Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Various Artists - Infactious Volume 4

Various Artists

"Infactious Volume 4"
CD-Review, 726 mal gelesen, 16.03.2014
Various Artists - Snowflakes II

Various Artists

"Snowflakes II"
-Review, 815 mal gelesen, 22.02.2014
Various Artists - Excelsis – A Dark Noël

Various Artists

"Excelsis – A Dark Noël"
CD-Review, 728 mal gelesen, 17.12.2013
Various Artists - Amphi Festival 2013

Various Artists

"Amphi Festival 2013"
CD-Review, 760 mal gelesen, 08.10.2013
Various Artists - Electrostorm Volume 4

Various Artists

"Electrostorm Volume 4"
CD-Review, 932 mal gelesen, 24.07.2013

Specials der Band
Various Artists
Debemur Morti Labelspecial
2556 mal gelesen, 14.12.2009
Various Artists
Schwedischer Death Metal
7051 mal gelesen, 11.03.2009
Various Artists
Bist du Dr. Metal?
4174 mal gelesen, 05.03.2008

News der Band

05.09.2011

Satte 51 Songs haben es auf die siebte Ausgabe der Samplerreihe "Awake The Machines" geschafft, die sich diesmal über gleich drei CDs erstreckt und...


Metal.de auf Facebook
CD-Review

Discover

Artikel veröffentlicht am 17.03.2012 | 862 mal gelesen

Nach der Samplerreihe "Electropop" startet das deutsche Label Conzoom Records mit "Discover" eine weitere Compilation-Serie, die einen Ein- und Ausblick bezüglich aktueller Bands des Labels geben soll.

Interessant ist dabei vor allem der Auftakt mit den Beiträgen von CARVED SOULS ("Box") und CINEMASCAPE ("Boulevards In The Rain"), da von diesen beiden Bands demnächst auch ein komplettes Album in den Regalen stehen wird. CARVED SOULS überzeugen dabei mit melodischem Elektropop, noch einen Ticken besser wissen jedoch CINEMASCAPE mit ihrem verspielt-verzwirbelten Glamour-Pop zu gefallen, der richtig Lust auf mehr macht. Beide Bands sind im weiteren Verlauf dann angenehmerweise auch noch mit einem zweiten Beitrag vertreten.

Im Zusammenhang mit dem "Entdecken" von vielleicht zukünftigen Highlights sollte man auch das schwedische Duo OSTRICH auf dem Notizzettel haben, die mit ihrem unterkühlt-minimalistischen "Icecold Kisses" sowie auch mit "Lonely Ghost" ebenfalls einen positiven Eindruck hinterlassen. Das neue Projekt THE SOUND OF THE CROWD von John van Ahlen (PARRALOX) kann mit "Wildlife" im Reigen der Newcomer dann für meinen Geschmack nicht so richtig mithalten, ist mir etwas zu schrammelig.

Ergänzt und abgerundet wird "Discover" von ein paar alten Platzhirschen wie NEUROPA, VISION TALK oder ZYNIC, die allesamt mit netten neuen & exklusiven Remixen bereits bekannter Songs aufwarten, die vor allem auch für Jäger & Sammler interessant sein dürften.

Unter dem Strich geht die erste Ausgabe von "Discover" somit absolut in Ordnung, vor allem die "neuen" Bands CARVED SOULS, CINEMASCAPE und OSTRICH machen Lust auf mehr und damit hat der Sampler sein Ziel ja eigentlich schon erreicht.