Motivatour 2017
High Spirits und Supports live in Münster

Konzertbericht

Billing: High Spirits, Argus, Nightfyre und Hornado
Konzert vom 10.09.2017 | Sputnikhalle, Münster

Seit ihrer Gründung 2009 entwickeln sich HIGH SPIRITS mehr und mehr zum bekanntesten Projekt von Chris Black, dem Mann, der niemals schläft. Mit jeder Platte wird die Band immer nur noch größer, ohne dabei alte Fans zu verprellen. Auch wenn das Debütalbum bislang unerreicht bleibt, bieten “Motivator” oder die passend zur Tour erschienene Mini-LP “Escape” melodischen Heavy Metal der besten Sorte. Nun machen HIGH SPIRITS im Rahmen der “Motivatour 2017” schon das zweite Mal in diesem Jahr Halt in Deutschland. Und wie schon vor zwei Jahren, kommen sie auch in die Sputnikhalle in Münster.

Eröffnet wird der Abend von der Bonner Combo HORNADO. Der klassische Heavy Metal des Quintetts punktet beim Publikum auch ordentlich. Die Halle ist zwar noch nicht sonderlich gut gefüllt, aber das tut der Stimmung keinen Abbruch. Die Jungs agieren auf der Bühne etwas Schüchtern. Die hohen Schreie des Sängers sind manchmal etwas gewagt und auch gitarrentechnisch wird gelegentlich etwas schlampig. Das Songmaterial aber überzeugt durchweg.Im Anschluss folgen die Lokalhelden NIGHTFYRE, deren Schlagzeuger Fridi den ganzen Abend organisiert hat. Wie zu erwarten war, ziehen die Jungs nicht nur mehr Leute in die Halle, sondern räumen an diesem Abend auch alles ab. Insbesondere die Bandhymne “Fyre Burns” wird von den Fans lautstark mitgesungen. Das übertüncht dann auch ein paar stimmliche Schwierigkeiten von Sänger David. Bassmann Jens ist der erste Musiker, der sich ins Publikum wagt und damit einen Trend für den heutigen Abend setzt. Runde Sache!

Nightfyre live in Münster 2017

Nightfyre live in Münster 2017

Ist das etwa Büttner?

Beim Anblick des ARGUS-Frontmanns könnte man meinen, der Kollege Büttner stehe auf der Bühne. Tatsächlich ist es aber Brian Balich, der seine Band gekonnt mit jeder Menge Energie nach vorne treibt. Ihren Status als Toursupport der HIGH SPIRITS verdient sich die Band heute redlich. Zwar ist ihr “twin-guitar-driven heavy metal with touches of doom” der düsterste Sound des heutigen Abends. Der Mix aus BLACK-SABBATH-Vibes und NWOBHM kommt beim Publikum aber gut an und die vorherrschende Partylaune bleibt ungebrochen. Das ist angesichts der gebotenen Masse an mitsingbaren Hymnen auch kein Wunder. Vor allem so manche Gitarrenmelodie wird von “Whohoho”-Chören aus der Crowd begleitet. Beim letzten Song wagt auch Balich den Sprung in den Innenraum, um mit den Fans zu tanzen. Dank jeder Menge Charisma und einer knackigen Setlist, gewinnen ARGUS mit diesem Abend sicherlich ein paar neue Fans dazu.

Argus live in Münster 2017

Argus live in Münster 2017

Volle Power mit High Spirits

Vor der letzten Band betritt Organisator Fridi die Bühne, um sich bei allen Anwesenden und der tatkräftigen Crew zu bedanken. Wer der Chef im Ring ist, beweisen Chris Black und seine Mannen  schon beim ersten Song. Nach wenigen Sekunden kommt die erste Gänsehaut. Kurz danach heißt es: “I need your voices for ‘Full Power’.” Die gibt das Publikum liebend gerne her. Hier geht wohl kaum einer ohne Halsschmerzen nach Hause. Black ist begeistert: “It’s great to be back in Münster. Will have a great time today!” Schon nach ungefähr einer Viertelstunde kommt mit “Another Night” einer der größten Bandhits. Doch davon haben HIGH SPIRITS so viele, dass sie sich das locker erlauben können. Organisator Fridi springt kurzerhand ins Publikum und lässt sich von der Menge tragen. Wer so ein geiles Konzert auf die Beine stellt, darf sich auch gerne mal feiern lassen. Chris Black schließt sich dem kurz darauf an.

High Spirits live in Münster 2017

High Spirits live in Münster 2017

Bei der Bandhymne “High Spirits” erreicht die Stimmung im Folgenden ihren Höhepunkt. Die Fans singen den Refrain mit aller Kraft mit und übertönen dabei ein ums andere Mal die Band selbst. Auch nach Ende des Songs hören die Chöre minutenlang nicht auf. Als die Band nach einer knappen Stunde die Bühne verlässt, ertönen augenblicklich “We want more”-Rufe. Doch glücklicherweise lassen sich HIGH SPIRITS nicht lange bitten. “You want a fast song? An old or a new fast song?” die Fans stimmen lauthals für “alt”. Deshalb geht es anschließend mit “Never Going Back” zurück zu den “dusty days of 2009.” Der Song vom allerersten HIGH-SPIRITS-Demo ist der krönende Abschluss eines tollen Konzerts.

Der Münster-Abstecher der “Motivatour 2017” war ein grandioser Abend für Fans des melodischen Metals und ein absolutes Highlight des aktuellen Konzertjahrs. HIGH SPIRITS, bitte kommt so schnell wie möglich wieder!

11.09.2017

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29266 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare