Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Reviews der Band
Krisiun - Arise From  Blackness

Krisiun

"Arise From Blackness"
CD-Review, 2050 mal gelesen, 13.10.2012
Krisiun - The Great Execution

Krisiun

"The Great Execution"
CD-Review, 3244 mal gelesen, 19.10.2011 Wertung 09/10
Krisiun - Southern Storm

Krisiun

"Southern Storm"
CD-Review, 6458 mal gelesen, 11.07.2008 Wertung 09/10
Krisiun - Live Armageddon

Krisiun

"Live Armageddon"
DVD-Review, 5896 mal gelesen, 29.04.2006 Wertung 09/10
Krisiun - AssassiNation

Krisiun

"AssassiNation"
CD-Review, 5316 mal gelesen, 21.02.2006 Wertung 08/10

Interviews der Band
Krisiun
Krisiun
2002 mal gelesen, 21.07.2008

News der Band

18.10.2013

Die brasilianischen Death Metaller KRISIUN können gleich mehrere Neuigkeiten verkünden: Zum einen erscheinen am 29. November 2013 Re-Releases der...

22.09.2011

Macht euch locker für "The Will To Potency“, den ersten akustischen Vorgeschmack auf das am 28. Oktober erscheinende neue KRISIUN Album "The Great...

13.05.2010

Die südamerikanische Knüppeltruppe KRISIUN hat die bislang unveröffentlichte Nummer "Down" aus dem Jahre 2005 auf ihrer...

12.01.2010

Ordentlich auf die Mütze geben mal wieder die brasilianischen Brutalo-Brüder von KRISIUN: Jetzt haben sie ein Video zum Track "Sentenced...

10.01.2010

Das Video zu dem Track "Sentenced Morning" der Brasilianer KRISIUN wird am Montag auf MySpace Premiere feiern. Gefilmt wurde der Clip von Juan...


Live-Reviews der Band
Metal.de auf Facebook
Interview

Krisiun

Manchmal spielt das Leben als Redakteur schon seltsam. Da will man mit KRISIUN anlässlich ihres aktuellen und wirklich sehr guten Albums "AssassiNation" ein Interview führen, schickt die Fragen Anfang März per Email raus, und bekommt diese nun nach zig Monaten und Rückfragen erst jetzt wieder beantwortet zurück. Natürlich ist das Ganze nun nicht mehr wirklich aktuell, was man auch an den gestellten Fragen und den Antworten lesen kann. Trotzdem wollten wir euch das Interview mit dem brasilianischen Todesgeschwader Nr. 1 nicht vorenthalten. Schlagzeuger Max Kolesne gab Auskunft. Endres: Hallo Max! Ihr wart ja auf Tour zusammen mit SEVERE TORTURE und HATE. Wie verlief diese Tour für euch? Welche Impressionen hast du davon mitgenommen und wie war das Feeling innerhalb der Bands?

Max: Hi. Unglücklicherweise hatten HATE nicht die Möglichkeit, mir auf Tour zu kommen und SEVERE TORTURE spielten nur wenige Shows. Es sind erstaunliche Bands und wirklich großartige Menschen, gute Freunde von uns. In jeder Woche dieser Tour hatten wir unterschiedliche Bands, welche mit uns spielten, DEVIOUS, PUTRIFIED, HOUR OF PENANCE, KILLING MODE und viele andere wirklich gute Bands. Die Tour war beeindruckend und wir hatten eine tolle Zeit.

Endres: Als nächstes (diese Tour durch die USA fand von April bis Anfang Mai statt, Anmerk. d. Verf.) geht ihr auf Tour mit MORBID ANGEL, BEHEMOTH aud DESPICED ICON. Was erwartet ihr von dieser Tour?

Max: Die Tour verlief großartig, eine der Besten, die wir jemals durch die Staaten hatten.

Endres: Ich sah euch letztes Jahr auf dem Party.San Open Air sowie dem Summer Breeze Festival. Beide Shows waren echt genial! Werdet ihr dieses Jahr wieder auf Festivals in Deutschland spielen? Wie waren eure Eindrücke der hiesigen Landschaft, der Menschen und der Festivals?

Max: Dieses Jahr werden wir auf keinem Open Air in Deutschland auftreten. Wir kommen aber Ende des Jahres auf Tour und spielen auch die X-mass Festivals. Ich liebte es, auf diesen Festivals zu spielen, die Landschaft ist sehr schön, die ganzen Metalheads betranken sich und hatten Spaß, und all diese heißen deutsche Mädchen, es ist großartig!

Endres: Ich denke, KRISIUN sind eine der am meisten tourenden Bands im Metalzirkus. Ist dies eine Art Lebenseinstellung für euch?

Max: Yeah, ich denke, es ist die Art, wie wir Leben möchten. Für eine lange Zeit auf Tour zu sein und ständig 100% jede Nacht für eine gute Show zu geben ist wirklich eine Herausforderung, wie du sicherlich weißt. Ich möchte so viel touren, wie nur irgendwie möglich. Ich möchte beschäftigt sein, hart arbeiten, das Leben ist so kurz, wir haben noch viel Zeit zum Ausruhen, wenn wir sterben, hehehe.

Endres: Kürzlich (Veröffentlichungstermin war der 24.02.06, Anmerk. d. Verf.) erschien euer geniales Album "AssassiNation". Wie waren die Reaktionen bisher?

Max: Vielen Dank! Die Reaktionen waren erstaunlich, "AssassiNation" ist ein erfrischendes Album, welches sämtliche Trademarks von KRISIUN enthält wie die Geschwindigkeit und die Brutalität, aber es befinden sich darauf auch viele unterschiedliche Rythmen und eingängige Sachen. Es ist ein Album für die echten Die Hard Fans zum durchdrehen.

Endres: Und wen werdet ihr ermorden (assassinate?

Max: Alle Poser und dämliche Trends, "AssassiNation" ist ein Maschinengewehr von purem Death fuckin Metal!

Endres: Ich finde, dass sich KRISIUN vor allem mit diesem Album stark weiterentwickelt haben und nunmehr variabler denn je agieren. Wie würdest du eure Entwicklung beschreiben?

Max: Yeah, wir haben das Songwriting stark verfeinert. Mit jedem neuen Album versuchen wir etwas Neues und Erfrischendes einzubringen. Wir möchten Musik schreiben, welche die Leute dazu animiert, mit den Köpfen zu bangen und auszuflippen, aber wir werden niemals unsere Roots vergessen, KRISIUN werden immer brutal bleiben.

Endres: Bitte erzähle uns ein wenig von den Aufnahmen.

Max: Die Aufnahmen verliefen ziemlich glatt, da wir alle gut vorbereitet waren. Wir probten die Songs viele Male und machten eine Vorproduktion in den Abssence Studios in Dortmund mit Produzent Lars. Die Vorproduktion war sehr wichtig, wir nahmen alle Songs auf, und nachdem wir diese anhörten, hatten wir die Möglichkeit, ein paar Verbesserungen hier und da in den Songs vorzunehmen. Und was das Wichtigste war, die zauberhafte Verbindung mit Andy Classen! Er war für das Album verantwortlich und hat uns einen höllisch großen, fetten und klaren Sound verschafft, unsere beste Produktion bisher.

Endres: Die Produktion von Andy Classen ist echt der Hammer! Weshalb habt ihr euch für ihn entschieden und wie kann eine solch klare Produktion der Musik von KRISIUN helfen?

Max: Andy Classen ist der Mann, er weiß genau, welche Art von Produktion zu einer Band wie KRISIUN passt. Sie muß heavy, natürlich fett und brutal, aber zur selben Zeit auch klar sein. Wenn der Sound aber zu klar ist, kann man alles vergessen. Er war fähig, das richtige Gleichgewicht zwischen allem zu finden.

Endres: Du spielst wirklich schnell und talentiert. Was hälst du vom Ex-Schlagzeuger von HATE ETERNAL, Derek Roddy?

Max: Vielen Dank! Er ist definitive einer der besten Schlagzeuger, welchen ich in meinem ganzen Leben jemals gesehen habe und eine großartige Person, er ist mit uns gut befreundet.

Endres: Die Musik von KRISIUN ist ja ziemlich technisch. Wie konntet ihr solch ein Level auf euren Instrumenten erreichen?

Max: Man muß konzentriert und hartnäckig sein, Stunden um Stunden der Musik widmen, spielen und mit der Band üben. Und niemals aufgeben! Death Metal zu spielen kann sehr frustrierend sein, wenn man realisiert, dass man nicht die Fähigkeit besitzt, gut zu spielen. Aber wenn man hartnäckig bleibt, kann man es schaffen. Das Wichtigste ist aber die Leidenschaft, man darf niemals das Feeling vergessen. Man kann sehr technisch spielen, aber wenn es ohne Feeling ist, kommt nur Scheiße dabei raus.

Endres: Was halt die Flamme nach so vielen Jahren noch am Brennen?

Max: Der Metal ist tief in unseren Seelen, in unserem Inneren eingemeißelt. Es gibt keinen Weg, das Feuer zum Erlöschen zu bringen.

Endres: Wie ist die brasilianische Szene heutzutage? Welche guten Bands kannst du uns nennen?

Max: Die Szene ist wirklich gut, es gibt einige großartige Bands wie TORTURE SQUAD, SUBTERA, FUNERATUS, ABOMYDOGS, ENDRAH, CLAUSTROFOBIA, ACAO DIRETA und viele andere leisten tolle Arbeit.

Endres: Wie würdest du die Unterschiede zwischen der europäischen und der brasilianischen Metalszene beschreiben?

Max: Meiner Meinung nach sind sie ziemlich gleich, die wahren Metalheads haben die gleiche Einstellung. Es ist egal, woher sie stammen. Es ist unglaublich, man trifft Leute von unterschiedlichsten Ländern und Kulturen, welche man noch nie zuvor gesehen hat, und sie sind sich so gleich, da der Metal sie zu dem macht. Sie haben die Einstellung, die Hingabe und die Leidenschaft für Metal.

Endres: Bist du Fußballfan? Was glaubst du, wer dieses Jahr die WM gewinnen wird (inzwischen wissen wir das ja alle, Anmerk. d. Verf.)?

Max: Ich liebe Fußball. Das brasilianische Team war schlecht dieses Jahr, zuviel Politik, der Trainer Parreira ist ein Trottel. Jeder sah, wie schlecht Ronaldinho, Cafu und Roberto Carlos spielten, und er entschied, diese im Team zu belassen, da sie verdammte Rockstars sind. Er gab Robinho und Cicinho keine Chance, fuck Parreira! Und Glückwunsch an unsere italienischen Brüder!

Endres: Was bedeutet Metal für dich?

Max: Blut, Seele, Kraft, Stärke, Herz!

Endres: Vielen Dank für das Interview. Die letzten Worte gehören dir!

Max: Danke dir, Bruder! Wir sehen uns bald in Deutschland! Danke an alle deutschen Brüder, welche uns über all die Jahre unterstützt haben!


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: