Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Metal.de auf Facebook
CD-Review

Whispering Fields

Artikel veröffentlicht am 27.10.2012 | 1123 mal gelesen

Seit inzwischen 25 Jahren ist die belgische Formation THE BREATH OF LIFE in der Dark Wave/Gothic-Szene nun schon aktiv, mit "Whispering Fields" erscheint jetzt nach einigen Jahren des Ausruhens das achte Album von Sängerin Isabelle Dekeyser und ihren inzwischen vier musikalischen Begleitern.

Stilistisch ist sich die Band auch nach 25 Jahren treu geblieben, was sich schon im Opener "The Dark Side" offenbart: Düstere Percussions, Drums, Gitarren- und Bassläufe sowie die hochtönigen weiblichen Vocals vereinen sich zu einem düsteren Dark Wave-Sound, der in dieser Form eigentlich auch schon vor 25 Jahre so hätte entstanden sein können. Vor allem die teilweise "opernhaft-schrägen" Vocals drücken den Songs immer wieder ihren Stempel auf, was sich auf Dauer allerdings für das ein oder andere Ohr auch zu einer etwas anstrengenden Angelegenheit entwickeln könnte.

Und so plätschert "Whispering Fields" dann in leicht altbackener Dark Wave-Manier düster und relativ gleichförmig vor sich hin, ohne dabei besondere Glanzpunkte zu setzen. Wohltuend heben sich dabei einzig Stücke wie das mit u.a. mit Piano und Violinen arrangierte "Shadows In The Sky" oder auch das zumindest im Refrain angenehm melodisch-verspielte "Sanctum" etwas heraus. Ansonsten passiert nicht viel - ein Umstand, der mit fortschreitender Albumdauer dann durchaus zu gewissen Ermüdungserscheinungen führen könnte.

Eingefleischte THE BREATH OF LIFE-Fans wird dies höchstwahrscheinlich nicht weiter stören und vor allem diese dürften sich dann auch über die beiden neuen Versionen des Klassikers "Nasty Cloud" am Ende des Albums freuen.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: