Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
The Birthday Massacre - Pins And Needles

The Birthday Massacre

"Pins And Needles"
CD-Review, 5716 mal gelesen, 12.09.2010 Wertung 10/10
The Birthday Massacre - Show And Tell

The Birthday Massacre

"Show And Tell"
DVD-Review, 2502 mal gelesen, 03.01.2010 Wertung 07/10
The Birthday Massacre - Show And Tell

The Birthday Massacre

"Show And Tell"
CD-Review, 2260 mal gelesen, 16.05.2009
The Birthday Massacre - Walking With Strangers

The Birthday Massacre

"Walking With Strangers"
CD-Review, 4553 mal gelesen, 06.10.2007 Wertung 09/10

News der Band

26.07.2012

Die kanadischen Gothic-Rocker/-Metaller THE BIRTHDAY MASSACRE lassen mal wieder den Hasen wandeln. Am 09. Oktober 2012 erscheint ihr fünftes Album...

05.08.2011

THE BIRTHDAY MASSACRE veröffentlichen am 9. August 2011 eine EP mit dem Titel "Imaginary Monsters". Die EP wird neben drei ganz neuen Tracks viele...

03.09.2010

Die aus Toronto, Kanada, stammenden THE BIRTHDAY MASSACRE geben uns einen ersten Vorgeschmack auf das neue Album: Den Track "In The Dark" könnt...

30.07.2010

An jedem Mittwoch legen The Birthday Massacre ein weiteres mit Spannung erwartetes Vorhörsnippet eines Songs aus dem kommenden Album "Pins...

02.01.2009

Seit Ende des Jahres 2008 laufen die Arbeiten am neuen THE BIRTHDAY MASSACRE-Album auf Hochtouren. Wie das neue Werk heißen und wieviel...


Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Within Temptation, Marilyn Manson, In Extremo, Das Ich, Paradise Lost u.a. live in Hildesheim Live-Review

M'era Luna Festival

Jedes Jahr am zweiten Wochenende im August zieht es Anhänger dunkler Klänge nach Hildesheim, wo...
M'era Luna 2014 - Vorbericht news

M'Era Luna

Jedes Jahr am zweiten Wochenende im August zieht es Anhänger dunkler Klänge auf den Flugplatz...
Neue Bands: Down, Combichrist und Fleshgod Apocalypse sind mit dabei news

Brutal Assault

Für das Brutal Assault 19, das vom 06. bis 09. August 2014 im tschechischen Josefov über die...
CD-Review

Imaginary Monsters

Artikel veröffentlicht am 08.09.2011 | 2743 mal gelesen

Nachschlag im Hause THE BIRTHDAY MASSACRE: Mit ihrer dritten EP "Imaginary Monsters" servieren uns synthpop-rockigen Kanadier drei neue Songs und fünf Remixes. Genaugenommen sind die Songs nicht so neu, nur hatten sie es damals nicht mehr auf "Pins and Needles" geschafft. Das ohnehin schon starke Album wird hier also durch ein gelungenes Dessert gekrönt, welches im gleichen Fahrwasser schwimmt.

Soll heißen: Wie schon auf dem Album expandieren THE BIRTHDAY MASSACRE ihr Klangspektrum bis hin zu sehr atmosphärischen Tracks wie "Left Behind". Sie wagen kleine Experimente, behalten ihre Grundrichtung aber nach wie vor bei - und das ist auch gut so, schließlich wäre es kontraproduktiv, würden sie etwas an ihrem Alleinstellungsmerkmal ändern.

Sehr schön finde ich es, dass mein persönlicher Favorit "Shallow Grave" gleich zweimal neu frisiert wurde. COMBICHRISTs Version ist entgegen der Erwartung nicht auf Aggrotech getrimmt, aber dennoch rhythmisch betont, während ASSEMBLAGE 23 sich das Stück ganz zu eigen macht. Eigentlich fehlt hier nur noch das Duett mit Tom Shear und Chibi.
Die Landsleute Kevin Maher und Dave Ogilvie haben "Pale" nur akzentuiert bearbeitet, und Chris Vrennas TWEAKER-Remix von "Control" kombiniert geschickt tanzbare Beats und Rock. Tim SKOLD haut dann mit "Pins und Needles" genau in die Industrialkerbe und verpasst dem Song einen markanten Marschrhythmus.

Insgesamt also eine sehr hörens- und sehenswerte Angelegenheit, denn das Video zu "In The Dark" gibt's gleich noch obendrauf.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen:

darkstain
melden Wertung 07/10 darkstain | 09.09.2011 | 10:55 Uhr

Danke für das Review!

Aber bitte auf das Genre achten. Gothic Metal / Mittelalter ist doch einfach mehr als lächerlich.
Ein "Connaisseur en musique" sollte das besser können ;)  

jens
melden jens | 09.09.2011 | 14:12 Uhr

^ Deswegen wird's ja auch den folgenden Genren zugeordnet "Industrial Rock, Synthie Pop, Electronic". ;)  

darkstain
melden darkstain | 09.09.2011 | 23:44 Uhr

..aber nur im Subtitel! Skandal!