Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Hagl

Norwegen, Black Metal und Namedropping - das scheint untrennbar zusammen zu gehören. Glücklicherweise oft genug mit einem positiven Ergebniss. Mit HAGL findet sich der nächste Emporkömling, der...



Battle Beast

Alle guten Dinge sind drei, sagt der Volksmund. Nach ihrem selbstbetitelten zweiten Album "Battle Beast" legen die Finnen im Januar 2015 nach. Titel des neuen Werks ist "Unholy Savior". Um euch...



Sanctuary

  Nach der Veröffentlichung ihres neuen Albums "The Year The Sun Died" steht nun für SANCTUARY nun auch die erste Tour seit ihrer Reunion an. In Deutschland machen die US Metaller an folgenden...



Insomnium

  Nach OMNIUM GATHERUM sind nun auch die finnischen Melodic Death Metaller INSOMNIUM als Vorbänds für die anstehende ENSIFERUM Tour bestätigt. In Deutschland machen die Bands im nächsten Jahr an...



Eluveitie

Wie ELUVEITIE heute bekannt gaben hat Patrick Kistler (Tin & Low Whistles, Bagpipe) die Band verlassen. Auf dee momentan laufenden Tour wird vorerst Matteo Sisti (KRAMPUS) die offene Stelle...



Konzertbericht
MISERY SPEAKS hatten die undankbare Aufgabe, diesen großen Abend zu eröffnen. Waren sie auf der Tour mit THE SORROW im Februar noch der beste Act, so schienen sie im Columbia Club nicht allzu gut anzukommen. Zwar war die Halle bereits halbwegs gut gefüllt, jedoch entfachten die Münsteraner nur in den ersten Reihen Feuer. Ein paar Matten kreisten, doch überwiegend verzog sich das Publikum lieber in Richtung Merch-Stand oder an die Bar. Schade, denn die Jungs sind auf der Bühne wirklich sehenswert, mit spaßigen Ansagen zwischendurch und einem enormen Bewegungspotenzial. Alles in allem waren MISERY SPEAKS ein amtlicher Opener, welcher vom Publikum leider nicht so ganz wahrgenommen wurde.
Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: