Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Cemetery Lust

Lust auf eine rumpelnde Mischung aus Proto-Black, -Death und -Thrash-Metal? Die Amerikaner CEMETERY LUST streamen ihr komplettes neues Album "Orgies Of Abominations" hier bei den Kollegen vom...



Slipknot

In der US-Radiosendung "HardDrive" bestätigte SLIPKNOT-Frontmann Corey Taylor jüngst, dass die Aufnahmen für das fünfte Album der Maskenmänner abgeschlossen seien. Es wird die erste Platte seit...



Ozzy Osbourne

Vielleicht denkt er sich, dass es langsam Zeit wird, sein Lebenswerk zu sortieren: Am 07. Oktober 2014 wird OZZY OSBOURNE eine "Memoirs Of A Madman" betitelte CD sowie eine Doppel-DVD über Epic...



Beyond Creation

Drei Jahre nach ihrem hochgelobten Debütalbum "The Aura" veröffentlichten die kanadischen Melodic/Technical/Progressive Death Metaller BEYOND CREATION am 24. Oktober 2014 ihr zweites Album...



Feuerschwanz

Am 19. September 2014 erscheint via FAME RECORDINGS das neue Album der Erlangener Comedy/Mittelalter Rocker FEUERSCHWANZ. "Auf's Leben" wird das gute Stück heißen, und natürlich muss das Werk auch...



Konzertbericht
Lachend, singend, redend und immer einen Glimmstengel in der Hand – so begeisterte HIM-Frontmann Ville Valo Ende vergangener Woche die Hamburger. Die Odyssey hat also begonnen. Genauer: Die Jägermeister Love Metal Odyssey von HIM und Co-Headliner Zeraphine durch Deutschland. Sowohl am Donnerstag als auch am Freitag brachten Ville und Co die Große Freiheit zum Platzen: Beide Konzerte waren ausverkauft. Ärgerlich jedoch, dass die Gigs als Frühshows angesetzt waren, sich die Türen daher schon um 18 Uhr öffneten und alle Bands etwas weniger Zeit hatten, als an anderen Orten – um 23 Uhr musste der Saal komplett frei geräumt und das Equipment verstaut worden sein. So gingen die Hamburger Pinkostar bereits um 18.20 Uhr auf die Bühne. Als erste von drei Bands spielen zu müssen, ist zumeist eine recht undankbare Aufgabe, für Pinkostar jedoch kein Problem: Sie nutzten ihren Heimvorteil gekonnt aus sorgten schon zu früher Stunde für gute Stimmung im Saal.

Ville Valo / HIM


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: