Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Inmate

In den nächsten Monaten wollen INMATE "Tree Of Life" in die Umlaufbahn schießen. Und auch wenn sie noch nicht mit einem genauen Release-Termin dienen können, wollen sie die Werbetrommel immerhin...



Helloween

Für den 29. Mai haben HELLOWEEN ihr neues Studioalbum "My God-Given Right" angekündigt. Nun präsentieren die Kürbisköpfe ein Lyric-Video zur ersten zugehörigen Single-Auskopplung "Battle's Won"....



Dornenreich

Nach den gefeierten Kirchenkonzerten im Jahre 2013 (etwa in der Berliner St. Barholomäuskirche und der Dortmunder Pauluskirche) reisen DORNENREICH 2015 erneut an besonders beseelte Orte, um ihre...



Higgs-Boson

Dass Physik nicht immer langweilig sein muss beweist Piotr Traczyk. Herr Traczyk ist Physiker am CERN in Genf – und leidenschaftlicher Gitarrist. Was lag da also näher, als die Arbeit mit dem...



Gift Giver

GIFT GIVER, die Century-Media-Debütanten aus Detroit werden am 27. April ihr erstes Full-Length-Album an den Start bringen. Bereits jetzt gibt's mit dem Video zu "Trendkill" einen Vorgeschmack:



Konzertbericht
MISERY SPEAKS hatten die undankbare Aufgabe, diesen großen Abend zu eröffnen. Waren sie auf der Tour mit THE SORROW im Februar noch der beste Act, so schienen sie im Columbia Club nicht allzu gut anzukommen. Zwar war die Halle bereits halbwegs gut gefüllt, jedoch entfachten die Münsteraner nur in den ersten Reihen Feuer. Ein paar Matten kreisten, doch überwiegend verzog sich das Publikum lieber in Richtung Merch-Stand oder an die Bar. Schade, denn die Jungs sind auf der Bühne wirklich sehenswert, mit spaßigen Ansagen zwischendurch und einem enormen Bewegungspotenzial. Alles in allem waren MISERY SPEAKS ein amtlicher Opener, welcher vom Publikum leider nicht so ganz wahrgenommen wurde.
Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: