Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Eisbrecher - Eiskalt (Best Of)

Eisbrecher

"Eiskalt (Best Of)"
CD-Review, 3116 mal gelesen, 29.04.2011
Eisbrecher - Eiszeit

Eisbrecher

"Eiszeit"
CD-Review, 3347 mal gelesen, 09.04.2010 Wertung 07/10
Eisbrecher - Sünde

Eisbrecher

"Sünde"
CD-Review, 4346 mal gelesen, 25.08.2008 Wertung 07/10
Eisbrecher - Eisbrecher

Eisbrecher

"Eisbrecher"
CD-Review, 7396 mal gelesen, 02.03.2004 Wertung 05/10

News der Band

23.10.2013

EISBRECHER JUBILÄUMSSHOW IN STUTTGART AUSVERKAUFT! Unter dem Motto "10 Jahre – 11 Shows – 12tausend Meilen" gehen EISBRECHER im November und...

01.10.2013

EISBRECHER konnten mit ihrem letzten Album "Die Hölle muss warten" nicht nur Presse und Fans überzeugen, seit dem Release des Albums erfreuen sich...

26.04.2010

Die Electro Rocker EISBRECHER sind mit ihrem aktuellen Album "Eiszeit" in die Top 5 der deutschen Media Control Charts eingelaufen. Das Werk der...

16.04.2010

Nachdem heute das neue Album "Eiszeit" der Industrial Metaler EISBRECHER erschienen ist, haben die Münchner ihre diesjährigen Live-Daten...

20.02.2010

Die Industrial-Metaller EISBRECHER haben sich unter anderem im Hinblick auf die aktuelle Temperaturlage dafür entschieden, anstatt "Segne...


Live-Reviews der Band
DHMW-Tour 2013
2428 mal gelesen, 01.11.2014
Höllentour
2338 mal gelesen, 01.11.2014

Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
DHMW-Tour 2013 Live-Review

Eisbrecher

EISBRECHER konnten mit ihrem letzten Album "Die Hölle muss warten" nicht nur Presse und Fans...
Bericht 2013 Live-Review

Rock im Betonwerk

Eine kleine Institution im noch wesentlich kleineren Mittelbach bei Chemnitz ist das Rock im...
Der große Festivalbericht 2013 Live-Review

Rockharz Open Air

Das Rockharz Open Air 2013 steht dieses Jahr unter einem ganz besonderen Stern - denn die...
CD-Review

Die Hölle muss warten (Miststück Edition)

Artikel veröffentlicht am 06.10.2012 | 3285 mal gelesen

Eine Neuauflage eines Albums - vor allem wenn die erste Veröffentlichung nur ein halbes Jahr zurückliegt - hat immer einen faden Beigeschmack. Der ergebene Fan wird gleich zweimal zur Kasse gebeten, denn der hat "Die Hölle muss warten" bereits seit Wochen im Plattenschrank stehen, und wird in diesem Fall mit lediglich vier zusätzlichen Tracks, dem MEGAHERZ-Klassiker und EISBRECHER-Live-Favorit "Miststück 2012" und den brandneuen Songs "Metall", "Wenn Zeit die Wunden heilt" und "Zu leben", geködert. Aber die hochwertig aufgemachte "Miststück Edition" enthält zusätzlich noch eine DVD, auf der sich eine 40-minütige Tour-Doku, fünf Live-Videos vom Amphi Festival 2012 und Videoclips zu "Verrückt", "Die Hölle muss warten" und "Miststück 2012" befinden. Ob das allerdings tatsächlich genug Material ist, um auch mehrmals in die Tasche zu greifen und seine Lieblingsband finanziell zu unterstützen, muss jeder selbst entscheiden. Wer bisher allerdings gezögert hat sich das neue Album von EISBRECHER zuzulegen, findet jetzt definitiv keine Ausrede mehr.

"Die Hölle muss warten" bietet eine vielfältige Mischung aus harten, sanften, tanzbaren und elektronisch experimentellen Songs, wie man sie von EISBRECHER erwartet. Es werden alle Register gezogen: Der Opener "Tanz mit mir" ist eine unglaublich eingängige Elektro-Rock-Nummer, die für den Einstieg ins Album nicht hätte besser gewählt sein können, während es mit "Augen unter Null" hart und melodisch gleich im Anschluss weitergeht und vor Euphorie in höheren Sphären schweben lässt. Extrem spannend sind auch Songs wie das treibende "Abgrund", das sehr poppig angehauchte "In meinem Raum" oder das getragene "Treiben".

Highlight des Albums ist jedoch das von DARK AGE-Frontmann Eike Freese mit geschriebene "Ein Leben lang unsterblich", das nicht nur mit wunderbaren Lyrics, einem eingängigen Chorus und schönen Arrangements überzeugt, sondern alles in den Schatten stellt, was EISBRECHER bisher veröffentlicht haben. Ungewöhnlich. Überzeugend.

"Die Hölle muss warten" ist ein rundum stimmiges, technisch gelungenes und durchdachtes Album, das nicht nur Fans der Band lieben werden, sondern auch jeden zufriedenstellen wird, den das aktuelle Produkt der Konkurrenz nicht überzeugen konnte, UNHEILIG zu poppig und RAMMSTEIN zu Mainstream geworden sind.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen:

sundown73
melden sundown73 | 07.10.2012 | 19:19 Uhr

Naja, 4 neue Songs. Schön und gut, aber früher hat man für sowas ne preiswerte Mini-CD auf den Markt gebracht und nicht nochmal das komplette Album zum vollen Preis. Jeder Käufer der CD wird da wieder ans Bein gepisst.  

melden Ridcully (unregistriert) | 08.10.2012 | 09:28 Uhr

Auch wenn die Scheibe ein paar Pop-Nummern enthält, ist sie eine Hammerscheibe!!! "Verrückt", "Die Hölle muss warten", "Tanz mit mir", "Prototyp" oder "Exzess Express" sind allesamt Granaten!