Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Neues Studioalbum im März news

Lacuna Coil

LACUNA COIL haben die Veröffentlichung ihres neuen Studioalbums "Broken Crown Halo" für den 28....
CD-Review

Devoid Of Illusions

Artikel veröffentlicht am 18.02.2012 | 1174 mal gelesen

Qualitätsschwankungen bei den Veröffentlichungen sind bei einem Label wie Solitude Productions oder deren Sublabel Bad Moon Man Music quasi vorprogrammiert. Allein die schiere Masse an Veröffentlichungen macht es nahezu Unmöglich, nur hochklassige Produkte abzuliefern, allerdings ist die Anzahl an hörbaren Bands beachtlich. Auch die Italiener (ECHO) reihen sich zumindest im oberen Mittelfeld ein.

Dabei hätte es sogar deutlich besser um "Devoid Of Illusions" stehen können. Die sechsköpfige Truppe hat nur einen Fehler gemacht: Sie wollte schlussendlich zu viel. Ihre sehr melodische Mischung aus Doom und Death Metal entpuppt sich nämlich als Garant für wundervolle Momente. Ein großer Pluspunkt ist dabei Sänger Antonio Cantarin, der sowohl bei den größtenteils clean gesungenen Vocals als auch bei den tiefen Growls überzeugt. Aber auch der Rest der Band hat ein gutes Gespür für düstere Leads, nötige Abwechslung und brachial hereinbrechende Gitarrenwände. Wie gesagt, "Devoid Of Illusions" könnte richtig abräumen, aber eben nur fast. Denn zwischen wirklichen Brechern wie "Omnivoid" oder zärtlichen Stücken wie "Once Was A Man", die auch die eher zartbesaiteten Gemüter befriedigen dürften, finden sich immer wie Lückenfüllerparts, die eher ermüden.

Das alles ist aber gar nicht mal so tragisch, sondern nur ein kleiner Schönheitsfehler bei einem Album, an dem es nicht viel auszusetzen gibt. Vergleiche braucht man da gar nicht groß zu ziehen, aber Fans neuerer KATATONIA können definitiv mal die Ohren spitzen, genau wie eigentlich alle, die auf viel Melodien und doomige Schwere stehen. Also wieder kein Fehlgriff des russischen Labels.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: