Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
The 69 Eyes - Back in Blood

The 69 Eyes

"Back in Blood"
CD-Review, 3493 mal gelesen, 20.08.2009 Wertung 05/10
The 69 Eyes - Goth'n'Roll

The 69 Eyes

"Goth'n'Roll"
CD-Review, 3236 mal gelesen, 23.11.2008
The 69 Eyes - Blessed Be

The 69 Eyes

"Blessed Be"
CD-Review, 5486 mal gelesen, 16.11.2000 Wertung 09/10
The 69 Eyes - Gothic Girl

The 69 Eyes

"Gothic Girl"
CD-Review, 8549 mal gelesen, 21.08.2000 Wertung 09/10
The 69 Eyes - Wasting The Dawn

The 69 Eyes

"Wasting The Dawn"
CD-Review, 3975 mal gelesen, 25.05.1999 Wertung 07/10

Interviews der Band
The 69 Eyes
The 69 Eyes
4796 mal gelesen, 21.01.2006
The 69 Eyes
The 69 Eyes
28650 mal gelesen, 28.05.2002

News der Band

02.04.2014

Kein nachträglicher Aprilscherz: Ab dem 07. April sind die finnischen Rocker im Fernsehen in einer Reality-Show zu sehen. Neben anderen finnischen...

16.10.2013

Die neue THE 69 EYES Single "Lost Without Love" wird am 1. November in Deutschland und Skandinavien, am 4. November in England und am 5. November...

26.01.2013

  Die Finnen THE 69 EYES, deren aktuelles Album "X" im September 2012 veröffentlicht wurde, werden am 1. Februar eine digitale EP mit zwei bisher...

16.11.2012

Die Finnen von THE 69 EYES haben kürzlich zusammen mit Produzenten Patric Ullaeus in New Orleans ein Video zu ihrer Single "Borderline" gedreht....

01.10.2012

  Die Goth-Rocker von THE 69 EYES haben einen weiteren Song ihres neuen Albums "X" online gestellt.   Ihr könnt euch "Borderline" hier...


Live-Reviews der Band
Ava Inferi, The 69 Eyes, Tiamat
4781 mal gelesen, 25.10.2014
The 69 Eyes
1838 mal gelesen, 25.10.2014
25.10.2014
1306 mal gelesen, 25.10.2014
M'Era Luna 2001
7566 mal gelesen, 25.10.2014

Metal.de auf Facebook
CD-Review

Paris Kills

Artikel veröffentlicht am 11.08.2002 | 4450 mal gelesen Eigentlich ist es ja ihre eigene Schuld. Wer so offensichtlich auf die Charts und die Lücke, die HIM mit ihrer 2002-Pause reißen, schielt, darf sich nicht wundern, nur als billiges Plagiat angesehen zu werden. Besonders wenn die Stücke dann auch noch um einiges seichter und gezügelter erscheinen, als noch das etwas kantigere Material des Vorgängers BLESSED BE oder gar WASTING THE DAWN. Doch The 69 Eyes haben einen hörbar guten Produzenten, der weiß, wie man ohnehin gutes Material noch glatter schleifen und eine sehr gute Platte produzieren kann, ohne gleich die ganze Formation debil wirken zu lassen. Songs der Marke "Crashing High" oder gar das Highlight "Still Water runs deep" treffen schnell und bleiben hängen, was besonders mit zunehmender Rotation zu einem absoluten Vorteil dieses Albums gereicht. Denn was am Anfang oberflächlich eingängig erscheint, erschließt sich erst richtig mit einer erhöhten Anzahl an Hördurchläufen, erst dann bemerkt man, wo die Gitarren richtig rocken, wo der Refrain sich tief eingräbt und über welchem Stück ein Hauch des lasziven Charme des hier so viel gepriesen und zitierten Jim Morsion schwebt. Jyrki wird diesen niemals vollends erreichen, ist sich dessen aber bewusst und füllt Defizite somit lieber mit ein wenig Humor und Selbstironie aus. Wer dieses Werk ernst nimmt, wird sich schnell an dem poppigen Einerlei stoßen, wer es jedoch ein wenig lockerer angeht wird viel Freude damit haben.
Kommentare
Kommentar schreiben Leserwertung: Wertung 05/10




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen:

melden Wertung 09/10 Deleted User | 11.08.2002 | 01:00 Uhr

Okay, okay...kommerziell und wenig originell ("H.I.M. + Sisters of Mercy + eine Prise Type O Negative = The 69 Eyes) - aber unglaublich gut gemacht und sogar besser als viele Songs der "originalen" Bands ! Insofern eine supi Scheibe,...  

melden Wertung 07/10 Deleted User | 11.08.2002 | 01:00 Uhr

Schlecht ist die Scheibe sicherlich nicht. Die glatte Produktion schielt aber doch schon sehr deutlich in Richtugn möglicher Charterfolge. Diese werden aber ausbleiben, da einfach ein guter Ohrwurm fehlt. Da hatte die Vorgängerscheibe...  

melden Wertung 00/10 Deleted User | 12.08.2002 | 01:00 Uhr

Die Scheibe ist - wie alles, was diese "Band" gemacht hat - GROTTENSCHLECHT! Wenn man keinerlei eigene Ideen hat und dann noch aufgrund nicht vorhandener Fähigkeiten schlecht klaut, sollte sich nicht wundern, wenn der Schuss nach...  

melden Wertung 07/10 Deleted User | 13.08.2002 | 01:00 Uhr

Schade, mich hat die CD ziemlich enttäuscht, war ich doch vom Vorgänger Blessed Be sehr sehr angetan. Was da noch aus den Boxen kommt grenzt schon beinahe an so softes Zeugs, dass man nebenbei im Fahrstuhl hören könnte. Naja, ganz...  

melden Wertung 05/10 Deleted User | 14.08.2002 | 01:00 Uhr

ich kaufe ein "r" und ein "i" *hmpf*  

melden Wertung 05/10 Deleted User | 25.10.2002 | 01:00 Uhr

Die beiden Vorgängeralben der Herren Augen waren echt top, aber \"Paris kills\" ist einfach nur lasch und enttäuschend. Von ihrem früheren Stil ist auf diesem Album nichts mehr zu hören. Statt zu Gitarren hat man diesmal...  

melden Wertung 03/10 Deleted User | 09.05.2003 | 01:00 Uhr

ich nehme das album auch nicht ernst und finde es dennoch vollkommen überflüssig.