Sabaton, Stahlzeit, Equilibrium und Leaves' Eyes am Ludwigsburger Schloss
Unser Bericht vom KSK Music Open 2017

Konzertbericht

Billing: Stahlzeit, Sabaton, Equilibrium und Leaves' Eyes
Konzert vom 30.07.2017 | Schlosshof, Ludwigsburg

Das KSK Music Open ist die alljährliche Open Air-Woche in Ludwigsburg auf dem Schlosshof. Das ist so ziemlich die coolste Location, die man sich vorstellen kann. Am Metalabend erwarten uns SABATON, STAHLZEIT, EQUILIBRIUM und LEAVES’ EYES. Wir sind schon gespannt, wie das piekfeine Schloss, ein paar Tausend Metaller und vier Bands der Hartwurstsorte zusammenpassen.

 

KSK bedeutet Kreissparkasse, und obwohl man mit Banken eher Menschen in schickem Zwirn assoziiert, kommen heute die Metaller nicht zu kurz. Am Sonntag Abend sind SABATON, die angesagten Powermetaller aus Schweden, zu Gast im Schloss. Mitgebracht haben sie noch STAHLZEIT, EQUILIBRIUM und LEAVES’ EYES. Der Einlass zum Festgelände gestaltet sich ohne langes Warten im Eingangsbereich. Im Gegensatz zu Dieter Thomas Kuhn gestern Abend ist die Bude heute aber nicht ausverkauft. Für Verpflegung ist ausreichend gesorgt, die Stände sind in kurzen Wegen zu erreichen. Es gibt ausreichend Bierwagen, um den Durst zu löschen, und wem es zu schade ist, seinen Platz aufzugeben, der kann  sich sein Bierchen bei einem der vielen jungen Männer kaufen, die auch ganz vorne durch die Menge laufen. Für den Magen gibt es je nach Geschmack Süßes bis Scharfes, und die Preise finden wir auch okay.

Die große Frage heute Abend ist, ob der Wettergott es gut mit uns Metallern meint und den Regen und die vorhergesagten Unwetter fernhält oder nicht. Aber bis jetzt scheint die Sonne und die dunklen Wolken ziehen am Schloss vorbei.

 

LEAVES’ EYES lassen die Wikinger wieder aufleben

Galerie mit 28 Bildern: Leaves' Eyes - KSK Music Open 2017 in Ludwigsburg

Live_Foto von Leaves' Eyes auf dem KSK Music Open 2017

 

Pünktlich um 18 Uhr stürmen LEAVES’ EYES als erste Band des Abends auf die Bühne. Die deutsch-niederländisch-finnische Band hat Heimvorteil und somit auch einen gewissen Bekanntheitsgrad im Publikum. Die Lieder erzählen von Wikingern, ihren Frauen und ihren Kriegen. Das zieht sich durch, auch mit dem neuen Album “King of Kings“ bleiben sie Ihrem Symphonic-Metal und den komplexen Klängen treu. Elina Siirala hat sich gut in die Band eingefügt und die Duette mit Gründungsmitglied Alexander Krull sitzen perfekt. Sie hat eine kräftige Stimme, die einen reizvollen Kontrast zu Krulles Growls bietet. Die beiden agieren gut und charismatisch miteinander, und die Wikinger, die auf der Bühne stehen, erhöhen noch die Glaubwürdigkeit der nordischen Geschichten. Bis weit in die Mitte des Schlosshofes feiern die Fans mit. Man sieht, LEAVES’ EYES haben sich deutlich erholt vom Weggang von Liv Kristine und bilden wieder eine Einheit.

EQUILIBRIUM können punkten

Galerie mit 28 Bildern: Equilibrium - KSK Music Open Air 2017 in Ludwigsburg

Live-Foto von Equilibrium auf dem KSK Music Open 2017

 

Ein bisschen anders als die übrigen Bands des KSK Music Open 2017 sind EQUILIBRIUM. Die Bayern machen schnellen Pagan Metal und setzen fast voll auf gutturalen Gesang. Ob sie damit beim powermetallischen Publikum punkten können? Sie können! Überraschenderweise kommen EQUILIBRIUM sehr gut an. Auch wenn es bei ihnen flott zur Sache geht, sie sind ja sehr melodisch. Sie starten mit “Prey” vom aktuellen Album und geben damit eine ernste Marschrichtung vor. Sänger Robse füllt sein Mikro mit Gesang und Herzblut. Immer wieder lässt er die Matte kreisen, und auch die anderen Bandmitglieder sind inzwischen gut aufeinander eingespielt und bewegen sich auf der Bühne. Das Publikum lässt sich anstecken, Robse dirigiert die Fans zum Händeschwenken, und sogar im hinteren Drittel des Schlosshofes sieht man vereinzelt Menschen mitsingen und bangen.

Seiten in diesem Artikel

12
14.08.2017

Foto-Team

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29263 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare