Mutabor
Live in Dresden - 25 Jahre Mutabor

Konzertbericht

Billing: Mutabor
Konzert vom 24.02.2017 | Beatpol, Dresden

MUTABOR – 25 Jahre Euphoria

Die offizielle Internetpräsenz von MUTABOR beschreibt die Wirkungsweise ihrer Konzerte als “Tanzmittel. Euphorisierende, belebende Wirkung – Stimmungsmacher“. Damit sollten sie nicht zu viel versprochen haben.

Der verzögerte Einlassbeginn im Dresdner Beatpol und die anfänglich recht überschaubare Anzahl von Konzertbesuchern regen zunächst zur Beunruhigung an. Nach und nach füllt sich jedoch der Konzertsaal und ist letztendlich sogar ausverkauft.

Starker Auftakt

Nach gut zweijähriger Bühnenabstinenz in Dresden und einer leichten Verzögerung beginnt der stimmungsvolle Abend mit der Nummer “Euphoria“. Die Bühne, in nur spärlichem blauen Licht erhellt, lässt die Bandmitglieder nur schemenhaft erkennen. In bester A-Cappella-Manier werden die ersten Textzeilen dargeboten bevor der typische MUTABOR-Sound einsetzt. Die so vertraute Kombination aus Flöte und Violine lässt die Beine schon beim Opener ganz gut zucken. Der nächste Song steigert das Tempo sogar noch. “Abgestand’nes Bier“ lädt das feierfreudige Publikum zum ersten Moshpit des Abends ein.

Mutabor - Live in Dresden 2017

Mutabor – Live in Dresden 2017

Die Hoffnung, dass die Band nicht jetzt schon die ganzen schnellen Lieder spielt und am Ende die Geschwindigkeit und Luft raus ist, kommt dennoch kurz auf. Weitere flotte und gut tanzbare Titel wie “Lisa“ und “Ich will weg“ folgen und werden durch langsamere Titel wie “Mein Käpt’n“ und “Jamma“ zwar stilvoll ergänzt, jedoch wird so die Stimmung an einigen Stellen zu stark gedämpft.

Mutabor - Live in Dresden 2017

Mutabor – Live in Dresden 2017

Das 2013 erschienene Lied “Pusteblume“ sorgt in seiner Vorbereitung für einige Lacher im Publikum. Das, eventuell im Zustand von zu viel “Euphoria“ entstandene Lied, wird durch Frontsänger Axl auch mit passender Pusteblumenperücke dargeboten. Musikalisch eine sehr schöne Vorbereitung zum Kracher “Amsterdam“. Der Saal hat sich inzwischen ganz gut aufgeheizt, nicht nur in den Ecken wird getanzt, auch die Luft erinnert eher an die Karibik als an die sächsische Landeshauptstadt. Vielleicht gehört das ja zum Programm. Spaß macht es allemal.

Es haut die Farbe von der Decke

Inzwischen hat der Saal gefühlte 40°C und eine Luftfeuchtigkeit wie nach einem Tropenunwetter, wobei das den Fans ziemlich egal zu sein scheint. Selbiges springt uns tanzt als gäbe es kein Morgen. Die Band indes bereitet die Fans mit dem Titel “Viva La Humanidad“ langsam auf das vor, was sie als nächstes vorhat – Hits, Hits, Hits.

Mutabor - Live in Dresden 2017

Mutabor – Live in Dresden 2017

Inzwischen Konfetti? Oder Blätter? Oh. Die Farbe der Saaldecke hält der Luftfeuchtigkeit nicht mehr stand und rieselt ganz sanft herab und ergibt dadurch einen wirklich netten Effekt.

Der erste Akkord von “Ich Möchte Dich Gern…“ erklingt und ein Freudenschrei geht durch die Menge, beim Refrain bildet der ganze Saal eine einzige pulsierende Masse und singt lauthals mit. Ungebremst folgen “Saufen“ und als letzter Song des regulären Sets “Es Gibt Keine Liebe“. Der Saal kocht! Die Zugabe lässt im Anschluss nicht lange auf sich warten und bildet mit “So Weit Ist Das Meer“, “Lump“ und “Wanderlied“ einen gelungenen Abschluss für einen großartigen Abend. MUTABOR haben bewiesen, dass sie auch nach 25 Jahren Bandgeschichte mit einer abwechslungsreichen Setlist, sympathischen Ansagen und in erster Linie mitreißender Musik immer noch richtig einheizen können.

Mutabor - Live in Dresden 2017

Mutabor – Live in Dresden 2017

25.03.2017

Alles fließt, alles treibt, alles hat seine Zeit. Vergiss nie, dass wir Kinder des Augenblicks sind! Der Moment hält ein Leben grad eben bereit!

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29336 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare