderung hätten sich die vier Herren aber dennoch redlich verdient.

Mit ihrem aktuellen Album könnte diesbezüglich aber durchaus etwas zu machen sein, denn das Quartett versteht es nicht nur blendend, ihre Doom-Sounds exquisit vorzutragen, sondern auch auszustatten, sodass man sich durchaus auch als Death Metaller - vorausgesetzt man hat eine Vorliebe für "alte Helden" wie ASPHYX oder die frühen CELTIC FROST – anfreunden können wird.

Durch vereinzelte Stoner Rock-Elemente (Im Stile der frühen KYUSS - also auch hier eher an den Altvorderen orientiert) erhält die Chose zusätzliche Abwechslung und auch so manchen furztrockenen Groove-Part. Und selbst vor diversen Drone und Ambient-Einschüben (man höre das abgefahrene "Smell The Burning") macht die Truppe nicht Halt, ebenso wenig vor psychedelischen Elementen, die ein klein wenig an HAWKWIND denken lassen und die Sache weiter abrunden.

Und weil wir gerade bei diesen Heroen sind: Die Stimme von Olli Karic hat durchaus etwas von jener von Lemmy, wobei ich aber keine Ahnung habe, ob sich der Kerl auch hinsichtlich der "Durchflussmengen" am Großmeister der Szene orientiert.

So viel Authentizität und Intensität verlangt geradezu nach einer adäquaten Umsetzung und von daher passt es perfekt, dass dieses Album als 180g-Vinyl-Gerät in die Läden kommt. Allerdings ist Eile angesagt, denn dieses gute Stück (das mit der CD-Version als "Bonus" zu erhalten ist), wurde nur in einer auf 500 Stück limitierten Auflage gepresst!


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: