Kissin' Dynamite
"Mit Hartnäckigkeit und Verstand" – Interview mit Johannes Braun

Interview

Kissin' Dynamite

Im Jahr 2002 als Schülerband mit dem putzigen Namen BLUES KIDS gegründet, war es das Jahr 2007, welches zum Startpunkt einer großen Karriere werden sollte. Mittlerweile stehen KISSIN‘ DYNAMITE für mehrseitigen Heavy Metal der neuen Schule. Mit “Megalomania” veröffentlicht die schwäbische Band am 05.09.2014 ihr viertes Studioalbum, welches sich bereits im Review zu “Megalomania” als ein waschechter Kracher erweist. Grund genug, um ein paar Worte mit dem Sänger der Band, Johannes Braun, zu wechseln.

Als erstes habe ich zwei Fotos herausgesucht, eines aus dem Jahr 2010, eines aus 2014. Was schießt dir in den Kopf, wenn du beide Bilder nebeneinander siehst?

Kissin' Dynamite

Wir haben uns genau wie musikalisch auch optisch verändert. Das hat einen Grund. Wir sind schlicht und ergreifend erwachsen geworden. Mit 15 will man natürlich aus der Schule raus, um der größte Rebell der Welt zu sein. Aber Zeiten ändern sich. Wir nehmen uns und unsere Musik ernster denn je! Zu einer deutlich erwachseneren Musik gehört eben auch eine gereiftere Optik, damit alles stimmig ist. Dennoch war es auch damals eine gute Zeit und sicher eine wichtige Erfahrung für uns. Bei uns war es schon immer so, dass das eine auf dem anderen aufbaut!

Neben den optischen Veränderungen habt ihr allerdings auch eine musikalische Weiterentwicklung hinter euch: Ein gewollter und geplanter Schritt oder einfach eine “passive”, nebenbei laufende Entwicklung?

Auf keinen Fall zufällig! Wir haben mehr denn je nachgedacht, was wir wirklich wollen und worauf es wirklich ankommt. Ich erinnere mich an ein Gespräch mit der ganzen Band vor über einem Jahr. Es ging um die Zukunft von KISSIN’ DYNAMITE und die Musik. Keiner hätte wohl gedacht, dass wir es tatsächlich schaffen, unsere Gedanken so konsequent in die Tat umzusetzen. Das gehört auch dazu, wenn man es schaffen will. Jede Menge Kraft und Konsequenz!

Mich überzeugen auf “Megalomania” vor allem “DNA” und “Running Free” – was sind deine Lieblingssongs?

Oh Gott, schwierige Frage. Mich catcht vor allem “Fireflies”, weil es diese Aufbruchstimmung thematisiert, genau wie in unserer Band! Es geht nach vorn, alles ist neu und nichts kann uns halten!

Setze euer neuestes Werk doch einmal direkt dessen Vorgänger, “Money, Sex & Power”, gegenüber.

Ich würde sagen, dass “Money, Sex & Power” eine Art Brücke war. Wenn du dir Songs wie “She´s A Killer” oder “Six Feet Under” anhörst, hätte man vermuten können, wohin die Reise gehen könnte. Natürlich wäre die Optik zu ablenkend dafür gewesen. Jeder dachte wahrscheinlich, dass wir versuchen werden, die Skandinavier mit noch mehr Sleaze plattzumachen, aber warum soll man denn die ewige Kopie der Kopie sein? Wir sind individuell, im Gegensatz zu unseren europäischen Artgenossen. 😉

Hättet ihr euch am Anfang eurer musikalischen Laufbahn, damals noch als BLUES KIDS, jemals einen solchen Erfolg erdacht?

Wir haben ihn uns ohne Frage gewünscht. Aber für möglich gehalten hätte es wohl keiner. Wir sind einfach dran geblieben mit Hartnäckigkeit und Verstand!

Im Oktober und November steht ausführliches Touring auf dem Plan. Worauf freut ihr euch aktuell besonders?

Ich freue mich auf die ganze Tour, es gibt quasi kein favorisiertes Land. Spannend wird sein, wie erfolgreich wir in den großen Venues sein werden. Mit dem LKA Stuttgart und Backstage Werk München stehen ordentliche Hallen-Shows an!

Was gibt es zum Support-Act ULTIMATE MUSIC COVERS zu sagen?

Da hab ich mich besonders dafür eingesetzt, da ich die Jungs geil finde. Sie schaffen es, den Mainstream mit dem Metal zu vereinen und den Metalheads zugänglich zu machen. So etwas hat einfach eine Bühne verdient!

Dann bedanke ich mich nun für das Interview und deine Zeit und wünsche euch alles Gute für die Zukunft! Die letzten Worte gehören dir:

Danke auch! An die Fans da draußen: Bitte kauft euch unsere Platte, statt sie illegal herunterzuladen. Der wahre Fan weiß, dass er uns nur dadurch unterstützen kann! Vielen Dank an euch da draußen!

Kissin' Dynamite

Galerie mit 33 Bildern: Kissin' Dynamite - Generation Goodbye Tour 2016 in Bochum
04.09.2014

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29128 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kissin' Dynamite auf Tour

Kommentare