Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Reviews der Band
The Haunted - Eye Of The Storm (Single)

The Haunted

"Eye Of The Storm (Single)"
Vinyl-Review, 703 mal gelesen, 31.01.2014
The Haunted - Unseen

The Haunted

"Unseen"
CD-Review, 6027 mal gelesen, 07.03.2011 Wertung 08/10
The Haunted - Road Kill DVD/CD

The Haunted

"Road Kill DVD/CD"
DVD-Review, 2867 mal gelesen, 14.04.2010 Wertung 08/10
The Haunted - Versus

The Haunted

"Versus"
CD-Review, 5466 mal gelesen, 15.09.2008 Wertung 07/10
The Haunted - The Dead Eye

The Haunted

"The Dead Eye"
CD-Review, 5906 mal gelesen, 09.12.2006 Wertung 06/10

Interviews der Band
The Haunted
Interview mit Per Møller Jensen zu "Unseen"
3181 mal gelesen, 07.03.2011
The Haunted
Interview mit Peter Dolving zu "Versus"
3049 mal gelesen, 16.09.2008
The Haunted
The Haunted
3581 mal gelesen, 12.10.2004

News der Band

26.06.2013

Die nach dem großen Line Up-Krach im letzten Jahr schon totgeglaubten THE HAUNTED haben sich aufgerafft und eine neue Besetzung auf die Beine...

14.03.2012

  Nachdem kürzlich bekannt wurde, dass THE HAUNTED und ihr langjähriger Sänger Peter Dolving getrennte Wege gehen, hat die Band auf ihrer Homepage...

08.03.2011

Am 18. März erscheint das neue THE HAUNTED Album "Unseen" auf Century Media Records. Jetzt gibt es zu dem Album einen Trailer, in dem die...

06.03.2011

Am 25. März 2011 veröffentlichen THE HAUNTED ihr neues Album "Unseen". Nun hat die Band unter folgendem einen Trailer zum Album ins...

27.02.2011

Am 18. März erscheint das neue THE HAUNTED Album "Unseen" auf Century Media Records. Jetzt hat die Band auf ihrer offiziellen Facebook-Seite den...


Live-Reviews der Band
All That Remains, The Haunted
4731 mal gelesen, 17.04.2014
17.04.2014
3248 mal gelesen, 17.04.2014

Metal.de auf Facebook
Konzertbericht
Lag es am kalten Hamburger Wetter? Lag es an der Signing Session im Saturn/Mönckebergstraße? Waren es die im Anschluss verzehrten Burger auf dem Weg in die Venue, die Flasche Chardonnay als Aufwärmritual, die schmerzhafte Ohrinfektion oder doch die überwältigende Freude über die im Hamburger Musikjunkietempel kurz nach der Händeschüttelstunde erworbene „The Vincent Price Collection“-DVD? Was auch immer Dani Filth und seiner Truppe am 01.03.2005 aufs Gemüt geschlagen oder wahlweise in freudige Erregung versetzt hat, eine Entschuldigung mag es nicht wert sein. CRADLE OF FILTH lieferten an jenem Tag im Hamburger Docks, letztes Jahr trendiger, medienwirksamer und heutzutage einfach cooler in „D-Club“ umbenannt (Yo!), eine schlicht und ergreifend grottenschlechte Leistung ab, obwohl man ihnen zugegeben nicht die ganze Schuld in die Schuhe schieben kann. Passend zur jugendlich-verblendeten Neuorientierung hat der „D-Club“ nämlich auch seine Bierpreise einer monetär etwas liquideren Kundschaft angepasst, die ehemals vollkommen akzeptablen 2,50 € (inkl. Becherpfand von einem Euro) mussten geradezu inflationären 3 Tacken (ohne Becherpfand!) Platz machen. Ein Vollrausch war also von vornherein ausgeschlossen, dafür gab es musikalisch Ernüchterung pur. THE HAUNTED, auf dem Eventim-Ticket noch vollmundig als Special Guest angekündigt, konnten anscheinend mit diesen Vorschusslorbeeren nix anfangen und sagten ihre Teilnahme ab. Ein weiser Entschluss. So denn, blieben also noch MOONSPELL als Vorgruppe im eigentlichen Sinne. Pustekuchen, nix war´s. Bei meinem Aufschlagen im trendigsten aller Hamburger Trendclubs kurz nach halb neun war es schon vorbei mit der gotischen Düsternis. Hätte ich mir auch denken können, bei der momentanen Diskussion um pünktliche respektive verfrühte Anpfiffe, schließlich ermahnte mich ja auch das Ticket um Punkt 20 Uhr an Ort und Stelle zu sein.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: