Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Iron Maiden - Maiden England '88

Iron Maiden

"Maiden England '88"
DVD-Review, 6224 mal gelesen, 21.03.2013 Wertung 08/10
Iron Maiden - Das Hörbuch

Iron Maiden

"Das Hörbuch"
CD-Review, 1798 mal gelesen, 19.10.2012 Wertung 06/10
Iron Maiden - En Vivo

Iron Maiden

"En Vivo"
CD-Review, 3071 mal gelesen, 06.04.2012
Iron Maiden - En Vivo

Iron Maiden

"En Vivo "
DVD-Review, 2454 mal gelesen, 02.04.2012
Iron Maiden - The Final Frontier

Iron Maiden

"The Final Frontier"
CD-Review, 8541 mal gelesen, 15.08.2010 Wertung 06/10

Interviews der Band
Iron Maiden
Interview zu "The Final Frontier"
4664 mal gelesen, 15.08.2010

Specials der Band
Iron Maiden
Totale Dominanz (1980-1988) - Teil I
2412 mal gelesen, 16.10.2014
Iron Maiden
Die ultimative inoffizielle Bildbiografie
2252 mal gelesen, 06.04.2013
Iron Maiden
Das meint die Redaktion zu "The Final Frontier"
8224 mal gelesen, 15.08.2010

News der Band

18.09.2014

IRON MAIDEN-Fans aufgepasst! Nachdem vor ca. zwei Jahren alle Maiden-Alben aus den goldenen Achtzigern als schmucke Vinyl-Picture-Discs via...

12.05.2013

IRON MAIDEN haben ihr offizielles Bier. Als "Trooper Bier" getauft, sieht sich die herstellende Robinson Brauerei mittlerweile einem gewaltigen...

21.03.2013

Die wohl größte Heavy-Metal-Band aller Zeiten, IRON MAIDEN, ist ja bekannt dafür, den Fan mit einer Vielzahl von Releases zu verwöhnen (!). Häufig...

13.03.2013

Wie IRON MAIDEN heute auf ihrer Homepage bestätigen, ist am gestrigen Dienstag ihr ehemaliger Drummer Clive Burr gestorben. Burr litt schon seit...

12.03.2013

    Das eine erfolgreiche Band früher oder später ein Getränk auf den Markt bringt, ist mittlerweile Standard. Wir kennen Satyricon und Slayer...


Live-Reviews der Band
Iron Maiden Live in München und Stuttgart
3838 mal gelesen, 19.12.2014
Sziget Festival 2010
8128 mal gelesen, 19.12.2014
19.12.2014
6849 mal gelesen, 19.12.2014
Metal 2000
3830 mal gelesen, 19.12.2014

Metal.de auf Facebook
CD-Review

From Fear To Eternity (The Best Of 1990-2010)

Artikel veröffentlicht am 30.05.2011 | 2788 mal gelesen

IRON MAIDEN - Mythos, Träume und Superlativen. Was Bruce Dickinson, Steve Harris und Mannschaft in den letzten dreieinhalb Jahrzehnten auf die Beine gestellt haben, ist neben AC/DC und den ROLLING STONE wohl eine der erfolgreichsten und mächtigsten Rock-Historien überhaupt. IRON MAIDEN gehören, trotz stetig steigenden Alters, zu den beliebtesten Heavy Metal-Acts der Gegenwart, auch wenn ihre musikalische Präsenz vielerorts heftig diskutiert wird. Vor allem ihre Veröffentlichungspolitik lässt manche Kritiker laut werden. Besieht man nämlich die Output-Liste der eisernen Jungfrauen seit 1990 stehen sechs Best Of-Kompilationen (inklusive vorliegender), vier Live-Alben und sage und schreibe zehn Video- bzw. DVD-Produktionen auf dem Merkzettel. Dem gegenüber wurden ebenfalls acht Studioalben veröffentlicht. Dass IRON MAIDEN einen Hang zu DVD- und Konzert-Releases haben, dürfte mittlerweile bekannt sein, es muss aber ja auch nicht alles unbedingt gekauft werden.

Das werden sich viele Fans auch beim aktuellen Release von IRON MAIDEN in Form von "From Fear To Eternity (The Best Of 1990-2010)" denken, denn neues Material darf hier keinesfalls erwartet werden. Viel mehr handelt es sich um die konsequente Weiterführung der Best Of-Reihe, die 2008 mit "Somewhere Back In Time" und den Jahren 1980-1989 ihren "Beginn" genommen hat. 23 Songs, darunter vier Live-Versionen, wurden auf der neuen Zusammenstellung vereint und die decken das musikalische Schaffen der Band in den letzten zwei Dekaden perfekt ab. Natürlich lässt sich über die Auswahl der Songs bei einer solch gigantischen Institution immer streiten, alles in allem haben die MAIDENs aber ein relativ gutes Händchen bei der Songwahl bewiesen. Während das eher unsägliche 1990er Werk "No Prayer For The Dying" mit gleich drei Songs vertreten ist, schafften es vom starken, rauen "Fear Of The Dark" ebenfalls drei Titel auf die Platte. Der erste und stark unterschätzte Auftritt von Blaze Bayley als temporären Fronter auf "The X Factor" ist ebenfalls mit zwei Titeln vertreten, vom schwächlichen Nachfolger "Virtual XI" nur das epische "The Clansman". Alle Songs liegen standesgemäß in Live-Versionen vor, da Dickinson zu dieser Zeit ja nicht als Sänger der Band aktiv war. Das kann man halten, wie man will, ich persönlich finde es etwas schade, dass Bayley als langjähriger Teil der Band einfach so aus der Sache rausgedrückt wird, aber gut. Weiter geht es mit drei Titeln von "Brave New World", vier von "Dance Of Death", ebenfalls vier von "A Matter Of Life And Death" und drei aus dem neuesten Studiooutput "The Final Frontier".

Wie man sieht, handelt es sich hierbei also um eine gediegene Mischung, wobei der Fokus sicherlich auf den neueren Veröffentlichungen der Band liegt, was zwar einigen wahrscheinlich nicht passen wird, im Gegensatz zum Großteil der 90er Alben aber sicherlich gerechtfertigt ist. Mit "From Fear To Eternity (The Best Of 1990-2010)" kommt also eine durchaus gelungene Kompilation der besten IRON MAIDEN-Songs der letzten zwei Jahrzehnte auf den Markt. Für Nichtkenner (gibt es solche?) der Band ein toller Einstieg in die weite MAIDEN-Metalwelt, für Fans eigentlich nur ein weiterer Staubfänger im Regal, denn so wie man MAIDEN-Fans kennt, stehen sowieso alle Studioscheiben im Regal und ein solches Best Of, das unverständlicherweise ohne jegliches Bonusmaterial oder -songs daher kommt, lässt sich auf dem hauseigenen PC auch leicht mittels Random-Wiedergabe-Modus herstellen. Klingt vielleich hart, ist aber so... Wie gesagt, alle Die Hard-Anhänger greifen sowieso zu, Neulinge sollten auch, andere können getrost darauf verzichten, zumal die Artwork-Qualitäten der IRON MAIDEN-Designer in den letzten Jahren rapide abnehmen. Schade drum ;)!


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: