Drangsal und Die Selektion
drehen in Heidelberg die Zeit zurück

Konzertbericht

Billing: Drangsal, Die Selektion
Konzert vom 19.03.2017 | Halle 02, Club, Heidelberg

New Wave und Post-Punk sind wieder auf dem Vormarsch, angetrieben durch einen jungen Mann aus Kandel. Ein Multinstrumentalist, der erst geboren wurde, als beide Genres die Glanzzeiten schon hinter sich hatten. Max Gruber heißt der gute Mann, DRANGSAL die dazugehörige Band und “Harieschaim” das von allen Gazetten hochgelobte Album. Wer die Band live erleben wollte, hatte seit der Veröffentlichung des Debüt im letzten Jahr häufig die Gelegenheit dazu. Heute kommt der Club in der Halle 02 in Heidelberg in den Genuss. Der leicht verrucht wirkende, aber optimal ausgenutzte, Club ist gut besucht. Dass es sich um ein tatsächliches Aufleben und Weiterführen der Musikrichtungen handelt, wird aufgrund des gemischten Publikums deutlich. Den typischen Dresscode gibt es heutzutage nicht mehr.

Die Selektion

“Was ist dir dein Leben wert?, Die Selektion

DIE SELEKTION kommen mit Bass und Trompeten

Den Anfang im Club machen schon gegen 19 Uhr DIE SELEKTION, die Stuttgarter sind mit ihrem Cold Wave und Dark-Synthie-Sound in Deutschland bedauerlicherweise noch mäßig bekannt. Im Ausland sind die Achtzigerjahre-Beats der Truppe dafür umso beliebter, woran das liegt ist unklar. Als Kontrast zu dem perfekt dargebotenen Elektropumpen gibt es düster-melancholische Trompeten, die live gespielt werden. Der Sänger fegt ekstatisch über die Bühne und man kann fast vergessen, welches Jahr wir eigentlich schreiben. Sofern man sich den Bass etwas softer vorstellt und die massiven Lichtblitze gleich ganz ignoriert. Max Gruber gesellt sich zu einem kurzen, aber sehr laut inszenierten, Stelldichein dazu. Starker druckvoller Auftritt, der scharf macht auf das neue Album von DIE SELEKTION, welches im Mai erscheint. Neben der tollen Performance muss an dieser Stelle auch die optische Erscheinung lobend erwähnt werden. Als Kontrast zum aufpeitschenden Sound tragen die Herren Luca Gillian und Hannes Rief beide geknöpfte Hemden und bewegen sich äußerst gekonnt. Lediglich “der Neue” und Dritte im Bunde, Samuel Savenberg, gibt sich mit einer eher gen Hip Hop tendieren Mütze etwas legerer und scheint tief in seine Aufgaben am Elektroschaltpult versunken zu sein. Auch hier gibt es anscheinend keinen Dresscode.

Die Selektion

Setlist DIE SELEKTION

Schatten
Unter Die Haut
Meine Gedanken
Triumph
Dein Herz Wiegt Tausend Scherben
Gottes Wille
Der Himmel Explodiert
Kalter Atem

Seiten in diesem Artikel

12
20.03.2017

Ressortleitung Social Media (Google+)

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28464 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare