Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Knock Out Festival

Das KNOCK OUT Festival kann für die aktuelle Ausgabe am 20.12.2014 einen weiteren hochkarätigen Act präsentieren. Die schwäbischen Power Metaller PRIMAL FEAR geben sich in Karlsruhe die Ehre....



Nightwish

Die Finnen von NIGHTWISH arbeiten derzeit am noch unbetitelten Nachfolger zu "Imaginaerum" - da es aber bisher weder Titel noch Höreindrücke gibt, hat sich der Sechser um Tuomas Holopainen...



Rock am Ring

Das Oberlandesgericht Koblenz hat in einer aktuellen Entscheidung die vorliegende einstweilige Verfügung gegen Marek Lieberberg aufgehoben und ihm das Namensrecht an "Rock am Ring" zugesprochen....



Euroblast Festival

Newsnachschlag beim Euroblast X, das vom 02.-04. Oktober 2014 in Köln stattfinden wird: Mittlerweile haben die Veranstalter den Spielplan mit den Tagesaufteilungen veröffentlicht. Außerdem wird es...



Morgoth

Mit der Veröffentlichung des Titeltracks der 7"-Single "God Is Evil" heizen die deutschen Todesmetaller MORGOTH ihre Rückkehr weiter an. Die B-Site trägt den Titel “Die As Deceiver” und dürfte...



Konzertbericht
Die Besucher des Slottsfjell-Festival erwartete eine bunte musikalische Mischung, von Hip Hop über Singer-Songwriter bis hin zu den Black Metallern von Satyricon war alles vertreten. Dementsprechend war auch das Publikum sehr gemischt. Einige schwarz gekleidete Menschen, die eindeutig in die Metal-Szene gehörten, vereinzelt junge Leute in Baggiepants, aber überwiegend Menschen, die trendy und chic gekleidet waren.

Das Festival erstreckte sich über drei Ebenen, die vom Fuße des "Slottsfjell" bis zur Spitze aufgeteilt waren. Ganz oben war eine kleine Bühne, die Tarnlunden-Stage, auf der Singer-Songwriter ihre Künste zum Besten gaben. Auf der mittleren Ebene befand sich die Birkebeiner-Stage wo Bands, wie Enslaved spielten. Unten war die Baggler-Stage direkt neben der so genannten Königs-Stage auf der dann die Headliner, wie der Norweger Morten Abel und Seigmen spielten. Leider musste die Band Kings of Convenience kurzfristig wegen einer Lebensmittelvergiftung absagen, was der gemütlichen, entspannten Stimmung der Festival-Besucher aber keinen Abbruch tat.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: