Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Equlibirum

Wer sich vom Oktoberfest-Rausch schon wieder erholt hat, darf sich auf die heute startende "Erdentempel"-Tour von EQUILIBIRUM freuen! Denn wie lässt sich der "Wurzelbert" oder die "Wirthausgaudi"...



Arcturon

Wer hat's erfunden? Die Schweizer! Na ja, erfunden haben die Schweizer von ARCTURON den Melodic Metal zwar nicht, spielen ihn aber mehr als anständig. Der knappe Trailer lässt aber die harten...



The Duskfall

Am 21.11.2014 gibt es via Apostasy Record Saures: THE DUSKFALL melden sich nach 7 Jahren der Stille zurück und wollen mit "Where The Tree Stands Dead" nichts als verbrannte Erde hinterlassen....



Enslaved

Auch wenn die Band selbst auf dem Schnappschuß aus dem Proberaum in Bergen eher gestresst aussieht, dürfte diese Nachricht für einige Jubeljauchzer sorgen: ENSLAVED befinden nämlich im Studio und...



White Empress

Paul Allender, Ex-Klampfer von CRADLE OF FILTH, veröffentlichte in dieser Woche mit seiner neuen Band WHITE EMPRESS sein Debüt. "Rise Of The Empress" heißt das gute Stück und die bisher...



Konzertbericht
Die Besucher des Slottsfjell-Festival erwartete eine bunte musikalische Mischung, von Hip Hop über Singer-Songwriter bis hin zu den Black Metallern von Satyricon war alles vertreten. Dementsprechend war auch das Publikum sehr gemischt. Einige schwarz gekleidete Menschen, die eindeutig in die Metal-Szene gehörten, vereinzelt junge Leute in Baggiepants, aber überwiegend Menschen, die trendy und chic gekleidet waren.

Das Festival erstreckte sich über drei Ebenen, die vom Fuße des "Slottsfjell" bis zur Spitze aufgeteilt waren. Ganz oben war eine kleine Bühne, die Tarnlunden-Stage, auf der Singer-Songwriter ihre Künste zum Besten gaben. Auf der mittleren Ebene befand sich die Birkebeiner-Stage wo Bands, wie Enslaved spielten. Unten war die Baggler-Stage direkt neben der so genannten Königs-Stage auf der dann die Headliner, wie der Norweger Morten Abel und Seigmen spielten. Leider musste die Band Kings of Convenience kurzfristig wegen einer Lebensmittelvergiftung absagen, was der gemütlichen, entspannten Stimmung der Festival-Besucher aber keinen Abbruch tat.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: