Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Rammstein - Liebe Ist Für Alle Da

Rammstein

"Liebe Ist Für Alle Da"
CD-Review, 13201 mal gelesen, 17.10.2009 Wertung 05/10
Rammstein - Reise, Reise

Rammstein

"Reise, Reise"
CD-Review, 13268 mal gelesen, 30.04.2007 Wertung 01/10
Rammstein - Herzeleid

Rammstein

"Herzeleid"
CD-Review, 10791 mal gelesen, 01.03.2007 Wertung 08/10
Rammstein - Völkerball

Rammstein

"Völkerball"
DVD-Review, 8364 mal gelesen, 29.11.2006 Wertung 09/10
Rammstein - Lichtspielhaus

Rammstein

"Lichtspielhaus"
DVD-Review, 7305 mal gelesen, 30.06.2006 Wertung 08/10

News der Band

17.06.2011

Mit "Made In Germany 1995 - 2011" haben RAMMSTEIN ein retrospektives Album angekündigt, das mit 20 Songs und allen bisher erschienen Video-Clips...

08.06.2010

Nicht einmal vier Wochen hat es seinerzeit gedauert, bis das neue RAMMSTEIN-Album "Liebe ist für alle da" auf dem Index der...

20.12.2009

Wie das Video zu "Pussy" bereits zuvor, wird auch der brandneue Videoclip zu "Ich Tu Dir Weh" über das Erotik-Portal Visit-X zu sehen sein....

06.11.2009

Das Bundesfamilienministerium unter der Ägide von Zensursula von der Leyen und die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende...

19.09.2009

RAMMSTEIN präsentieren offiziell ihr neues, bereits kontrovers diskutiertes und nicht jugendfreies Video zu "Pussy". Ihr könnte das...


Live-Reviews der Band
01.11.2014
6921 mal gelesen, 01.11.2014

Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Der große Festivalbericht vom 23. WGT 2014 in Leipzig Live-Review

Wave Gotik Treffen

Wenn man als Anhänger der Gothic-Szene kurz vor Pfingsten in Leipzig aufschlägt, fühlt sich...
Neuer Videoclip online! news

Duskmachine

DUSKMACHINE werden ihr neues Album, dessen Mix Achim Köhler übernommen hat, in gut 4 Wochen...
DVD-Review

Videos 1995 - 2012

Artikel veröffentlicht am 01.01.2013 | 3378 mal gelesen

RAMMSTEIN polarisieren - sei es durch ihre Musik, ihr Image oder natürlich nicht zuletzt ihre Musikvideos: Die sechs Berliner rund um den charismatischen Sänger Till Lindemann waren immer heißer Gesprächsstoff auf Metalpartys, im Musikfernsehen (als dort noch Musik gesendet und über Musik geredet wurde) und nicht zuletzt bei den Zensurbehörden.

Dass die Videos dabei keinen kleinen Anteil hatten, ist leicht nachzuvollziehen. Mal zeigen sich RAMMSTEIN teutonisch-eingeölt in ebenso kunstvollen wie minimalistischen Bildkompositionen ("Du riechst so gut"), mal als von einem Flittchen-haften Schneewittchen ausgenutzte Sieben Zwerge ("Sonne"), mal wird die Musik mit Bildern aus Leni Riefenstahls Propagandafilmen zur Olympiade 1936 in Berlin unterlegt ("Stripped"), mal schlüpft die Band in die Rolle einer Gruppe von Bankräubern und Geiselnehmern ("Ich will") - hochexplosives Bildmaterial also, das jedoch nie ohne eine ästhetisch-künstlerische Ader daherkommt und das vor allem auch immer die Musik des jeweiligen Liedes unterstützt, sie zur Geltung kommen lässt und, manchmal, auf eine ganz neue Ebene hebt.

Und nun setzte man sich also im frisch vergangenen Jahr zusammen, um alle 25 bis dato produzierten Musikvideos in einer großen Compilation zusammenzutragen. Zu jedem einzelnen der Clips (Ausnahme: die neue Piano-Version von "Mein Herz brennt") wurde ein Making Of dazugepackt (oft, wenn kein altes vorhanden war, wurden auch ganz frische, retrospektive Interviews gefilmt). Das Ergebnis: drei DVDs oder wahlweise zwei Blu-rays, randvoll mit Material und einem 56-seitigen Booklet als Beilage (in welchem jedoch lediglich die Cast-/Crew-Informationen zu jedem Video noch einmal aufgeführt werden - alles hochwertig designt, alles schick anzusehen, aber alles in allem hätte es hier auch noch ein bisschen mehr Informationsgehalt getan; so sieht es für mich vor allem nach zusätzlichem Gewicht aus, das sich bei der Preiskalkulation mit einrechnen lässt). Ansonsten lässt sich über dieses Boxset kaum meckern, die Videos sind eh allesamt qualitativ hochwertig, die Making Ofs dürften auch für langjährige Fans nochmal ein paar nette Zusatzinfos beinhalten und für Komplettisten ist die DVD so oder so ein Muss. Schade ist vielleicht noch, dass die älteren Videos aus der "Herzeleid"- und "Sehnsucht"-Zeit nicht so aussehen, als wären sie restauriert worden, man merkt das Alter schon ein bisschen - das lässt sich natürlich nur schwerlich als "echter" Kritikpunkt anbringen und auf der DVD-Version, die mir zur Rezension vorliegt, ist das auch zu verschmerzen, ich könnte mir jedoch vorstellen, dass sich Käufer der Blu-ray hier ein wenig ärgern werden.

Aber wie gesagt: Das kann nur bedingt als Kritikpunkt zählen (und gerade älteres Filmwerk muss ja nicht immer Hochglanz-HD sein), und so ist diese Video-Compilation ein trotz allem ziemlich hochwertiges Produkt. Wer RAMMSTEIN schon immer scheiße fand, darf natürlich auch um diese Veröffentlichung einen großen Bogen machen (oder sich über die Videos aufregen ... oder bei den Interviews feststellen, dass das ja eigentlich doch alles ganz sympathische Typen sind), Fans hingegen dürfen ohne zu zögern zugreifen - ich persönlich empfehle jedoch aus den genannten Gründen die DVD-Version.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: