Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Valborg

Das Bonner Doom/Death-Trio VALBORG gibt die ersten Details zum kommenden Album bekannt. Der Nachfolger von "Nekrodepression" wird "Romantik" heißen und aus sechs Songs bestehen. Nachdem die Band...



Mair1

Das Mair1 Festival hat für die 2015er-Auflage erste Bands bestätigt. Den Anfang des Billings machen folgende Bands: AGNOSTIC FRONT BREAKDOWN OF SANITY CALIBAN CLIMATES EMIL BULLS EXPIRE IN HEARTS...



Craving

Die Oldenburger Melodic Death/Folk Metaller CRAVING kommen erneut auf Europatour. Nachdem sie 2013 bereits ihr aktuelles Album "At Dawn" veröffentlichten, hat sich die Band permanent live sehen...



Dark Funeral

Vor ein paar Tagen erst haben die schwedischen Black-Metal-Urgesteine DARK FUNERAL ihren neuen Song "Nail Them To The Cross" veröffentlicht. Nun haben sie auch bekanntgegeben, wer darauf zu hören...



Corpus Christii

Die portugiesischen Black Metaller CORPUS CHRISTII haben kürzlich erst einen Vertrag bei Folter Records unterschrieben, und nun wird es auch konkret. Ein Vinyl-Re-Release des 2011er-Albums...



Konzertbericht

Auf den Tag genau vor einem Jahr begeisterte das ungewöhnliche Package aus AMORPHIS, HAGGARD und FROZEN DUSK in Halle 18 der Romexpo, während diesmal KREATOR, CALIBAN, ELUVEITIE und EMERGENCY GATE die Bukarester Massen beflügeln sollten. Neben den Hauptakteuren waren auch noch zwei rumänische Bands, nämlich TAINE und SNAPJAW als Support eingeladen, doch denen wurde zwei Stunden vor Einlaß in den Becker Bräu Live-Music-Club überraschend abgesagt. Den Grund konnten wir leider nicht herausfinden, Gerüchte besagen allerdings, dass Mille Petrozza an dieser Entscheidung nicht ganz schuldlos gewesen ist. Wie dem auch sei, meiner Frau Cristiana und mir machte der Bukarester Feierabendverkehr sowieso einen gehörigen Strich durch die Rechnung: Obwohl wir rechtzeitig ins nächstbeste Taxi stiegen und einen Fahrer erwischten, der wirklich ordentlich aufs Gaspedal trat, verpassten wir EMERGENCY GATE leider komplett. Kein Wunder, denn wir mussten durchs Zentrum und landeten im dichtesten Stau.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: