Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Reviews der Band
Arise - The Reckoning

Arise

"The Reckoning"
CD-Review, 1765 mal gelesen, 08.03.2010 Wertung 07/10
Arise - Timeless Aeons

Arise

"Timeless Aeons"
CD-Review, 3337 mal gelesen, 25.01.2009 Wertung 07/10
Arise - The Beautiful New World

Arise

"The Beautiful New World"
CD-Review, 4253 mal gelesen, 25.04.2005 Wertung 06/10
Arise - Kings Of The Cloned Generation

Arise

"Kings Of The Cloned Generation"
CD-Review, 4106 mal gelesen, 31.07.2003 Wertung 06/10
Arise - We had nothing... but all we had we gave

Arise

"We had nothing... but all we had we gave"
CD-Review, 3551 mal gelesen, 26.01.2001 Wertung 06/10

Interviews der Band
Arise
Arise
2817 mal gelesen, 01.03.2009

News der Band

05.01.2009

Am 9.1.09 feiern die jungen Berliner von ARISE die Veröffentlichung ihrer Debut EP "Timeless Aeons". Gefeiert wird im Kato in Berlin und mit...


Live-Reviews der Band
20.08.2014
3189 mal gelesen, 20.08.2014

Metal.de auf Facebook
Konzertbericht
ARISE haben sich in Berlin schon einen gewissen Namen gemacht, der bereits ein Stück über den Status eines lokalen Geheimtips hinausreicht. Geschafft hat es das Quintett, indem es sich im vergangenen Jahr förmlich den Arsch abgespielt hat und scheinbar jegliche Möglichkeit für einen Gig genutzt hat und an diesem zehnten Januar war es dann auch soweit, dass man endlich etwas handfestes von ARISE in die Hand bekam, schließlich handelt es sich immerhin um den Releasegig zu ihrer ersten EP "Timeless Aeons", dazu an anderer Stelle mehr.

Natürlich will und sollte man so etwas nicht allein zelebrieren, weshalb die Jungs und die Dame, noch auf drei Vorbands im gut gefüllten Kato als Anheizer bauen konnten. Den schlechten Status des Openers hatten AUTUMN STORY LEAVES welche ich zu meinem Missfallen auch nur am Rande mitbekam, sprich nicht mal gesehen, sondern nur gehört habe. Daher will ich hierzu keine falschen Informationen rausgeben, was da so aus dem Konzertsaal schallte klang allerdings nach ziemlich solider Metalcore Kost, die man sich gut hätte geben können, schade drum.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: