Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

At The Gates

Zur Vorproduktion ihres neuen Albums "At War With Reality" haben die Göteborger Melodic-Death-Metal-Urgesteine AT THE GATES hier ein Video veröffentlicht. Die Scheibe soll im Herbst über Century...



Falconer

Auf den Namen "Black Moon Rising" haben die schwedischen Power-/Folk-Metaller FALCONER ihr kommendes Album getauft. Es wird am 06. Juni 2014 erscheinen und soll nach dem 2011er-Werk "Armod"...



Primordial

Die irischen Pagan-Metal-Veteranen PRIMORDIAL haben das Songwriting für ihr kommendes achtes Album "Where Greater Men Have Fallen" abgeschlossen. Das Werk soll am 21. November 2014 erscheinen. ...



Katatonia

Die schwedischen Düsterrocker KATATONIA haben heute den Ausstieg von Schlagzeuger Daniel Liljekvist bekanntgegeben. Der 1977 geborene Schwede schwang seit 1999 für KATATONIA die Stöcke. In der...



Summer Breeze

Und weiter geht es. Wieder gibt es drei neue Bestätigungen aus dem ambitionierten Underground Retro Rock, sprich klassischer 70er Jahre Hardrock, ist momentan ziemlich angesagt. Eine aufstrebende...



Konzertbericht
Die Besucher des Slottsfjell-Festival erwartete eine bunte musikalische Mischung, von Hip Hop über Singer-Songwriter bis hin zu den Black Metallern von Satyricon war alles vertreten. Dementsprechend war auch das Publikum sehr gemischt. Einige schwarz gekleidete Menschen, die eindeutig in die Metal-Szene gehörten, vereinzelt junge Leute in Baggiepants, aber überwiegend Menschen, die trendy und chic gekleidet waren.

Das Festival erstreckte sich über drei Ebenen, die vom Fuße des "Slottsfjell" bis zur Spitze aufgeteilt waren. Ganz oben war eine kleine Bühne, die Tarnlunden-Stage, auf der Singer-Songwriter ihre Künste zum Besten gaben. Auf der mittleren Ebene befand sich die Birkebeiner-Stage wo Bands, wie Enslaved spielten. Unten war die Baggler-Stage direkt neben der so genannten Königs-Stage auf der dann die Headliner, wie der Norweger Morten Abel und Seigmen spielten. Leider musste die Band Kings of Convenience kurzfristig wegen einer Lebensmittelvergiftung absagen, was der gemütlichen, entspannten Stimmung der Festival-Besucher aber keinen Abbruch tat.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: