Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Bullet - Highway Pirates

Bullet

"Highway Pirates"
CD-Review, 2172 mal gelesen, 08.02.2011 Wertung 07/10
Bullet - Bite The Bullet

Bullet

"Bite The Bullet"
CD-Review, 3872 mal gelesen, 05.09.2008 Wertung 07/10
Bullet - Heading For The Top

Bullet

"Heading For The Top"
CD-Review, 3040 mal gelesen, 15.01.2007 Wertung 08/10

News der Band

04.04.2013

Die schwedischen Heavy Metaller BULLET haben ein neues Musikvideo zu ihrem Song "Rolling Home" ihrer aktuellen Scheibe "Full Pull" veröffentlicht....

30.11.2010

Die schwedischen Heavy Rocker von BULLET werden am 4. Februar 2011 ihr neues Album "Highway Pirates" veröffentlichen. "Highway Pirates" Track...

28.04.2006

BULLET werden im kommenden Sommer einige Konzerte von Korn, Metallica und Guns N' Roses begleiten. Außerdem gibt es unter diesem (Link) ein...


Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Videopremiere im Kino news

Dirty Lips

Hamburg's finest, DIRTY LIPS, haben ein neues Video zum Song "Losing My Mind", des aktuellen...
gewinnt eins von drei T-Shirts! gewinnspiel

Black City

Gewinnt T-Shirts der dänischen Rocker BLACK CITY! BLACK CITY aus Kopenhagen gibt es seit...
CD-Review

Full Pull

Artikel veröffentlicht am 29.09.2012 | 1239 mal gelesen

Als ich BULLET im Jahre 2007 das erste mal live sah, zunächst auf dem Rock Hard und kurz darauf beim Headbangers Open Air, war ich sofort Feuer und Flamme für die Schweden und ihren zwischen AC/DC und ACCEPT angesiedelten Sound. Auch die ersten beiden Alben der Band “Heading For The Top” und “Bite The Bullet” rissen mich mit ihren zahlreichen Hits und ihrer enormen Energie regelrecht vom Hocker.

Doch das ist mittlerweile einige Jährchen her und inzwischen sind BULLET etwas ruhiger und routinierter geworden, wie sie auf “Full Pull”, ihrem vierten Album, zeigen. Noch immer haben die jungen Schweden Pfeffer im Allerwertesten und punkten mit simplen, aber eingängigen Melodien und Mitgröl-Refrains, knackig nach vorn rockenden Riffs und natürlich den rotzig röhrenden Vocals, die den Sound von BULLET erst so markant und lebendig machen. Doch die Schweden zeigen sich diesmal auch von einer anderen Seite, die weniger frisch und explosiv als erwachsen, gesetzt, ja sogar etwas nachdenklich klingt und eher in Richung Classic/Hard Rock tendiert. So leben z.B. “Rolling Home” und “Warriors” von ihrer sehr besonnenen, entspannten Atmosphäre und heben sich so eindeutig vom früheren Schaffen der Band ab.

Das sorgt auf der einen Seite dafür, dass “Full Pull” abwechslungsreicher ist als seine Vorgänger, was in jedem Falle lobenswert ist. Auf der anderen Seite hingegen haben auch die flotteren Titel der Band etwas an Dampf verloren und ich muss sogar leider sagen, dass sich auf dem Album kein solcher Hit wie z.B. “Turn It Up Loud”, “Bang Your Head” oder “Bite The Bullet” findet. Das sollte man anhand der neu dazugewonnenen Qualitäten des Sounds der Band jedoch nicht zu eng sehen und “Full Pull” ist alles in allem auch dennoch ein echt starkes Album, das im Übrigen auch mit einem echt fetten Sound ausgestattet ist. Nur für eine Kaufempfehlung reichts nicht ganz!


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: