Said But True mit JB Brubaker von August Burns Red
"Pizza fehlt nie"

Interview

Mit “Phantom Anthem” haben AUGUST BURNS RED den Metalcore für dieses Jahr mal wieder durchgespielt. Da nach diesem musikalischen Statement erst einmal alles gesagt scheint, haben wie Lead-Gitarrist JB Brubaker ausnahmsweise etwas persönlicher auf den Zahn gefühlt. Ein “Said But True” über unvergessliche Live-Momente, Frickel-Songs und Flip-Flop-Kollektionen.

Live-Foto von August Burns Red auf dem Elbriot 2017

JB Brubaker live beim Elbriot 2017.

Was war das letzte, was bei euch auf Tour kaputt gegangen ist?

Während der letzten Europa-Show unserer “Messengers”-Tour ist unserem Drummer Matt (Greiner – Anm. d. Red) sein In-Ear-Monitoring-Body-Pack kaputt gegangen. Wir spielten in Paris auf einem Boot und es war so voll und so schwitzig, dass das System zu feucht geworden ist und den Geist aufgegeben hat. Nach einer kurzen Pause haben wir einen Song gestartet und Matt ist nicht reingekommen, weil er nichts über seine In-Ears hören konnte. Dumm gelaufen, aber die Stimmung war so gut, dass es uns nicht weiter gekümmert hat.

Erzähl uns von diesem einen Live-Moment, von dem du noch deinen Enkelkindern berichten wirst.

Im Sommer 2016 haben wir bei Rock im Park gespielt. Kurz vor unserem Set zog ein heftiger Sturm über das Festivalgelände, weshalb tausende Gäste in dem Zelt, in dem wir gespielt haben, Schutz suchten. Hätte es nicht geregnet, ware es niemals so voll geworden, aber das hat uns nicht interessiert. Der komplett gefüllt Innenraum war ein völlig verrückter Anblick. Jake (Luhrs – Anm. d. Red.) hat die Leute aufgefordert, ihre Feuerzeuge und Handys rauszuholen und es war einfach toll, in diesem Moment auf der Bühne zu stehen. Das ist etwas, das ich niemals vergessen werde.

Habt ihr irgendwelche Band-Rituale, bevor ihr die Bühne betretet?

Ja. Vor jeder Show stellen wir uns alle in einen Kreis um unseren Show-Techniker Kevin auf und er hält eine Motivationsansprache. In der Regel fängt er mit etwas an, das an diesem Tag nicht so gut gelaufen ist. Vielleicht hat es den ganzen Tag geregnet. Vielleicht hat sich jemand eine Erkältung geholt oder kämpft gerade mit einem Problem zuhause. Kevin hält dann seine Ansprache und ruft: “Wir brauchen kein (an dieser Stelle kommt dann das Schlechte)” und wir antworten alle zusammen “denn wir haben einander”. Das bringt uns alle zusammen und es ist eine spaßige Art, die Show zu beginnen.

Welcher Song von AUGUST BURNS RED ist für dich am schwierigsten live zu spielen?

Einer der schwierigsten Live-Songs für mich ist “Meddler”. Der ist schon etwas älter, aber immer noch eine Herausforderung für mich. Er ist einfach sehr schnell und kompliziert auf der Gitarre. Ich freue mich nie auf “Meddler”, wenn wir ihn im Set haben. (lacht)

Welches Essen darf Backstage niemals fehlen?

Pizza. Und die fehlt auch niemals.

Welche war die am weitesten von eurer Heimat entfernte Show, die ihr jemals gespielt habt?

Ich denke, eine unserer vielen Shows in Perth, Australien. Das sind wohl die am weitesten entfernten Shows, die wir bisher gespielt haben. Für uns ist das “das andere Ende der Welt”.

Welche Band hat dich zuletzt live so richtig umgehauen?

U2, als ich sie auf ihrer Tour anlässlich des 30-jährigen Jubiläums von  “The Joshua Tree” gesehen habe. Das Konzert war unglaublich. So viele zeitlose Songs, performt in einem gigantischen Stadion voller Fans. Die Produktion war auch unfassbar gut. Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Show sehen durfte.

Welcher ist dein Lieblingssong auf “Phantom Anthem”?

Mein Lieblingssong auf “Phantom Anthem” ist “Coordinates”. Es fällt mir schwer, mich da für einen zu entscheiden, aber “Coordinates” sticht für mich als sehr besonderer Track auf dem Album hervor. Er  ist sehr nachdenklich. Ich liebe den Clean-Part in der Mitte und der Song hat jede Menge Lead-Gitarren-Läufe, von denen ich immer ein Fan bin.

Welches ist dein Lieblings-Artwork von allen Alben von AUGUST BURNS RED?

Ich denke, “Constellations” ist mein Lieblings-Artwork von AUGUST BURNS RED. Ich liebe dieses Cover. Das Artwork von “Sleddin’ Hill” mag ich auch sehr gerne. Das Booklet beinhaltet Fotos von allen Bandmitgliedern als kleine Kinder in der Weihnachtszeit. Es ist wie ein gutes Fotobuch im Album-Format.

August Burns Red - Constellations Cover

Das Albumcover von “Constellations”.

Das Albumcover von “Sleddin’ Hill”.

Erzähl uns eine Sache über dich, die man niemals erwarten würde.

Ich bin das das jüngste von fünf Kindern in meiner Familie. Und alle meine vier älteren Geschwister sind Mädchen. Das ist jetzt wahrscheinlich nicht super bemerkenswert, aber ich denke, viele wissen das nicht über mich.

Wie viele verschiedene Paar Flip-Flops besitzt du?

Ich habe eine ganze Reihe von Paaren. Vielleicht acht oder so. Alle von “Havaianas”. Die machen die besten Flip-Flops. (lacht)

Galerie mit 18 Bildern: August Burns Red auf dem Summer Breeze Open Air 2017
13.10.2017

What has to happen in a person's life to become a critic anyway?

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29110 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

August Burns Red auf Tour

08.03.18Heaven Shall Burn - The Final March Tour 2018Heaven Shall Burn, August Burns Red, Whitechapel und In Hearts WakeSchlachthof, Wiesbaden
09.03.18Heaven Shall Burn - The Final March Tour 2018Heaven Shall Burn, August Burns Red, Whitechapel und In Hearts WakeSporthalle Hamburg, Hamburg
16.03.18Heaven Shall Burn - The Final March Tour 2018Heaven Shall Burn, August Burns Red, Whitechapel und In Hearts WakeZenith, München
Alle Konzerte von August Burns Red anzeigen »

Kommentare