Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Hammerfall - (r)Evolution

Hammerfall

"(r)Evolution"
CD-Review, 4966 mal gelesen, 30.07.2014 Wertung 08/10
Hammerfall - Infected

Hammerfall

"Infected"
CD-Review, 7279 mal gelesen, 11.05.2011 Wertung 05/10
Hammerfall - No Sacrifice, No Victory

Hammerfall

"No Sacrifice, No Victory"
CD-Review, 6559 mal gelesen, 01.03.2009 Wertung 08/10
Hammerfall - Rebels With A Cause

Hammerfall

"Rebels With A Cause"
DVD-Review, 2992 mal gelesen, 30.06.2008 Wertung 06/10
Hammerfall - Steel Meets Steel - Ten Years Of Glory

Hammerfall

"Steel Meets Steel - Ten Years Of Glory"
CD-Review, 5861 mal gelesen, 21.10.2007

Interviews der Band
Hammerfall
Hammerfall
4374 mal gelesen, 05.03.2009
Hammerfall
Hammerfall
5997 mal gelesen, 05.02.2005
Hammerfall
Hammerfall
4489 mal gelesen, 14.10.2002

News der Band

09.10.2014

  Bei den schwedischen Power Metallern HAMMERFALL dreht sich das Besetzungskarussell: Schlagzeuger Anders Johansson hat sich entschlossen die Band...

18.07.2014

Am 29.08.2014 erscheint das neue HAMMERFALL-Album „(r)Evolution“. Schon heute veröffentlicht die Band via Nuclear Blast Records die Single...

30.06.2014

Nach einer kreativen Pause im Vorjahr melden sich die Schwedischen Heavy-Metal-Pioniere HAMMERFALL am 29. August mit "(r)Evolution" über Nuclear...

27.05.2014

Zu ihrem am 29. August über Nuclear Blast erscheinenden Album "r(Evolution)" haben HAMMERFALL Artwork und Tracklist veröffentlicht. Das Artwork...

26.11.2012

Für die schwedische Version des Musicals "Rock Of Ages" konnte HAMMERFALLs Joacim Cans als Darsteller gewonnen werden. Der Sänger wird ab dem...


Live-Reviews der Band
European Outbreak Tour 2011 - Oberhausen
1865 mal gelesen, 24.10.2014
European Outbreak Tour 2011
4702 mal gelesen, 24.10.2014
Any Tour Necessary 2009
4335 mal gelesen, 24.10.2014
Hammerfall
6641 mal gelesen, 24.10.2014

Metal.de auf Facebook
CD-Review

Masterpieces

Artikel veröffentlicht am 25.06.2008 | 5128 mal gelesen Einst als Entfacher des wahren Metals gefeiert, gerieten HAMMERFALL in späteren Zeiten häufig zwischen die einzelnen Szeneanhänger. Die einen verneigen sich noch immer vor den Schweden, andere belächeln die Combo mittlerweile sogar. Die Veröffentlichungsflut der Produkte mit dem HAMMERFALL-Stempel nahm auch irgendwann einfach überhand.

Dem könnte man "Masterpieces“ eigentlich auch zu ordnen, handelt es sich doch um eine reine Cover-Platte mit allen Lieblingsstücken der Musiker. Manch einer wird sich nun fragen, wer denn bitteschön dieses Teil braucht! Nun, es gibt eben aufgrund des großen Erfolges der Band Veröffentlichungen in vielen Ländern und es ist ja bekannt, dass z.B. die Japaner aufgrund teurer CD-Preise immer ein nettes Schmankerl oben drauf bekommen. Aber natürlich hatten HAMMERFALL auch eine Menge Singles, welche B-Seiten enthielten, die nicht immer auch auf dem zugehörigen Album enthalten waren.

Dass HAMMERFALL Fans der großen Bands der 80er sind, ist ja allseits bekannt. Und die Jungs haben sich so manchen Traum erfüllt und Stücke mit ihren Helden aufgenommen. So stand die Truppe z.B. mit Udo Dirkschneider (U.D.O., ACCEPT) zusammen im Studio um "Head Over Heels“ noch einmal neu einzuspielen, Andreas Mück (STORMWITCH) war ebenfalls dabei, als "Ravenlord“ in ein neues Soundgewand gesteckt wurde. Unvergessen ist auch die zweite Erfolgswelle von Kai Hansen (GAMMA RAY bzw. HELLOWEEN), die von HAMMERFALL und "I Want Out“ sicherlich geprägt wurde. Die Liste lässt sich lange weiterführen. Highlights sind sicherlich auch "Detroit Rock City“ (KISS), "We´re Gonna Make It“ (TWISTED SISTER) und "Man On The Silver Mountain“ (RAINBOW). Es befinden sich auf der Scheibe allerdings auch Tracks, die bisher noch nicht veröffentlicht worden sind und nur für diese Scheibe gezockt wurden. "Flight Of The Warrior“ von RIOT, "Youth Gone Wild“ von SKID ROW und "Aphasia“ von EUROPE runden den netten Silberling ab.

Man kann ja über HAMMERFALL sagen und denken was man will, allerdings sind diese Kerle im Herzen immer Metalfans geblieben, Erfolg hin oder her. Und auch wenn dem ein oder anderen die Mucke mit der Zeit zu cheesy wurde, so bildet "Masterpieces“ nicht nur eine Cover-Compilation sondern vielmehr einen guten Querschnitt der glorreichen Metalszene.
Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: