Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Noisear - Subvert The Dominant Paradigm

Noisear

"Subvert The Dominant Paradigm"
CD-Review, 1323 mal gelesen, 01.02.2011 Wertung 07/10

Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
CD-Review

Turbulent Resurgence

Artikel veröffentlicht am 11.09.2012 | 1061 mal gelesen

Wo sich NOISEAR musikalisch verorten, wird, selbst wenn man noch nicht einen Ton gehört hat, bei einem Blick auf die Songanzahl und der dazugehörigen Spielzeit ihres neuen Albums "Turbulent Resurgence" schnell klar. 23 Songs in knapp über 18 Minuten können nur eins bedeuten: Hier gibt es Grindcore auf der Ohren.

 

Dabei hört man die Wurzeln der Amis ständig heraus: BRUTAL TRUTH, NASUM und frühe NAPALM DEATH sind immer gegenwärtig, werden aber nicht blind kopiert, sondern mit teilweise progressiven Ideen zu einer eigenständigen Masse verwurstet und einmal durch den Fleischwolf gejagt. Ihr Alleinstellungsmerkmal gewinnen NOIESEAR dabei hauptsächlich aus der eher ungewöhnlichen Gitarrenarbeit, die nicht mit interessanten, aber auch schrägen und teilweise anstrengenden, Riffs geizt. Diese Fülle an Ideen wird häufig noch durch die kurze Dauer der Songs, aber auch durch viel Stop and Go zerhackstückelt und es kann durchaus vorkommen, dass wenn man nicht aufpasst, oder die Platte nebenher laufen lässt, einem der ein oder andere Song durch die (Gehirn-)Lappen flutscht. Zu bewerten, ob man überhaupt hier im einzelnen noch von "richtigen" Songs sprechen kann, oder ob "Turbulent Resurgence" nicht lieber als Gesamtwerk betrachtet werden sollte, ist dabei jedem selbst überlassen. Zum Streitpunkt könnte auch die Produktion werden, ist diese doch vielleicht ein wenig zu sauber für diese Art von Musik, aber gleichzeitig transparent und eben hilfreich beim heraushören von kleinen Details.

 

Egal zu welchem Lager man sich dann am Ende zählt, es lohnt sich schon der erwähnten Gitarrenarbeit oder dem trockenen und hoch anspruchsvollen Drumming von KILL THE CLIENT- und PHOBIA-Drummer Brian Fajardo mal ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken.

 

Grindfreaks werden NOISEAR sowieso auf dem Schirm haben, aber auch nicht Grind vernarrte könnten gefallen an der Platte finden. Also husch husch los und "Turbulent Resurgence" antesten!

 


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: