Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Ewigheim - 24/7

Ewigheim

"24/7"
CD-Review, 868 mal gelesen, 01.11.2014 Wertung 06/10
Ewigheim - Nachruf

Ewigheim

"Nachruf"
CD-Review, 2428 mal gelesen, 29.12.2013 Wertung 07/10
Ewigheim - Mord nicht ohne Grund

Ewigheim

"Mord nicht ohne Grund"
CD-Review, 5392 mal gelesen, 12.02.2002 Wertung 05/10

News der Band

02.12.2005

Wie jetzt bekannt wurde, ist das Projekt EWIGHEIM auf Eis gelegt worden. Die Gründe seien persönliche Differenzen zwischen Yantit...

09.09.2003

EWIGHEIM spielen Ende Oktober drei Gigs. Als Support sind Lacrimas Profundere und Despairation mit dabei. Hier die Dates: 30.10.2003 - D - Hof,...

30.11.1999

Yantit ( Eisregen ) und Allen B. Konstanz (The Vision Bleak) haben ihr kreatives Potenital unter dem Namen Ewigheim vereint und werden Anfang des...

30.11.1999

Nach ihrer Tour mit The Third And The Mortal, Autumnblaze und The Loveless waren Yanit und Allen B. Konstanz nicht untätig und...


Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Posten Live-Video news

Taina

Die Bremer Industrial Rocker TAINA haben ein neues Video mit Eindrücken zu ihrer...
Veröffentlichen Video zum Remix von news

Taina

Die sympathischen Industrial Rocker TAINA haben ein neues Video zum Remix ihres Songs "Illusion"...
Veröffentlichen Videoclip und verschenken EP news

Taina

Die Industrial Rockband TAINA hat Ihr neues Video zum Song "Illusion" jetzt online gestellt. Ihr...
CD-Review

Bereue Nichts

Artikel veröffentlicht am 28.05.2012 | 2468 mal gelesen

Mit der Veröffentlichung ihres dritten Albums haben Yantit (EISREGEN) und seine beiden EWIGHEIM-Mitstreiter Allen (THE VISION BLEAK) und Schwadorf (THE VISION BLEAK) einen hervorragenden Kompromiss gefunden, denn obwohl "Bereue Nichts" wunderbar zu einem trüben Herbsttag gepasst hätte, ist der heutige Frühlingstag dunkel und verregnet. Man möchte sich am liebsten zu Hause einigeln, ein Glas Rotwein genießen und der Musik lauschen, die nicht unbedingt schwermütig aber nachdenklich stimmt. Denn erneut zeichnen EWIGHEIM melancholische, gar perfide Bilder, die tiefsinnig und doch unmissverständlich sind.

DIE APOKALYPTISCHEN REITER werden ein Stück weit genauso zitiert wie RAMMSTEIN, um die musikalische Bandbreite der Band abzustecken, nichtsdestotrotz lassen EWIGHEIM einen eigenen Stil erkennen und entgehen daher jedem Plagiatsvorwurf. Songs wie das mit massiven Gitarreneinsätzen gespickte "Staub", das eingängige "Schmutzengel" oder die vorab veröffentlichte Gothic-Rock-Nummer "Dürrer Mann" lassen keinen Zweifel daran, dass Freunde der Band bestens und Freunde der zuvor erwähnten Bands immerhin gut bedient werden. Neu und einzigartig, und damit auch unverzichtbar, sind EWIGHEIM allerdings nicht.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: