Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Owl

  Neuigkeiten gibt es aus dem Hause Zeitgeister, genauer gesagt von den Doom/Death Metallern OWL: Nach zwei Alben und einer EP folgt nun mit "The Last Walk" ein 25-minütiger Song, der weiter den...



Heart To The Core

HEART TO THE CORE ist ein physisches Sampler-Projekt, das regelmäßig deutsche Metalcore-Combos auf CD vereint. Und während die neunte Ausgabe schon in den Startlöchern steht (erscheint im November...



Enforcer

Die schwedischen Geschwindigkeits-Heavy-Metaller ENFORCER präsentieren noch immer fleißig ihr Anfang 2013 veröffentlichtes Album "Death By Fire". In dem Zuge sind jetzt ein paar neue...



Machine Head

Die sollen gefälligst ein Video drehen und nicht so faul abhängen. Also wirklich! Während andere die Arbeit machen, lassen MACHINE HEAD die Seele baumeln. Das ist ja wohl eindeutig auf dem ersten...



Haggard

Wer Lust hat, den Symphonic Metal von HAGGARD live zu erleben, kann den Urgesteinen im Herbst während der "Symphonic Autumn Blast"-Tour einen Besuch abstatten. Ein paar Sonder-Schmankerl gibt es...



Konzertbericht

Am 13.12.08 fand die größte Metalgala des Jahres statt. Doro Pesch, ehemalige Sängerin der Legende WARLOCK und erfolgreiche Solokünstlerin, bat zu ihrem 25. Bühnenjubiläum jede Menge Gäste und noch mehr Publikum nach Düsseldorf in den ISS Dome. Das Rahmenprogramm des Abends enthielt neben dem Metalmarkt auch ein paar illustre Gäste, die dem Publikum vor dem Hauptact DORO bzw. WARLOCK ordentlich einheizen sollten. Leider kann an dieser Stelle nicht von den Auftritten von HOLY MOSES, LEAVES' EYES und ARCH ENEMY berichtet werden, da der Schreiber von diversen Staus in Richtung Düsseldorf geplagt wurde und erst 20 Minuten vor dem Auftritt von Doro erschien. Zudem bereiteten die Veranstalter einige Verzögerungen, da der Presseausweis nicht so schnell gefunden werden konnte wie gewünscht.

Mit jeder Minute, die auf 20 Uhr zuging, stieg auch die Besucherzahl in der Halle. Anfangs war die Resonanz etwas enttäuschend, da lediglich der Innenraum gut gefüllt war. Nach und nach zeichnete es sich allerdings ab, dass Veranstalter mit dem ISS Dome aus Größensicht die richtige Wahl getroffen hatten, denn dieser füllte sich bis kurz vor dem Auftritt von Doro immer mehr. Als dann endlich die Lichter ausgingen, wurde die Masse von Boxweltmeisterin Regina Halmich begrüßt, die mit Doro schon paar Jahre befreundet ist. Ihre Bitte, diesen Abend für Frau Pesch unvergesslich zu machen, brauchte erst gar nicht gestellt zu werden, denn die vielen tausend DORO-Shirts sprachen für sich.

Doro und Tarja Turunen


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: