Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Saxon - St. George's Day Sacrifice - Live In Manchester

Saxon

"St. George's Day Sacrifice - Live In Manchester"
CD-Review, 1086 mal gelesen, 22.03.2014 Wertung 08/10
Saxon - Unplugged And Strung Up

Saxon

"Unplugged And Strung Up"
CD-Review, 984 mal gelesen, 28.11.2013
Saxon - Sacrifice

Saxon

"Sacrifice"
CD-Review, 2826 mal gelesen, 02.02.2013 Wertung 07/10
Saxon - The EMI Years (1985 - 1988)

Saxon

"The EMI Years (1985 - 1988)"
CD-Review, 1673 mal gelesen, 16.06.2012
Saxon - The Carrere Years 1979 - 1984

Saxon

"The Carrere Years 1979 - 1984"
CD-Review, 1601 mal gelesen, 29.04.2012

News der Band

20.11.2013

Die britischen Heavy-Metal-Altmeister SAXON veröffentlichen dieser Tage (am kommenden Freitag, den 22.11.13) ihr neues Album "Unplugged And Strung...

25.02.2013

Die britische Legende SAXON wird am 1. März ihr neues Album "Sacrifice" veröffentlichen. Kurz vor der Veröffentlichung des Albums gibt es auch...

14.04.2012

SAXON sind auf dem Wacken Open Air schon immer eine gern gesehene Band gewesen. Als das Wacken noch nicht zum größten Metalfestival der Welt...

02.06.2011

Seit heute ist SAXONs neues Album "Call To Arms" im Handel erhältlich. Wer jetzt ganz schnell sein möchte, der klickt sich zu unserem Gewinnspiel...

15.03.2011

Das neue SAXON Album "Call To Arms" wird am 23. Mai 2011 via Militia Guard Music, UDR und EMI veröffentlicht. Die britische Heavy Metal-Band um...


Live-Reviews der Band
Motörhead, Saxon
6840 mal gelesen, 28.07.2014
Heavy X-Mas '99 - u.a. Saxon
6052 mal gelesen, 28.07.2014

Metal.de auf Facebook
DVD-Review

Heavy Metal Thunder - The Movie

Artikel veröffentlicht am 26.11.2012 | 2179 mal gelesen

SAXON, in Fachkreisen auch Wacken-Open-Air-Haus-und-Hof-Band genannt, haben eine sehr bewegte Vergangenheit hinter sich. Die Mannen um Sänger Biff Byford und Gitarrist Paul Quinn konnte viele Erfolge feiern, davon sehr viele in den letzten 21 Jahren. Aber leider kann die Band nicht von sich behaupten, durchgängig erfolgreich gewesen zu sein - kommerziell wie künstlerisch. Davon kann man sich auf dem neuen Release aus dem Hause SAXON überzeugen. Die Dokumentation "Heavy Metal Thunder - The Movie" zeigt die Geschichte von SAXON seit ihrer Gründung im Jahre 1976.

Den Anfang macht natürlich Sänger Biff Byford, der zu Beginn bei SAXON neben seinem Gesang noch den Bass bediente, dessen Spiel er bei seiner Arbeit im Bergwerk erlernte! Richtig los geht der Spaß dann spätestens bei den Erinnerungen an die gemeinsame Tour mit MOTÖRHEAD. SAXON hatten vor den Jungs um Lemmy eine Heidenangst und konnten sich nicht vorstellen, eine gemeinsame Tour zu bestreiten - zumal MOTÖRHEAD 1979 schon recht erfolgreich waren und einen gewissen Ruf hatten. Hier sieht man u.a. Lemmy agieren, der seine Erinnerungen nur zu gerne Preis gibt. So erzählt er u.a. dass SAXON immer nur massenhaft Tee getrunken haben und während der Tour mit MOTÖRHEAD zum ersten Mal Alkohol und Drogen konsumierten.

Weiter geht es mit Mitschnitten und Erinnerungen an das Monsters Of Rock Festival mit RAINBOW, JUDAS PRIEST und RIOT, sowie Interviews mit damals aktiven, aber ehemaligen Musikern der Band wie Graham Oliver (Gitarre) oder Steve "Dobbie" Dawsonv(Bass). Gerade Dobbie wird näher beleuchtet, da er sich zur damaligen Zeit mit dem Management der Band anlegte, weil er mit der softeren Musik von SAXON zu "Crusader" und "Innocence Is No Excuse" nicht einverstanden war und gefeuert wurde.

Hin und wieder meldet sich auch Lars Ulrich (METALLICA) zu Wort und erklärt, wie wichtig SAXON für ihn und METALLICA waren. Im weiteren Verlauf wird auch der Auftritt von Biff Byford bei einem Konzert von METALLICA gezeigt. Hochachtung! Viele weitere Wegbegleiter von haben die Gelegenheit, ihren Sichtweise der Dinge darzustellen - auch wenn die manchmal unschön klingt.

Das Wacken Open Air, welches für SAXON eine sehr wichtige Institution ist, hat freilich einen hohen Stellenwert - auch auf dieser DVD. So kommt auch Organisator und Begründer Thomas Jensen zu Wort und huldigt die Beständigkeit der Band.

Insgesamt wird auf der DVD 1 viel Hntergrundwissen um SAXON vermittelt und Fans kommen voll auf ihre Kosten. Doch nicht nur für Fans ist diese Doku interessant, da auch viel über Heavy Metal im allgemeinen berichtet wird.

Auf DVD 2 sind verschiedene Features enthalten, alles, was die Band noch in der Rückhand hatte, wurde vermutlich draufgepackt.

- die Entstehung von "Into The Labyrinth" - Studioreport

- The Eagle And The Bomber - SAXON und MOTÖRHEAD gemeinsam auf Tour

- SAXON live im Beat Club 1981

- Interviews zu den Aufnahmen von "Crusader"

- Interviews zu den Aufnahmen von "Innocence Is No Excuse"

- Konzert am Saint Georges Day 2008

- Little Nibbs interviewt Big Nibbs

Insgesamt ein schönes DVD-Package, dessen Kauf sich mit Sicherheit lohnt, auch wenn SAXON in den letzten Jahren in Sachen Re-Releases und Live-Mitschnitten schon einiges an Kohle abverlangt haben.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: