Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Metal.de auf Facebook
CD-Review

...Turn The Gold To Chrome...

Artikel veröffentlicht am 01.07.2012 | 1189 mal gelesen

Mit dem schwedischen Duo BROTHERHOOD versucht sich eine weitere Band daran, den Geist des 80er Jahre-Gothic Rocks wieder aufleben zu lassen. Das Debütalbum "...Turn The Gold To Chrome..." kommt dabei relativ traditionell daher und orientiert sich an Bands wie THE CURE, den SISTERS OF MERCY oder JOY DIVISION.
Schon der Opener "End Of Time" wartet mit den typischen Gitarren- und Synthiesounds sowie einem düster-verhallten, dezent leidend klingendem Gesang auf, der sich gut ins musikalische Geschehen einfügt und so dazu beiträgt, dass das Stück den Gothic Rock-Vibe durchaus transportiert. Auch "Abigail" beweist mit seinen einprägsamen Melodien und dem 'catchy' Refrain Tanzflächen- und Ohrwurmtauglichkeit, wohingegen z.B. "So Many Stars" ein Stück melancholischer, dramatischer und düsterer wirkt. "Lost" kommt mit leichtem Indie-Einschlag daher, "Sleepwalking" ist ein langsamerer Song, der allerdings für meinen Geschmack mit etwas zu viel Weltschmerz versehen ist und ein klein wenig kitschig anmutet. "Over And Over" kann dann wiederum mit Post Punk-Einflüssen, schrammeligen Gitarren und treibenden Synths überzeugen.

"...Turn The Gold To Chrome..." präsentiert sich also als ein von vielfältigen Einflüssen durchzogenes Werk, allerdings merkt man gegen Ende des Album doch, dass Innovation in diesem Genre relativ schwierig ist. Natürlich muss auch nicht unbedingt alles innovativ sein, und BROTHERHOODs Debüt macht seine Sache gut – es ist ein solides Gothic Rock-Album, an dem es nicht viel auszusetzen gibt. Dennoch wird es zwischendurch manchmal ein wenig eintönig und es zeigt sich mal wieder, dass die musikalischen Vorbilder aus den 80ern dann doch irgendwie in einer eigenen Liga spielen. Genrefreunde, welche aufgeschlossen für moderne Bands mit nostalgischem Sound sind, sollten BROTHERHOOD aber durchaus mal eine Chance geben.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: