Ereb Altor
Interview mit Mats zu "Nattramn"

Interview

Ereb Altor

EREB ALTOR sind schon fast ein Phänomen. Ursprünglich als Seitenprojekt von ISOLE bzw. Fortführung der Vorgängerband FORLORN gegründet, um Musik im Geiste von BATHORY zu erschaffen, passierte jahrelang erst einmal so gut wie gar nichts. Nun scheinen die beiden Köpfe Crister Olsson (hier Mats) und Daniel Bryntse (hier Ragnar) wohl einiges nachholen zu wollen, denn mit “Nattramn” veröffentlichen EREB ALTOR gerade ihr bereits fünftes Album. Dabei schaffen sie es, wieder einmal vortrefflich, ihre Liebe und Verehrung des musikalischen Erbes von Quorthon nahezu vollendet in ihrem atmosphärischen Epic Viking Doom Black Metal zum Ausdruck zu bringen und den eigenen Stil weiter zu verfeinern. Wir sprachen mit Mats über das neue Werk.

Ereb Altor

Ihr scheint ja ziemlich beschäftigt zu sein. Zuerst dauerte es viele Jahre, bis es endlich mit EREB ALTOR richtig losging. Und nun veröffentlicht ihr mit “Nattramn” euer bereits fünftes Album innerhalb von acht Jahren, neben den Veröffentlichungen mit ISOLE. Wie könnt ihr die Inspiration beibehalten? Was hält das Feuer am brennen?

Um ehrlich zu sein hilft mir die Musik zu atmen und Energie zu finden, ich kann ohne Musik nicht leben. Dieses Jahr hatte ich mich tatsächlich dazu entschlossen, dass es nun genug sein und meinen regulären Job aufgegeben, um mehr Zeit für meine Kinder und meine Musik zu haben.

Das Leben soll vermeintlich Spaß machen und einem etwas zurückgeben und das Leben sollte definitiv ohne Bedauern verlaufen sein, wenn die letzten Stunden anbrechen. Geld ist nicht alles, ich muss das tun, was ich liebe, um glücklich zu sein, wenn ich auf mein Leben zurückblicke.

Die Zeit auf der Bühne ist der Moment, an dem ich mich am meisten lebendig fühle, dieser Augenblick macht all die viele Arbeit im Studio wert. Es ist unmöglich zu sagen, wie lange meine Inspiration anhalten wird, nur die Zeit wird es zeigen. Ich werde versuchen, die Flamme am Leben zu halten so lange ich lebe. Ich versuche, nach dem Motto meines Runen-Tattoos zu leben: ALDRIGH ¤ ELDE ¤ I ¤ HIARTA ¤ MIT ¤ FALNA ¤ OK ¤ BLIFA ¤ STUFT :

Wie trennst du eigentlich die Songs, die du für ISOLE verwenden möchtest von jenen für EREB ALTOR?

Ich weiß das immer augenblicklich. Für mich ist ein großer Unterschied zwischen ISOLE und EREB ALTOR. Aber ich kann verstehen, dass die Leute außerhalb meiner kleinen privaten Welt viele Ähnlichkeiten sehen und hören können. Die meiste Zeit über arbeite ich ausschließlich mit einer Band zur jeweiligen Zeit. Ich muss meinen Geist in eine andere Stimmung versetzen abhängig davon, mit welcher Band ich arbeite.

Welche Bedeutung steckt hinter dem Albumtitel “Nattramn”?

“Nattramn” ist eine Kreatur der schwedischen Folklore. Ein “Nattramn” ist eine rabenartige Kreatur die oft mit großen Klauen und scharfen Zähnen beschrieben wird. Ein “Nattramn” ist entweder die Seele eines toten Kindes das niemals getauft wurde, oder die Seele eines Sünders die keine Ruhe findet. Diese Kreaturen fliegen in den Nächten von Osten nach Westen um das Grab von Christus zu finden. Das ist der einzige Ausweg, um ihre Seelen aus diesem Alptraum zu erlösen.

Für mich klingt “Nattramn” organischer produziert als die beiden Vorgänger “Fire Meets Ice” und “Gastrike”. Hattet ihr am Aufnahmeprozess irgendwas verändert?

Wir werten unser Studio Apocalypse ständig auf, kaufen neue Geräte und Software genauso wie Jonas als Tontechniker immer erfahrener wird. Wir verbrachten mehr Stunden an der Arbeit zu diesem Album verglichen mit den vorherigen, da wir eine bessere und modernere Produktion dieses Mal wollten. Ich muss auch anmerken, dass das Album vom berühmten Jens Bogren im Fascination Street gemastert wurde, er ist meiner Meinung nach DER König des Sounds!

Wovon handeln die Texte?

Die Texte sind wie immer mit unserem Erbe verbunden, in alten Mythen, nordischen Göttern als auch dem Leben in Skandinavien am Ende der Eisenzeit. Die Hälfte des Albums handelt von Kreaturen der schwedischen Folklore und die andere Hälfte ist über die Wikinger und die nordische Mythologie.

Ereb Altor

Seit “Gastrike” habt ihr deutliche Black-Metal-Elemente in euren Sound integriert, wodurch ihr in der Lage seid, mehr Gefühle auszudrücken. Wie hatten diese Aspekte Zugang in eure Musik gefunden? Und wie findest du den richtigen Augenblick, um die harschen und grimmigen Parts ausbrechen zu lassen?

Ich denke, dass der Sound von “Gastrike” schon immer unter der Oberfläche wuchs. Die Stimmung und die Atmosphäre der harschen Seite sind dann bei “Gastrike” einfach ausgebrochen. Das hat definitiv mit dem lyrischen Ansatz zu tun, wenn die Wikinger Mythologie mit den nordischen Göttern verlassen wurde und ich mich dazu entschied, über ältere Mythen zu schreiben, Legenden und Geistergeschichten aus der Gegend aus der ich stamme. Einige der Geschichten sind ziemlich gruselig und dunkel und benötigten einen anderen Soundtrack.

Und wenn man den heftigen, grimmigen Sound explodieren lässt macht das die Musik natürlich dynamischer und unterschiedlicher. Wir wollten das beibehalten und den Pfad, den wir mit “Fire Meets Ice” einschlugen weiter erkunden. Nahtlos die episch hymnische Wikinger Atmosphäre mit primitivem Black Metal zu vereinen, um ein episches Album mit heftig schneidenden Kanten zu erschaffen. Das war meine Intention und Vision, als ich an dem Material für unser neues Album anfing. Ich habe es immer geliebt, mit Dynamiken zu arbeiten, und nach 10 Alben kommt es ganz natürlich, dass man erkennt, dass nun der richtige Moment gekommen ist, um die Stimmung in dem Song zu verändern.  

Ich sah euch letztes Jahr auf dem Summer Breeze, ihr habt dort “Twilight Of The Gods” gespielt, was perfekt in eure Setlist gepasst hatte. Habt ihr jemals darüber nachgedacht, ein Tributalbum voller Coversongs von BATHORY zu machen?

Die Reaktionen auf dem Summer Breeze waren fantastisch. Ich habe es immer genossen, in Deutschland Konzerte zu spielen. Die beiden Höhepunkte des letzten Jahre waren das Party.San und das Summer Breeze. Wir spielten aber verschiedene BATHORY Coversongs, wir fühlten das Verlangen, Quorthon zu Ehren, da seit seinem tragischen Tod 10 Jahre vergangen sind. Wir spielten “Twilight Of The Gods” auf dem Summer Breeze und “Blood Fire Death” auf dem Party.San. Der Gedanke, einige Tributsongs aufzunehmen, kam mir schon einige Male in den Sinn, da das auch immer mehr Menschen angesprochen hatten. Ich kann nichts versprechen, nur die Zeit wird es zeigen.

Welcher BATHORY Song sollte auf deiner Beerdigung gespielt werden?

“Shores In Flames”, der erste Song den ich gehört hatte und der mein Leben für immer änderte. Er ist pure Magie. Und letzten Endes passt der Text für eine Beerdigung, findest du nicht?

When The Wind Cries Out My Name
And Time Has Come For Me To Die
Then Wrap Me In My Cape
And Lay My Sword Down At My Side
Then Place Me On A Ship Of Oak
And Let It Drift With Tide
Let The Flames Purify My Soul
On Its Way To Hall Up High
Up High
Fire!

Was sind die letzten Neuigkeiten bei ISOLE?

Wir werden im Mai eine kurze Europatour spielen und wir sind für einige Sommerfestivals gebucht, etwas das Summer Breeze. Wir haben auch einen neuen Schlagzeuger in der Band, nachdem uns Jonas verlassen hat. Victor Parri spielte sein erstes Konzert mit uns vor wenigen Wochen beim Doom Over London.

Und was habt ihr in nächster Zukunft mit EREB ALTOR geplant?

Wir planen eine Europatour von Ost nach West und versuchen so viele kleine und große Festivals wie möglich zu spielen. Wir werden die Flamme am Brennen halten. Wir werden Deutschland mit Sicherheit mehr als einmal besuchen, aber alles was ich bis jetzt bekanntgeben kann ist, dass EREB ALTOR auf dem Chronical Moshers Open Air im Juni auftreten werden.

Galerie mit 14 Bildern: Ereb Altor - Niflheim Festival Tour 2014
26.04.2015

Geschäftsführender Redakteur (Konzertakkreditierungen, News, Test Audioprodukte)

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29457 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Ereb Altor auf Tour

16.02.18metal.de präsentiertAncient AscentAngantyr, Ereb Altor, Asenblut und WaldgeflüsterKiEZ Hölzerner See, Heidesee OT Gräbendorf
17.02.18metal.de präsentiertAncient AscentAngantyr, Ereb Altor, Asenblut und WaldgeflüsterFrom Hell, Erfurt
18.02.18metal.de präsentiertAncient AscentAngantyr, Ereb Altor, Asenblut und WaldgeflüsterEscape Metal Corner, Wien
Alle Konzerte von Ereb Altor anzeigen »

Kommentare