Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Sabaton

Auch wenn sie sicherlich nicht von allen geliebt werden, sind SABATON derzeit eine der erfolgreichsten aufstrebenden Metal-Bands. Zur Promotion ihres aktuellen Albums "Heroes" in Europa haben die...



Sick Of It All

Der Anspruch, den Drummer Armand Majidi an das neue SICK OF IT ALL-Album "The Last Act Of Defiance" hat, ist hoch: "Ich möchte, dass der Hörer spürt, dass er gerade ein Hardcore-Album gehört hat,...



Knights Of Badassdom

Manche Rollenspieler und andere Fantasy-Nerds hatten sich sicherlich bereits auf diesen Film gefreut, ihn dann aber mangels weiterer Informationen wieder aus den Augen verloren. Nun gibt es endlich...



Lacuna Coil

Das jüngste LACUNA-COIL-Album "Broken Crown Halo" hat bereits einige Monate auf dem Buckel, da kündigen die Italiener endlich auch eine zugehörige Headliner-Tour durch Europa an. Nachdem sie sich...



Rock'n'Heim

Eine fette Kelle Nachschlag gibt es heute für das Rock’n’Heim Festival, welches vom 15.08.-17.08.2014 auf dem Hockenheimring in Hockenheim in die zweite Runde gehen wird. Mit einem bunten Reigen...



Konzertbericht
Die Besucher des Slottsfjell-Festival erwartete eine bunte musikalische Mischung, von Hip Hop über Singer-Songwriter bis hin zu den Black Metallern von Satyricon war alles vertreten. Dementsprechend war auch das Publikum sehr gemischt. Einige schwarz gekleidete Menschen, die eindeutig in die Metal-Szene gehörten, vereinzelt junge Leute in Baggiepants, aber überwiegend Menschen, die trendy und chic gekleidet waren.

Das Festival erstreckte sich über drei Ebenen, die vom Fuße des "Slottsfjell" bis zur Spitze aufgeteilt waren. Ganz oben war eine kleine Bühne, die Tarnlunden-Stage, auf der Singer-Songwriter ihre Künste zum Besten gaben. Auf der mittleren Ebene befand sich die Birkebeiner-Stage wo Bands, wie Enslaved spielten. Unten war die Baggler-Stage direkt neben der so genannten Königs-Stage auf der dann die Headliner, wie der Norweger Morten Abel und Seigmen spielten. Leider musste die Band Kings of Convenience kurzfristig wegen einer Lebensmittelvergiftung absagen, was der gemütlichen, entspannten Stimmung der Festival-Besucher aber keinen Abbruch tat.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: