Doom In Bloom
Familientreffen in Esslingen - 20 Jahre "Doom In Bloom"-Festival

Konzertbericht

Billing: Subrosa, Naevus, Sinistro, Mirror Of Deception, Versus The Stillborn-Minded und Mustum
Konzert vom 08.10.2016 | Komma, Esslingen

Doom In Bloom Festival 2016 – Germany’s oldest Doom Metal Festival, est. 1996

 

Samstag, 8. Oktober 2016

Stellt Euch vor, Ihr ladet zu einem tollen Geburtstagsfest ein – und nur die Familie kommt! So geschehen beim 20jährigen “Doom In Bloom”-Jubiläum. Der Doom fristete halt schon immer ein Schattendasein im Metal, hat aber eine sehr treue Fangemeinde. Sechs Bands und handnummerierte Hardtickets für 17 Euro, selbstgekochtes Chili für drei Euro, das gibt es auch nur noch hier beim Doom: “Always non-profit but with heart” ist die Devise der langsamen Fraktion.

Kurz vor Konzertbeginn laden die Headliner SUBROSA noch eben ihr Equipment aus einem ungarischen Kleinbus, auch die Mädels müssen ran und wuchten schwarze Kisten. Nix mit Stretch-Limousine für den Headliner, beim Doom schwitzt man schon vor dem Auftritt. Dafür können sich die Musiker ganz ungezwungen im Publikum aufhalten und die Shows ihrer Kollegen ansehen. Ganz familiär eben. Ich schätze, dass ein nicht geringer Teil der Doomfans selbst in einer Band spielt, denn im Publikum sehe ich doch das ein oder andere Gesicht, das ich schon mal beim Schwesterfestival “Doom Shall Rise” auf der Bühne fotografiert habe.

 

Galerie mit 13 Bildern: Mustum auf dem Doom In Bloom Festival 2016

 

Mustum

Pünktlich um 18 Uhr geht’s auf der Bühne los mit Most! Ja, Mustum heißt Most, und es steht auch kein Bier auf der Bühne, sondern ein Mostkrug. Die Band besteht aus einem Schlagzeuger und einem Sänger/ Gitarristen, dessen tiefer gestimmte Gitarre auch noch als Bass herhalten muss – und das auch sehr gut kann! Sehr minimalistisch, aber gar nicht schlecht, klassisch doomig und sooo traurig. Eindruck macht besonders der erste Song “Through Grinding Teeth” mit seiner schönen Melodie. Das Doom-Duo ist ein würdiger Opener für ein Doomfestival und hat als Live-Debüt sogar ein schwäbisches Lied dabei.

Setlist von Mustum:

  • Through Grinding Teeth
  • Born Old
  • Das Rote Tuch
  • Recourse To The Remedy

 

Galerie mit 16 Bildern: Versus The Stillborn-Minded auf dem Doom In Bloom Festival 2016

 

Versus The Stillborn-Minded

Kleingeister können mit der nächsten Band sicher nicht viel anfangen, denn wie der Name schon sagt, muss man bei VERSUS THE STILLBORN-MINDED schon etwas über den Tellerrand schauen. Angekündigt sind sie als Sludge-Dampfwalze aus Nürnberg, und tatsächlich erweisen sie sich als ein Live-Kracher, obwohl sie immer wieder längere Instrumental-Parts wie Klangteppiche auslegen, atmosphärische Doompassagen und wabernde psychedelische Parts wechseln mit dem vollen Sludge-Brett und wüstem Gebrüll. Weshalb der Bassist ein T-Shirt mit dem Aufdruck ORANGE SUNSHINE trägt, ist mir schleierhaft: an Sonnenschein erinnert hier nichts! Düster ist das, wütend, episch und herausragend ist der letzte Song “Shed”!

Setlist von Versus The Stillborn-Minded:

  • Pruning
  • True(ly)
  • Chore
  • Cut And (Still) To Be Threshed
  • Shed!

 

Galerie mit 15 Bildern: Mirror Of Deception auf dem Doom In Bloom Festival 2016

 

Mirror Of Deception

Wenn es eine deutsche Doom-Institution gibt, dann ist es wahrscheinlich MIRROR OF DECEPTION. Die Jungs haben schon 26 gemeinsame Jahre auf dem Buckel und heute walzen sie das Komma nieder mit ihrem “unorthodox Doom”. Eigentlich machen sie ganz klassischen Doom, der dann aber doch irgendwie anders und immer sehr eigenständig ist. Statt Slugde-Walze setzen sie auf schleppendes Schlagzeug und die Macht der Laaaaangsamkeit, auch wenn es zwischendurch flotte Passagen gibt. Mit “Der Student von Ulm” ist heute der zweite schwäbische Doomsong am Start, Sänger Siffi nutzt das voll aus, und das schwäbische Publikum geht echt ab – langsames, entrücktes Hin- und Herschwingen bedeutet das im Doom. Bei “Orphants” kreisen dann aber sogar ein paar Matten, und trotz der Hitze regiert die Gänsehaut.

Setlist von Mirror Of Deception:

  • Haunted
  • The Ship Of Fools
  • Entgleiten
  • Vanished
  • The Riven Tree
  • Der Student Von Ulm
  • Orphants
  • Sojourner

Seiten in diesem Artikel

12
20.10.2016

Foto-Team

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28249 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare