Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Pripjat

Thrash 'Till Death Im Oktober rollt eine Tour der besonderen Art durch Deutschland: Ohne eine Booking-Agentur in der Hinterhand haben vier jungs Thrash-Bands die Idee, eine eigene Konzertreihe...



Powerwolf

Alle POWERWOLF-Jüngern, denen der vorab veröffentlichte Ohrwurm "Army Of The Night" als Vorgeschmack auf das am 17. Juli erscheinende neue Studioalbum "Blessed & Possessed" noch nicht ausreicht,...



Napalm Death

  NAPALM DEATH veröffentlichen mit dem bislang unveröffentlichten "Earthwire" einen Song zu Benefiz-Zwecken, die Einnahmen dienen dem Wiederaufbau des am 25. April diesen Jahres von einem...



Disturbed

DISTURBED haben ein Making-Of-Video zu ihrem neuen Studioalbum "Immortalized" veröffentlicht. Das Album erscheint am 21. August via Reprise Records und ist der Nachfolger des 2010er-Releases...



Carcass, Napalm Death, Ob...

Der Herbst verspricht ein Fest zu werden, für alle Death-Metal- und Grindcore-Fans - ja für alle Metal-Fans. Mit CARCASS, NAPALM DEATH, OBITUARY, VOIVOD und HEROD hat sich ein Billing...



Konzertbericht

Am 13.12.08 fand die größte Metalgala des Jahres statt. Doro Pesch, ehemalige Sängerin der Legende WARLOCK und erfolgreiche Solokünstlerin, bat zu ihrem 25. Bühnenjubiläum jede Menge Gäste und noch mehr Publikum nach Düsseldorf in den ISS Dome. Das Rahmenprogramm des Abends enthielt neben dem Metalmarkt auch ein paar illustre Gäste, die dem Publikum vor dem Hauptact DORO bzw. WARLOCK ordentlich einheizen sollten. Leider kann an dieser Stelle nicht von den Auftritten von HOLY MOSES, LEAVES' EYES und ARCH ENEMY berichtet werden, da der Schreiber von diversen Staus in Richtung Düsseldorf geplagt wurde und erst 20 Minuten vor dem Auftritt von Doro erschien. Zudem bereiteten die Veranstalter einige Verzögerungen, da der Presseausweis nicht so schnell gefunden werden konnte wie gewünscht.

Mit jeder Minute, die auf 20 Uhr zuging, stieg auch die Besucherzahl in der Halle. Anfangs war die Resonanz etwas enttäuschend, da lediglich der Innenraum gut gefüllt war. Nach und nach zeichnete es sich allerdings ab, dass Veranstalter mit dem ISS Dome aus Größensicht die richtige Wahl getroffen hatten, denn dieser füllte sich bis kurz vor dem Auftritt von Doro immer mehr. Als dann endlich die Lichter ausgingen, wurde die Masse von Boxweltmeisterin Regina Halmich begrüßt, die mit Doro schon paar Jahre befreundet ist. Ihre Bitte, diesen Abend für Frau Pesch unvergesslich zu machen, brauchte erst gar nicht gestellt zu werden, denn die vielen tausend DORO-Shirts sprachen für sich.

Doro und Tarja Turunen


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: