Rockharz Open Air 2017
Der große Festivalbericht

Konzertbericht

Billing: Blind Guardian, Heaven Shall Burn, In Extremo, Eluveitie, Iced Earth, Arch Enemy, Dirkschneider, Dark Tranquillity, Mono Inc., Kadavar, Korpiklaani, Pain, Lacuna Coil, Orden Ogan, Feuerschwanz, Belphegor, Fiddler's Green, Grave Digger, Beyond The Black, Haggard, Insomnium, Lord Of The Lost, Death Angel, Stahlmann, Moonspell, Varg, Rage, Alcest, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Asphyx, Ost+Front, Mantar, Civil War, Unzucht, Serum 114, Mr. Irish Bastard, Ohrenfeindt, Wolfheart, Serious Black, Nachtblut, Firkin, The Vintage Caravan, Tank, Ewigheim, The New Black, Dew-Scented, Cypecore, Deserted Fear, Kambrium, Dawn Of Disease, Vlad In Tears, Apron, Infected Rain, Bloodbound und Kryptos
Konzert vom 05.07.2017 | Flugplatz, Ballenstedt

Rockharz Open Air 2017 – Der große Festivalbericht auf metal.de

Zum 24. Mal heißt das Rockharz Open Air 2017 seine Gäste im Harz willkommen, und nun auch schon zum etlichsten Male auf dem Flugplatz in Ballenstedt. Wieder einmal haben die Veranstalter keine Kosten und Mühen gescheut, um das Rockharz einmal mehr zu einem der schönsten Festivalerlebnisse auf dem Gebiet der Bundesrepublik zu machen – neben hervorragenden Headlinern à la IN EXTREMO, HEAVEN SHALL BURN und BLIND GUARDIAN steht auch 2017 wie auch schon in den vergangenen Jahren eine bunte Mischung aus Rock, Gothic, Metal und Hardcore auf dem Programm, von großen Helden hin zu kleineren Aufsteigern ist das Billing bunt gefüllt und hat für so ziemlich jeden, der auf härtere Gitarrenmusik steht, etwas im Ärmel. Des Weiteren haben die Veranstalter einmal mehr an ihrer Infrastruktur gearbeitet: Es gibt 2017 erstmals kostenlose Spülklos auf dem Festivalgelände, es gibt wieder EC-Automaten, und die Rollstuhl-Tribüne hat einen besseren Blick aufs Bühnengeschehen bekommen – und das sind nur ein paar der Neuerungen, die die Veranstalter des Rockharz Open Air für ihre Fans ausgearbeitet haben.

So ist es wenig überraschend, dass das Rockharz 2017 auch in diesem Jahr schon einige Wochen vor Start ausverkauft war – metal.de freut es, dass eines der gemütlichsten Festivals der Saison so gut angenommen wird. Und natürlich waren wir auch 2017 wieder live dabei, um euch mit Autogrammstunden zu versorgen und Bericht zu erstatten – lest auf den folgenden Seiten unseren ausführlichen Festivalbericht zum Rockharz Open Air 2017!

Text:

André Gabriel, Michael Klaas, Eckart Maronde, Richard Mertens, Stephan Möller, Matthias Weise, Jan Wischkowski

Fotos:

Andrea Friedrich, Dagmar Geiger, Stephanie Lauber

Seiten in diesem Artikel

123456
18.07.2017

Textchef.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29113 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Heaven Shall Burn, In Extremo, Eluveitie, Iced Earth, Arch Enemy, Dirkschneider, Dark Tranquillity, Mono Inc., Kadavar, Pain, Lacuna Coil, Orden Ogan, Feuerschwanz, Belphegor, Fiddler's Green, Grave Digger, Beyond The Black, Insomnium, Lord Of The Lost, Death Angel, Stahlmann, Moonspell, Varg, Alcest, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Mantar, Civil War, Unzucht, Serum 114, Mr. Irish Bastard, Ohrenfeindt, Wolfheart, Serious Black, Nachtblut, Firkin, Ewigheim, Dew-Scented, Cypecore, Deserted Fear, Apron und Bloodbound auf Tour

Kommentare