Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Summer Breeze

Das SUMMER BREEZE steht unmittelbar bevor und viele von euch werden mit dem PKW anreisen. Der Veranstalter hat deshalb folgende Info der Polizei für euch und bittet um Beachtung für eine...



Slough Feg

SLOUGH FEG suchen Verstärkung hinter den Drums, nachdem der langjährige Drummer Harry Cantwell seinen Abgang nach 7 Jahren angekündigt hat. Er war auf den letzten drei Alben "Ape Uprising!", "The...



Suicide Silence

Na, wenn das mal nichts ist. SUICIDE SILENCE sind mit ihrem neuen Album "You Can't Stop Me" in die Charts eingestiegen. Für eine Deathcore-Truppe nicht unbedingt normal. Die Band bedankt sich...



KÄRTSY

Dem ein oder anderen, mag der Bandname WALTARI noch etwas sagen. Eine schräge finnische Band, deren Sänger nun mit seiner neuen Band KÄRTSY erneut angreift. Bei "aWay" handelt es sich bereits um...



The Agonist

Nachdem sich das Besetzungskarussell einmal kräftig gedreht hat, sind auch THE AGONIST wieder komplett. "Eye Of Providence" heißt das neue Album, welches am 09. November via Century Media Records...



Konzertbericht

Auf den Tag genau vor einem Jahr begeisterte das ungewöhnliche Package aus AMORPHIS, HAGGARD und FROZEN DUSK in Halle 18 der Romexpo, während diesmal KREATOR, CALIBAN, ELUVEITIE und EMERGENCY GATE die Bukarester Massen beflügeln sollten. Neben den Hauptakteuren waren auch noch zwei rumänische Bands, nämlich TAINE und SNAPJAW als Support eingeladen, doch denen wurde zwei Stunden vor Einlaß in den Becker Bräu Live-Music-Club überraschend abgesagt. Den Grund konnten wir leider nicht herausfinden, Gerüchte besagen allerdings, dass Mille Petrozza an dieser Entscheidung nicht ganz schuldlos gewesen ist. Wie dem auch sei, meiner Frau Cristiana und mir machte der Bukarester Feierabendverkehr sowieso einen gehörigen Strich durch die Rechnung: Obwohl wir rechtzeitig ins nächstbeste Taxi stiegen und einen Fahrer erwischten, der wirklich ordentlich aufs Gaspedal trat, verpassten wir EMERGENCY GATE leider komplett. Kein Wunder, denn wir mussten durchs Zentrum und landeten im dichtesten Stau.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: