Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Iron Maiden

Vor wenigen Tagen haben wir bereits über die Krebserkrankung von IRON MAIDEN-Sänger Bruce Dickinson berichtet. Letzte Woche hat die Band bekannt gegeben, dass der Sänger eine siebenwöchige...



Discreation

DISCREATION haben in FDA Rekotz eine neue Label-Heimat gefunden. Darüber hinaus werden die deutschen Death Metaller demnächst ihr neues Album "Procreation Of The Wretched" veröffentlichen –...



Act Of Defiance

ACT OF DEFIANCE, die neue Band um Chris Broderick (Gitarre) und Shawn Drover (Drums), beide ex-MEGADETH; haben bei Metal Blade Records unterzeichnet. Komplettiert wird die Band durch Henry Derek...



Arcturus

Bei Avantgarde Black Metallern ARCTURUS wird es wieder ernst! Zehn Jahre nach ihrem letzten Album "Slideshow Symphonies" haben die Norweger nun bei Prophecy Productions unterschrieben und in diesem...



Porta Nigra

Die deutschen Dark/Doom/Black-Metaller PORTA NIGRA werden 9. März ihr aktuelles Album "Kaiserschnitt" als Digipak CD (limitiert auf 500 Stück) und Digitaler Download über Debemur Morti Productions...



Konzertbericht
Lachend, singend, redend und immer einen Glimmstengel in der Hand – so begeisterte HIM-Frontmann Ville Valo Ende vergangener Woche die Hamburger. Die Odyssey hat also begonnen. Genauer: Die Jägermeister Love Metal Odyssey von HIM und Co-Headliner Zeraphine durch Deutschland. Sowohl am Donnerstag als auch am Freitag brachten Ville und Co die Große Freiheit zum Platzen: Beide Konzerte waren ausverkauft. Ärgerlich jedoch, dass die Gigs als Frühshows angesetzt waren, sich die Türen daher schon um 18 Uhr öffneten und alle Bands etwas weniger Zeit hatten, als an anderen Orten – um 23 Uhr musste der Saal komplett frei geräumt und das Equipment verstaut worden sein. So gingen die Hamburger Pinkostar bereits um 18.20 Uhr auf die Bühne. Als erste von drei Bands spielen zu müssen, ist zumeist eine recht undankbare Aufgabe, für Pinkostar jedoch kein Problem: Sie nutzten ihren Heimvorteil gekonnt aus sorgten schon zu früher Stunde für gute Stimmung im Saal.

Ville Valo / HIM


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: