Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Various Artists - Infactious Volume 4

Various Artists

"Infactious Volume 4"
CD-Review, 731 mal gelesen, 16.03.2014
Various Artists - Snowflakes II

Various Artists

"Snowflakes II"
-Review, 822 mal gelesen, 22.02.2014
Various Artists - Excelsis – A Dark Noël

Various Artists

"Excelsis – A Dark Noël"
CD-Review, 733 mal gelesen, 17.12.2013
Various Artists - Amphi Festival 2013

Various Artists

"Amphi Festival 2013"
CD-Review, 764 mal gelesen, 08.10.2013
Various Artists - Electrostorm Volume 4

Various Artists

"Electrostorm Volume 4"
CD-Review, 937 mal gelesen, 24.07.2013

Specials der Band
Various Artists
Debemur Morti Labelspecial
2558 mal gelesen, 14.12.2009
Various Artists
Schwedischer Death Metal
7057 mal gelesen, 11.03.2009
Various Artists
Bist du Dr. Metal?
4175 mal gelesen, 05.03.2008

News der Band

05.09.2011

Satte 51 Songs haben es auf die siebte Ausgabe der Samplerreihe "Awake The Machines" geschafft, die sich diesmal über gleich drei CDs erstreckt und...


Metal.de auf Facebook
CD-Review

Join The Dark Side, We Have The Music!

Artikel veröffentlicht am 02.04.2012 | 1403 mal gelesen

Erst seit 2008 gibt es das deutsche Label afmusic, das zunächst schwerpunktmäßig als Digitallabel agierte, mittlerweile aber auch physische Tonträger anbietet. In den Bereichen Gothic, Post Punk, Darkwave und Indie bietet das Label die meisten Veröffentlichungen auch gratis an und präsentiert mit "Join The Dark Side, We Have The Music!" nun eine Compilation, die das breite Spektrum der von ihnen vertretenen Bands zeigt.

Es befinden sich also insgesamt 19 Tracks der verschiedensten Bands aus oben genannten Genres auf der CD, angefangen mit "In My Arms" von PRINCIPE VALIENTE, das gleich in bester Post Punk-Manier daherkommt. Auch "Collapse" von LEGION erinnert mit seiner recht eingängigen Melodie und dem düsteren Vibe an 80er-Vorbilder wie THE CURE und JOY DIVISION. "Klassischeren" Gothic Rock mit angenehmen weiblichen (kein Geträller o.ä.) und männlichen Vocals gibt es z.B. von RHOMBUS ("Timeless And Elegant") zu hören. Die schwedischen EMERALD PARK hingegen bieten mit "At The Mall" luftigen Indie-Pop mit melancholischer Note, eine ähnliche Richtung schlagen auch THE SEARCH mit "The Heart Is A Lonely Hunter" ein. Auch einige (Dark)wave/Electro-Acts sind mit von der Partie, wie z.B. DEIED ("A Shed Full Of Scars") oder (((S))) ("Hole In My Heart"), was für Abwechslung sorgt.
Leider können, wie es bei Samplern oft der Fall ist, nicht alle Bands bzw. Songs so richtig überzeugen: Das Horror Punk-beeinflusste "Ghost Dance Party" von THE KNUTZ beispielsweise wirkt recht langweilig und uninspiriert, generell bleiben nicht alle Songs hängen oder wissen auf Dauer zu fesseln.

Ob man Sampler nun wirklich braucht, ist ein immer wieder auftauchender Gegenstand der Diskussion und wohl Ansichtssache. "Join The Dark Side, We Have The Music!" ist jedenfalls eine nette Zusammenstellung der Bands von afmusic, von denen einige neugierig auf mehr machen (z.B. EMERALD PARK, RHOMBUS oder LEGION). Für Freunde der eingangs genannten Genres, die sich einen Überblick über unbekanntere und/oder neue Bands verschaffen wollen, ist "Join The Dark Side..." sicher ein Reinhören wert.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: