Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Summer Breeze

Das SUMMER BREEZE steht unmittelbar bevor und viele von euch werden mit dem PKW anreisen. Der Veranstalter hat deshalb folgende Info der Polizei für euch und bittet um Beachtung für eine...



Slough Feg

SLOUGH FEG suchen Verstärkung hinter den Drums, nachdem der langjährige Drummer Harry Cantwell seinen Abgang nach 7 Jahren angekündigt hat. Er war auf den letzten drei Alben "Ape Uprising!", "The...



Suicide Silence

Na, wenn das mal nichts ist. SUICIDE SILENCE sind mit ihrem neuen Album "You Can't Stop Me" in die Charts eingestiegen. Für eine Deathcore-Truppe nicht unbedingt normal. Die Band bedankt sich...



KÄRTSY

Dem ein oder anderen, mag der Bandname WALTARI noch etwas sagen. Eine schräge finnische Band, deren Sänger nun mit seiner neuen Band KÄRTSY erneut angreift. Bei "aWay" handelt es sich bereits um...



The Agonist

Nachdem sich das Besetzungskarussell einmal kräftig gedreht hat, sind auch THE AGONIST wieder komplett. "Eye Of Providence" heißt das neue Album, welches am 09. November via Century Media Records...



Konzertbericht

 

Konzertveranstaltungen in der Woche sind für manche Bands und Veranstalter immer so ein wenig wie der Tanz auf der Rasierklinge. Mit der Frage, ob auch genügend Fans den Weg zu den Konzerten finden, geht auch immer die Frage einher, wie viele ähnlich gelagerte Veranstaltungen am gleichen Tag stattfinden. Auch am 10.10.2012, als sich die kanadischen Thrasher VIOVOD im Turock zu Essen die Ehre geben, ist von Veranstalterseite ein wenig Ernüchterung zu erkennen. Lediglich 70 Tickets wurden im Vorverkauf abgesetzt, was für eine Band wie VOIVOD, die sich ja nicht jedes Jahr in Deutschland blicken lässt, schon enttäuschend ist. Zwar finden sich noch mehr Leute in Essen ein, um den kauzigen Kanadiern zu huldigen, aber das ‘Ausverkauft’-Schild wird heute nicht an die Türen des Turock gehängt.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: