Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Metal.de auf Facebook
CD-Review

The Moon Is My Sun

Artikel veröffentlicht am 27.10.2012 | 1742 mal gelesen

Eine richtig nette Retro-Scheibe hat das dänische Ein-Mann-Projekt mit dem außergewöhnlichen Bandnamen (((S))) dieser Tage aus dem Ärmel gezaubert. Gegründet 2007, ist "The Moon Is My Sun" das dritte Album von (((S))) und bedient sich einer erfrischenden Mischung aus Minimal-Synth und New Wave.

Schon bei den ersten Klängen muss man unweigerlich an NEW ORDER denken, als diese seiner Zeit in ihrer Synth-Wave-Hochphase steckten. Schwungvoll-monotone Synthies bestimmen das Klangbild der elf Songs ebenso wie klassisch-melodische New Wave-Gitarren. Diese Kombination ergibt einen wunderbaren Retro-Sound, bei dem man stets geneigt ist, mit Kopf oder Fuß mitzuwippen. Der Sound an sich ist dabei eigentlich eher unspektakulär gehalten, aber die unterkühlte Spielfreude im Rahmen von Songs wie "Lovething", "Endless Summer" oder "Swimming In Lava" macht einfach Laune. Kommen dann noch süßlich-weibliche Vocals wie beispielsweise bei "Shadowboxing" hinzu, ist das Retro-Vergnügen fast schon komplett.

Und so vergehen die knapp 40 Minuten Spielzeit wie im Flug und lassen einen am Ende dann äußerst zufrieden zurück - die älteren Generationen mit Sicherheit auch mit melancholisch-genussvollen Erinnerungen an vergangene Zeiten. "The Moon Is My Sun" ist eines dieser kleinen aber feinen Alben, an dem man immer wieder mal seine Freude haben wird und das nicht nur NEW ORDER-Fans vergangener Tage einen unbeschwerten Retro-Genuss liefern dürfte.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: