Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Stench

Die experimentellen Death Metaller STENCH haben sich aufgelöst. Das verkündeten die drei Mitglieder der schwedischen Band jüngst ohne Angabe von Gründen in einem knappen Post auf ihrer...



Race Days Open Air 2015

Wer auf metallische Klänge von Bands wie METALLICA, HELLOWEEN, MANOWAR, SAXON und natürlich den namensgebenden IRON MAIDEN sowie JUDAS PRIEST steht, ist mit der neuen Bestätigung für das RACE DAYS...



Asphagor

  Die österreichischen Black-Metal-Düsterbarden ASPHAGOR haben kürzlich ihr erstes, in Eigenregie produziertes Scheiblein "Havoc" kostenfrei allen Hörwilligen per Stream zugänglich gemacht. Es...



Orphaned Land, Coppelius ...

ORPHANED LAND haben schon mehrmals zusammen mit dem Berliner HardChor STIMMGEWALT in der ausverkauften theARTer Galerie in Berlin gespielt. Beim letzten Mal stand die Band zusammen mit Chor und...



Agnostic Front

Bei uns haben AGNOSTIC FRONT mit ihrem neuen Album "The American Dream Died" (VÖ: 04.04.2015 via Nuclear Blast Records) gewaltigen Eindruck hinterlassen. Um euch die letzten Tage bis zum Release...



Konzertbericht
MISERY SPEAKS hatten die undankbare Aufgabe, diesen großen Abend zu eröffnen. Waren sie auf der Tour mit THE SORROW im Februar noch der beste Act, so schienen sie im Columbia Club nicht allzu gut anzukommen. Zwar war die Halle bereits halbwegs gut gefüllt, jedoch entfachten die Münsteraner nur in den ersten Reihen Feuer. Ein paar Matten kreisten, doch überwiegend verzog sich das Publikum lieber in Richtung Merch-Stand oder an die Bar. Schade, denn die Jungs sind auf der Bühne wirklich sehenswert, mit spaßigen Ansagen zwischendurch und einem enormen Bewegungspotenzial. Alles in allem waren MISERY SPEAKS ein amtlicher Opener, welcher vom Publikum leider nicht so ganz wahrgenommen wurde.
Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: