Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Obscura

Die deutschen Tech-Deather OBSCURA haben einen Nachfolger für Drummer Hannes Grossmann gefunden: Ab sofort wird Sebastian Lanser den Takt angeben. Sebastian Lanser spielt seit früher Kindheit...



Fear Factory

Die US-Industrial-Metaller FEAR FACTORY haben bei Nuclear Blast einen Vertrag für Nord Amerika & Europa unterschieben. Gitarrist Dino Cazares sagt zur Vertragsunterzeichnung: "Evolution und...



Slipknot

Die Iowa-Maskenmänner SLIPKNOT haben für einen zweiten Track aus ihrem neuen Album ".5: The Gray Chapters" ein Video gedreht: Der Clip zu "The Devil In I" bietet alles, was Fans erwarten - düstere...



EUROBLAST Festival X

Zum Anfang Oktober in Köln stattfindenden EUROBLAST Festival X (wir berichteten bereits) gibt es neben einem Trailer, den ihr unten anschauen könnte, ein paar weitere Änderungen des Billings: -...



Junkstars

Hier gibt es ein Video zu "Go To Hell" aus dem aktuellen Junkstars-Album "French Hot Dog":,



Konzertbericht
Die Besucher des Slottsfjell-Festival erwartete eine bunte musikalische Mischung, von Hip Hop über Singer-Songwriter bis hin zu den Black Metallern von Satyricon war alles vertreten. Dementsprechend war auch das Publikum sehr gemischt. Einige schwarz gekleidete Menschen, die eindeutig in die Metal-Szene gehörten, vereinzelt junge Leute in Baggiepants, aber überwiegend Menschen, die trendy und chic gekleidet waren.

Das Festival erstreckte sich über drei Ebenen, die vom Fuße des "Slottsfjell" bis zur Spitze aufgeteilt waren. Ganz oben war eine kleine Bühne, die Tarnlunden-Stage, auf der Singer-Songwriter ihre Künste zum Besten gaben. Auf der mittleren Ebene befand sich die Birkebeiner-Stage wo Bands, wie Enslaved spielten. Unten war die Baggler-Stage direkt neben der so genannten Königs-Stage auf der dann die Headliner, wie der Norweger Morten Abel und Seigmen spielten. Leider musste die Band Kings of Convenience kurzfristig wegen einer Lebensmittelvergiftung absagen, was der gemütlichen, entspannten Stimmung der Festival-Besucher aber keinen Abbruch tat.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: