Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Reviews der Band
Scelerata - Darkness And Light

Scelerata

"Darkness And Light"
CD-Review, 3370 mal gelesen, 23.03.2007 Wertung 07/10

Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Erster Höreindruck zum neuen Album online! news

Avantasia

Hier könnt ihr euch erste Hörproben zum neuen Album "The Mystery Of Time" anhören, welches im...
Interview

Scelerata

Es ist ein Fehler, bei Brasilien zuerst an heiße, braune Knackärsche und kleine Tittchen in knappen Bikinis zu denken. SEPULTURA vergessen wir auch ganz schnell mal wieder, denn was die in den letzten Jahren gebracht haben, war kaum mehr der Rede wert. Schwenken wir stilistisch etwas weiter in Richtung Power Metal, denn da geht scheinbar noch eine Menge. Ein Beweis dafür sind die Burschen von SCELERATA, die kürzlich ihr Debüt "Darkness And Light" veröffentlicht haben. Grund genug für ein kleines Interview. Sänger Carl Casagrande erwies sich als äußerst freundlicher Gesprächspartner und beantwortete ein paar Fragen zum Album und umzu.


SCELERATA ist ein neuer Name am Metal-Himmel und dürfte einiges an Aufsehen erregen, wenn die Promotion stimmt. Erzähl bitte etwas über die Band. Wer seid ihr eigentlich und welche Geschichte bringt ihr mit und was bedeutet SCELERATA?

Hi Matthias! Wir sind einfach ein paar Typen die sich getroffen haben und ein paar Mal zusammen geprobt haben - und so entstand die Band!
Es lief dabei von Anfang an richtig gut für uns, so spielten wir z.B. schon Live Gigs mit GAMMA RAY, MASTERPLAN und ANGRA (um nur ein paar zu nennen), ohne überhaupt ein Demo in der Hinterhand oder die Unterstützung einer Promo-Agentur zu haben! Das alles wurde durch unsere kleinen Clubauftritte möglich, in denen wir jedes Mal neue Freunde und Fans gewinnen konnten.
Als alles ein bißchen professioneller wurde, hab ich das Management der Band übernommen, kümmerte mich um die Tourplanung und die Aufnahmen sowie die Veröffentlichung des Albums in der ganzen Welt, und momentan läuft alles wie am Schnürchen!

Ihr habt euer Debüt-Album "Darkness And Light" am Start und ich muss zugeben, dass ich von der enormen Qualität ziemlich überrascht bin. Erzähl mir bitte etwas mit deinen Worten zu "Darkness And Light". Mach es dem Leser schmackhaft...

Oh, vielen Dank für das Kompliment! Wir sind absolut zufrieden mit "Darkness and Light". Gerade haben wir eine Brasilien-Tour hinter uns gebracht, auf der wir Gigs mit DEEP PURPLE, ANGRA, EDGUY und ROY Z absolviert haben. In den japanischen Verkaufs-Charts ist es in die Top 50 aufgestiegen und in Brasilien ist die Erstauflage bereits ausverkauft - und das nur zwei Monate nach der Veröffentlichung!
Bei SCELERATA werden die Leute viele Heavy-Thrash-Akkorde finden, gleich danach eine ganze Menge Hard-Rock-Einflüsse und schließlich auch deutlich progressive Einflüsse. Die Reaktionen aus Europa sind echt überwältigend, und wir hoffen, dass es so weiter geht!

Habt ihr musikalische Vorbilder? Wem, außer euch, verdankt die Power-Metal-Welt ein Album wie "Darkness And Light"?

Ein paar der Presseleute, mit denen ich Kontakt habe meinten, dass SCELERATA einen ziemlich einzigartigen Sound haben. Das glaube ich! Wir haben offensichtlich unsere Einflüsse, aber keine echten Vorbilder, verstehst du? Natürlich spielen Bands wie IRON MAIDEN, METALLICA, QUEEN und die BEATLES eine gewisse Rolle, und es gibt ganz nebenbei gesagt noch eine ganze Menge mehr, die wir hier aufzählen könnten.

Auch wenn das aktuelle Werk noch frisch ist..., habt ihr schon Ideen, wie SCELERATA musikalisch in die Zukunft gehen? Was sollte sich ändern, damit die Musik noch besser funktioniert? Gibt es eventuell sogar schon Ideen für neue Songs?

Wir wollen etwas neues kreieren, für junge, ausgelassene Menschen, und unserem Sound nichts altbackenes anhaften lassen. Es gibt ein paar Leute, die immer noch in der Vergangenheit leben und nicht merken, dass die Zukunft bereits begonnen hat.
Wir haben bereits ein paar Songs für das neue Album fertig, die ganz in die Richtung von "Darkness and Light" gehen. Das wäre natürlich ein gutes Thema für das nächste Interview... :)

Power Metal aus Brasilien ist nicht unbedingt an der Tagesordnung oder täusche ich mich da? Wenn der Begriff Südamerika fällt, denke ich in letzter Zeit eher an Brutal Death Metal-Bands, die wie Pilze aus dem Boden schießen. Was geht musikalisch sonst noch so im Land der knackigen Frauen?

Jaaa, die Frauen sind immer noch die besten hier! Wir dürfen aber nicht vergessen, dass sie auch wegen der deutschen Einwanderer so toll sind, grad hier im Süden Brasiliens. Brasilien ist immer auf der Suche nach neuen Dingen, weißt Du? Alles was von außerhalb nach Brasilien kam, war stets besser, als der brasilianische Kram. Das können wir auch an der Metalszene beobachten. Wir sollten eigentlich Europa und Asien erobern, stattdessen gibt's in Brasilien nur Bewunderung für die anderen, nicht für die Einheimischen. Irgendwie bescheuert, aber so ist es eben.
Abgesehen davon, Samba und elektronische Musik sind überall an der Spitze, sei es im Fernsehen, Radio oder dem Rest der Medienlandschaft. Wir versuchen daran etwas zu ändern, und ich hoffe, dass es uns in Zukunft auch gelingt.

Mit wem würdet ihr gerne einmal die Bretter teilen, bzw. wie sieht euer Traum-Billing aus. Alles ist möglich...

Heutzutage würde ich sagen, dass eine Tour mit PRIMAL FEAR und HELLOWEEN ein absoluter Traum wäre. Auf der derzeitigen MASTERPLAN/SAXON-Tour mitzumischen wäre natürlich auch genial!

Werden wir Europäer 2007 die Chance haben, SCELERATA Live erleben zu dürfen? Eventuell sogar in Deutschland?

Daran arbeiten wir zur Zeit! Wir hatten sogar schon einige Einladungen, aber solange das Album noch nicht draußen ist, macht es ohne Verkäufe und Reviews keinen Sinn. Wir hoffen aber, dass wir Europa demnächst beackern können, um "Darkness and Light" zu promoten. Mal sehen, was die Zukunft für uns bereit hält.

Wird Brasilien nach der überraschend schwachen Leistung im vergangenen Jahr das nächste Mal wieder Fußballweltmeister?

Brasilien hat zwar bei der WM versagt, aber der brasilianische Fußball wird immer weltweit anerkannt bleiben! Mein Lieblingsteam, Internacional, hat letztes Jahr den Fifa Club World Cup in Japan gewonnen, und Ronaldinhos Barcelona im Finale geschlagen! Wir spielen immer an der Spitze und auch die nächste Generation, die schon in den Startlöchern steht, wird richtig gut sein. Lass uns abwarten, was 2010 in Südafrika passiert! :)

Vielen Dank für das Beantworten meiner Fragen. Die letzten Worte...

Vielen Dank für dieses Interview! Ich hoffe, die deutschen Fans mögen "Darkness and Light" und schreiben uns weiterhin ihre Meinung dazu. Möge Gott euch alle schützen!


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: