Schandmaul und Krayenzeit
Live in Dresden 2017

Konzertbericht

Billing: Schandmaul und Krayenzeit
Konzert vom 01.12.2017 | Alter Schlachthof , Dresden

SCHANDMAUL Live – Der zweite Anlauf in Dresden

Ist der Sänger krank, kann das eine Band schon ein wenig daran hindern, ein Konzert zu spielen. Thomas von SCHANDMAUL hat es Ende 2016 dabei so schlimm erwischt, dass sogar die komplette Tour verschoben werden musste. Nun kommt die Folk-Rock-Band aus dem Süden Deutschlands endlich auch nach Dresden und möchte dort gern einen Querschnitt durch ihr umfassendes Liedgut darbieten. Ein prall gefüllter Alter Schlachthof lässt darauf schließen, dass die Dresdner tierisch Bock darauf haben.

KRAYENZEIT

Konzrtefoto von Krayenzeit - Leuchtfeuer Tour 2017

Krayenzeit – Leuchtfeuer Tour 2017

Zunächst dürfen jedoch KRAYENZEIT ran. Die siebenköpfige Mittelalterrockband passt stilistisch gut ins Vorprogramm von SCHANDMAUL und erntet dementsprechend viel Applaus zu Beginn ihres Sets. Stücke wie “Tenebra“ und “Spieglein, Spieglein“ sind live durch ihre Wucht deutlich packender, als man es auf Platte vernehmen konnte. Nach einige Zeit stellt sich jedoch eine gewisse Monotonie ein. Sicher, die Band um Frontmann Markus Engelfried ist musikalisch und stimmlich gut aufgelegt, doch kann das nicht über die Ähnlichkeit der einzelnen Songs und die teilweise an Überraschungen armen Texte hinwegtäuschen. KRAYENZEIT hinterlassen insgesamt einen soliden Eindruck, stechen für mich jedoch nicht aus der Masse der Mittelalterrockbands heraus.

Galerie mit 12 Bildern: Krayenzeit - Leuchtfeuer Tour 2017

Best Of SCHANDMAUL

Konzertfotos von Schandmaul auf der Leuchtfeuer 2017

Schandmaul – Leuchtfeuer Tour 2017

Ganz anders schaffen es SCHANDMAUL zu überzeugen. Vom ersten Ton an herrscht Ausnahmestimmung und gute Laune. “Vor Der Schlacht“, “Der Hofnarr“ und “Leuchtfeuer“ zeigen gleich zu Beginn, wohin sich der Abend entwickeln wird. Einmal quer durch die gesamte Diskografie wird ein Hit nach dem nächsten abgefeuert und frenetisch bejubelt, als wären SCHANDMAUL nie weg gewesen. Gut gelaunt führt Thomas Lindner durch das Programm und will dabei gar nicht lang von irgendwelchen Erkrankungen sprechen. Stattdessen macht er auf zwei personelle Änderungen aufmerksam: Jessica von KRAYENZEIT wird die Band gelegentlich an der Drehleier unterstützen und Saskia von GANAIM (Geheimtipp in Sachen Irish Folk!) den ganzen Abend an der Violine. Mit zwei derart talentierten Musikerinnen kann das Kommende ja nur gelingen. So erhalten einige Songs durch die parallel gespielten Instrumente eine Facette mehr, was sie druckvoller und stimmiger wirken lässt.

Die Setlist lässt an diesem Abend tatsächlich keinen Wunsch unerfüllt. Vom allseits beliebten Medley aus “Die Letzte Tröte“ und “Mitgift“ bis hin zum lebendigen “Kaspar“ oder düsteren Tönen á la “Tjark Evers“, dem unangefochtenen Highlight vom letzten Album “LeuchtFeuer“, ist alles dabei. Besonders ausrastungswürdig gestaltet sich dabei das “Teufelsweib“, der erste jemals komponierte SCHANDMAUL-Song, der es aus gutem Grund immer wieder auf die Bühne schafft. Als dann gegen Ende des regulären Sets der Überhit “Walpurgisnacht“ erklingt, gibt es schlicht kein Halten mehr. SCHANDMAUL, beflügelt von der heißen Folk-Party in Dresden, lassen glücklicherweise nicht lang mit einer Zugabe auf sich warten. Selbige wird durch das famose Instrumental “Sturmnacht“ eingeleitet, in dem erneut das kräftige Zusammenspiel aus Violine und Drehleier den Sound bestimmt. Thomas merkt obendrein an, dass bislang ganz untypisch für diese Band noch keine Schnulze erklungen ist. Nun, das darf natürlich nicht so bleiben, weswegen mit “Dein Anblick“ die wohl schönste vertonte Liebeserklärung erklang, bei der selbstverständlich der komplette Saal aus voller Kehle mitsingt. Gänsehaut garantiert!

Galerie mit 21 Bildern: Schandmaul - Leuchtfeuer Tour 2017 in Frankfurt

…und schon wieder krank

Nach der überraschenden Zugabe von “Der Spion“ und dem Finale “Willst Du“ kann es erschöpft und zufrieden nach Hause gehen. Wobei… als sich die Band verabschiedet, erklingt doch tatsächlich zum x-ten Male “Du Hast Den Farbfilm Vergessen“ von NINA HAGEN, was in Dresden besonders gut ankommt. SCHANDMAUL wissen eben, was sie tun. Nur tun sie dies nach dem Konzert in Dresden erstmal nicht mehr lang, denn Thomas und einige andere Band- und Crewmitglieder müssen grippebedingt liegen bleiben. Diese Tour scheint irgendwie verflucht, jedoch stehen für die entfallenen Konzerte in Pratteln, Memmingen, Osnabrück und München bereits Ersatztermine fest:

  1. Februar 2018 – Zenith, München
  2. Februar 2018 – Hyde Park, Osnabrück
  3. April 2018 – Z7, Pratteln (CH)
  4. April 2018 – Kaminwerk, Memmingen

Hoffentlich ist die Band bis dahin wieder fit. Wir wünschen alles Gute und schwelgen derweil in wohligen Konzerterinnerungen.

Konzertfoto von Schandmaul - Leuchtfeuer Tour 2017

Schandmaul – Leuchtfeuer Tour 2017

22.12.2017

Alles fließt, alles treibt, alles hat seine Zeit. Vergiss nie, dass wir Kinder des Augenblicks sind! Der Moment hält ein Leben grad eben bereit!

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29456 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare